Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Soldaten des Jägerbataillons 19 trainieren in Allentsteig

Allentsteig, 29. Jänner 2013  - Am Truppenübungsplatz Allensteig trainierten am Dienstag rund 50 Berufssoldaten des Jägerbataillons 19 das gesicherte Vorgehen in Ortschaften. Die Trainingsanlage Steinbach stand dabei im Mittelpunkt der Übung.

Anspruchsvolles Training

In dieser aus mehreren Gebäuden bestehenden Trainingsanlage wurden das richtige Verhalten bei der Annäherung sowie das Eindringen in eine Ortschaft mit Panzerunterstützung geübt. Dabei kam es vor allem auf die Kommunikation zwischen den Soldaten der einzelnen Jägergruppen und den Mannschaften der "Leopard"- und "Ulan"-Panzern an. Nach dem Stürmen einzelner Gebäude wurden die Panzer schließlich zur Sicherung in die Ortschaft nachgezogen. Zuvor mussten jedoch etliche Minen geräumt werden.

Digitales Funksystem

Bei der Übung wurden auch die neuen Funkgeräte des Typs "CONRAD" eingesetzt. Das digitale System kann automatisch verschlüsselt werden und zeichnet sich durch hohe Verbindungssicherheit im schwierigen Gelände aus.

Das Jägerbataillon 19

Kommandant des Jägerbataillons 19 ist Oberstleutnant Thomas Erkinger. Der auslandserfahrene Offizier – ihm unterstand das österreichische Transportkontingent im Libanon – überzeugte sich persönlich von den Leistungen seiner Soldaten. "Gerade bei diesem Übungsszenario ist die Kommunikation zwischen den Soldaten und den unterstützenden Panzerfahrzeugen sehr wichtig und entscheidend", so Erkinger zum Übungsverlauf. Das Jägerbataillon 19 ist in den burgenländischen Garnisonen Pinkafeld, Oberwart und Güssing stationiert.

Das Stürmen von Gebäuden wurde in der Trainingsanlage Steinbach trainiert.

Das Stürmen von Gebäuden wurde in der Trainingsanlage Steinbach trainiert.

Bevor die Panzer in die Ortschaft vordringen konnten, mussten zahlreiche Minen geräumt werden.

Bevor die Panzer in die Ortschaft vordringen konnten, mussten zahlreiche Minen geräumt werden.

Bei der Übung wurden auch die neuen Funkgeräte des Typs "CONRAD" eingesetzt.

Bei der Übung wurden auch die neuen Funkgeräte des Typs "CONRAD" eingesetzt.

50 Berufssoldaten des Jägerbataillons 19 trainierten das gesicherte Vorgehen in Ortschaften.

50 Berufssoldaten des Jägerbataillons 19 trainierten das gesicherte Vorgehen in Ortschaften.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit