Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Letzte Fahrt: Steyr-Diesel 680 werden ausgeschieden

Hörsching, 01. März 2007  - Ihre letzte Fahrt traten heute die Lastkraftwagen vom Typ "Steyr-Diesel 680M" an. Die "680er", wie sie von den Soldaten genannt wurden, haben ausgedient. Nach fast 40 Jahren im Einsatz werden die in die Tage gekommenen Lastkraftwagen jetzt ausgemustert.

Allen Soldaten bekannt

Eingeführt wurden die robusten, geländegängigen und leicht wartbaren Fahrzeuge im Jahr 1970. Beinahe jeder Soldat hat seither im Laufe seines Grundwehrdienstes oder bei Kursen die Made-in-Austria-Lkw kennen und schätzen gelernt. Statt im Fußmarsch konnten viele Strecken dank der "680er" im sogenannten “motMarsch” (motorisierter Marsch) kräfteschonend zurückgelegt werden.

Versteigerungen

In Oberösterreich kommen die letzten 20 Lkw bei Versteigerungen im Heereslogistikzentrum Wels (Hessen-Kaserne) am 20. April und am 6. Juli unter den Hammer. Ersetzt werden die Transporter durch die im vergangenen Jahr eingeführten Mercedes Unimog U-4000 ÖBH.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Wachsoldat Daniel Koschar aus Neuhofen an der Krems kontrolliert den Fahrbefehl von Vizeleutnant Johann Schatzl-Moser.

Wachsoldat Daniel Koschar aus Neuhofen an der Krems kontrolliert den Fahrbefehl von Vizeleutnant Johann Schatzl-Moser.

Knapp 40 Jahre dienten die zuverlässigen '680er' im Bundesheer.

Knapp 40 Jahre dienten die zuverlässigen '680er' im Bundesheer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit