Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wallfahrt der Tiroler Soldaten zum Höttinger Bild

Innsbruck, 17. Mai 2013  - Tief im Wald, am Fuße der Nordkette, liegt das im Jahre 1700 errichtete Wallfahrtskirchlein "Höttinger Bild". Über die Jahrhunderte brachten und bringen Studenten der Universität Innsbruck hier ihre Anliegen und Nöte der Muttergottes dar.

Alljährlich wird dieser Ort der Stille und Besinnung auch von der Militärpfarre Tirol für die aktiven und im Ruhestand befindlichen Soldaten und Bediensteten Tirols als besinnlicher Endpunkt der "Friedenswallfahrt" genutzt.

An die 400 Wallfahrer gingen am Vormittag des 17. Mai, angeführt von Militärdekan Werner Seifert, vom Planötzenhof entlang des Kreuzweges zum Kirchlein.

Begleitet wurden sie dabei auch in diesem Jahr wieder von den Kindern der Volksschule Hötting und Angehörigen der Lebenshilfe, die mit ihnen untermalt von den Klängen der Militärmusik Tirol die heilige Messe feierten.

Ihren Ausklang fand die Friedenswallfahrt 2013 bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Standschützen-Kaserne.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

Militärdekan Seifert führte die Wallfahrer zum "Höttinger Bild".

Militärdekan Seifert führte die Wallfahrer zum "Höttinger Bild".

Gemeinsam mit Kindern der Volksschule Hötting wurde die heilige Messe zelebriert.

Gemeinsam mit Kindern der Volksschule Hötting wurde die heilige Messe zelebriert.

Umringt von zahlreichen Kindern und Soldaten feierte Militärdekan Seifert den Gottesdienst.

Umringt von zahlreichen Kindern und Soldaten feierte Militärdekan Seifert den Gottesdienst.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit