Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Rieder EUFOR-Soldaten verabschiedet

Ried/Innkreis, 22. Februar 2013  - Mit einem Festakt in der Rieder General Zehner-Kaserne wurde heute die Infanteriekompanie des Panzergrenadierbataillons 13 für den Einsatz in Bosnien und Herzegowina verabschiedet. Die rund 130 Soldaten bilden Teile des Bataillonskommandos und eine Infanteriekompanie, die bei der EUFOR-Mission als österreichisches Kontingent AUTCON 18 zum Einsatz kommen werden.

Erfolgsgeschichte seit neun Jahren

Seit Dezember 2004 stehen die österreichischen Soldaten in Bosnien und Herzegowina unter dem Kommando der Europäischen Union. Gemeinsam mit ihren Kameraden aus vielen anderen Nationen - vor allem aber aus der EU - unterstützen sie die Umsetzung des Dayton-Abkommens. Auf diese Weise leistet Österreich einen wesentlichen Beitrag, um dem Balkan-Staat auf seinem Weg in eine friedliche und demokratische Zukunft zu helfen.

Kommandant des internationalen Bataillons wird Oberstleutnant Alfred Steingreß, auch Kompaniekommandant Oberleutnant Mathias Resch verfügt bereits über Erfahrung im Auslandseinsatz. Resch war schon 2011 bei der Räumung der Straßensperren im Einsatz, als es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen mit serbischen Demonstranten kam.

Intensive einsatzorientierte Vorbereitung

Die Soldaten aus Ried haben ein intensives Vorbereitungsprogramm hinter sich und sind für alle Aufgaben im Einsatzraum gerüstet. Brigadier Anton Waldner vom Streitkräfteführungskommando bei der Verabschiedung: "Ihr Beitrag zum Frieden hat international höchste Wertschätzung. Halten Sie die Standes- und Ehrenpflichten eines österreichischen Soldaten hoch."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die Soldaten des Kontingentes AUTCON 18 wurden in Ried verabschiedet.

Die Soldaten des Kontingentes AUTCON 18 wurden in Ried verabschiedet.

Brigadier Waldner vom Streitkräfteführungs- kommando bei seiner Ansprache.

Brigadier Waldner vom Streitkräfteführungs- kommando bei seiner Ansprache.

Durch einsatzorientierte Ausbildung sind die Soldaten bestmöglich vorbereitet.

Durch einsatzorientierte Ausbildung sind die Soldaten bestmöglich vorbereitet.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit