Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Neujahrsempfang des steirischen Militärkommandanten

Graz, 09. Jänner 2013  - Am Donnerstag fand in Graz der 31. Neujahrsempfang des steirischen Militärkommandanten, Brigadier Heinz Zöllner, statt. Unter den zahlreich teilnehmenden Ehrengästen waren unter anderem Landeshauptmann Franz Voves, seine Stellvertreter Hermann Schützenhöfer und Siegfried Schrittwieser sowie zahlreiche Gäste der Einsatzorganisationen, Wirtschaft und Medienvertreter. In seiner Ansprache ging der Militärkommandant auf folgende Themenbereiche näher ein:

Rückblick des Militärkommandos

Aus der Gesamtaufgabe des Österreichischen Bundesheeres, Schutz und Hilfe im In- und Ausland zu leisten, leite sich auch der Auftrag des Militärkommandos Steiermark ab. Die Sicherstellung der zivil-militärischen Zusammenarbeit, die Führung von Assistenzeinsätzen, die territoriale Unterstützung und die Führung von Milizsoldaten seien dabei die wesentlichsten Aufgaben. Ein Schwergewicht des vergangenen Jahres war die Milizausbildung. Die Soldaten übten ein Kompaniegefechtsschießen und trainierten für Assistenz- und Katastropheneinsätze. "Die Milizsoldaten in der Steiermark sind bestens auf ihre Aufgaben vorbereitet", versicherte Zöllner.

Assistenzeinsatz

Die ergiebigen Regenfälle Ende Juni sowie im Juli 2012 hatten zu massiven Überschwemmungen in der Steiermark - zunächst vor allem im Bezirk Liezen und in weiterer Folge auch im Bezirk Murtal - geführt. Die bis zu 430 eingesetzten Soldaten haben dabei rund 140.000 Arbeitsstunden geleistet. Der errechnete Wert der Leistungen entspricht rund 7,5 Millionen Euro.

Nicht nur in Einsätzen stehen die steirischen Soldaten in der ersten Reihe, sie beweisen auch immer wieder ihre soziale Kompetenz und ihre Verantwortung gegenüber den Mitmenschen. So konnten im abgelaufenen Jahr in Summe 11.500 Euro für karitative und soziale Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Airpower 2013

"Ein Höhepunkt im Jahr 2013 wird, nicht nur für das Bundesheer, die Abhaltung der AirPower13. Vor hunderttausenden Besuchern werden wir die Leistungsfähigkeit der heimischen Luftstreitkräfte wieder eindrucksvoll unter dem Motto 'Souveränität und Solidarität' unter Beweis stellen, der Fliegerhorst Zeltweg wird Schauplatz einer Airshow der Superlative mit internationaler Beteiligung." Mit dieser Ankündigung sprach Brigadier Zöllner eine erste offizielle Einladung zum Besuch der Airpower aus.

Wehrsystem

Zur Diskussion um das Wehrsystem in Österreich betonte Zöllner: "Diese ist jetzt Zentrum der innenpolitischen Berichterstattung und Auseinandersetzungen.

Klar ist, dass das Österreichische Bundesheer in jedem Fall einschneidende Reformen durchführen muss, und beide Systeme Vorteile aber auch Herausforderungen bieten."

Zöllner: "Ich ersuche Sie alle, sich umfassend zu informieren, die Fakten für sich persönlich abzuwägen und Ihre Entscheidung zu treffen. Ich werde Ihnen als höchste Repräsentanten der steirischen Bevölkerung keine Empfehlung geben, ich darf Sie nur inständig bitten, sich an diesem Referendum zu beteiligen, damit das Ergebnis von einer breiten demokratischen Basis getragen wird."

Abschließend bemerkte Zöllner: "Egal, wie das Ergebnis sein wird, die vielfältigen Aufgaben des Bundesheeres verlangen von uns allen ein hohes Maß an Flexibilität, Eigenverantwortung und Handeln im Sinne des Auftrages."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

V.l.: Schrittwieser, Schützenhöfer, Zöllner, Voves, Majcen und Hammerl.

V.l.: Schrittwieser, Schützenhöfer, Zöllner, Voves, Majcen und Hammerl.

Brigadier Zöllner beim Neujahrsempfang.

Brigadier Zöllner beim Neujahrsempfang.

Die zahlreich erschienen Gäste aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Die zahlreich erschienen Gäste aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Quartett der Militärmusik Steiermark.

Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Quartett der Militärmusik Steiermark.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit