Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Simulationsunterstützte Kaderfortbildung bei der 3. Panzergrenadierbrigade

Mautern/Niederösterreich, 12. April 2013  - Von 8. bis 12. April 2013 nahmen Soldaten der 3. Panzergrenadierbrigade an einer simulationsunterstützten Kaderfortbildung, unter der Leitung von Oberstleutnant Jürgen Wimmer und Major Alexander Bukovsek, teil. Ziel war die Aufgaben der Soldaten im Einsatz zu trainieren.

Optimierung des Informationsflusses

Ziel dieser Fortbildung war zum einen die Aufbau- und Ablauforganisation des Informations- und Meldeflusses zu optimieren und zum anderen die Abbildung der aktuellen Lage der Konfliktparteien, sowie die Beurteilung und Darstellung der vermutlichen Absicht der Konfliktparteien im Führungsunterstützungsinstrument "Phönix" zu trainieren.

Als Übungsszenario wurde die Verzögerung einer gemischten mechanisierten Kampfgruppe im Westen Hannovers (Deutschland) dargestellt. Zur Darstellung diente der zivile Low-Cost-Simulator "Steel Beasts", der eine Simulation des modernen Gefechtes der verbundenen Waffen bietet. Er bietet weiters die Möglichkeit, vom einzelnem Gefechtsfahrzeug bis hin zur Bataillonsebene zu führen.

Ergebnisse

Bereits nach drei Tagen konnten die Teilnehmer, bei sukzessiven Herunterfahren der Lageinformationen durch die Übungsleitung, nach nur wenigen Minuten die gegebenen Informationen und die daraus resultierenden Folgerungen lagerichtig in das "Phönix" übertragen. Major Bukovsek betonte zudem, dass diese Art der Übung zwar "einen hohen Zeitaufwand bei der Vorbereitung bedeutet, wegen der gezeigten Realitätsnähe und dem Trainingseffekt dieser aber mehrfach gerechtfertigt ist".

Kommandantenbesuch

Parallel zur Kaderfortbildung fanden die jährlichen Einheitskommandantentage der 3. Panzergrenadierbrigade statt. Die Übungsleitung nutzte die Möglichkeit, bei den gleichzeitig anwesenden Einheitskommandanten eine Einweisung über den Ablauf und der Ziele dieser Fortbildung durchzuführen.

Ein Bericht der Redaktion 3. J├Ągerbrigade

Brigadekommandant Brigadier Anton Wessely wird durch Major Alexander Bukovsekin die Lage eingewiesen.

Brigadekommandant Brigadier Anton Wessely wird durch Major Alexander Bukovsekin die Lage eingewiesen.

Vergleich der Ansicht von "Phönix", links, und "Steal Beasts".

Vergleich der Ansicht von "Phönix", links, und "Steal Beasts".

Übungsteilnehmer bei der Erstellung der Lage im "Phönix".

Übungsteilnehmer bei der Erstellung der Lage im "Phönix".

"Steal Beasts"-Bediener vom Kommando der 3. Panzergrenadierbrigade.

"Steal Beasts"-Bediener vom Kommando der 3. Panzergrenadierbrigade.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit