Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Landespolizeipräsident Pürstl erhält Ehrenpreis "Pro Defensione"

Wien, 24. Mai 2013  - Bei einem Festakt im Garnisonskasino der Maria-Theresien-Kaserne verlieh der Wiener Militärkommandant, Brigadier Kurt Wagner, den diesjährigen Ehrenpreis "Pro Defensione" an Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl. Der zweite Ehrenpreis, der "Pro Defensione Junior", ging an Oberstabswachmeister Thomas Reichl, Unteroffizier des Militärkommandos Wien im Referat Dienstbetrieb.

Der Ehrenpreis wird jedes Jahr an ausgewählte Persönlichkeiten aus Politik, Öffentlichem Dienst, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur oder aus dem Bundesheer verliehen.

Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die sich besonders für das Bundesheer, insbesondere in Wien, oder für die Einhaltung der Normen und Werte eines demokratischen Staates und der Europäischen Union verdient gemacht haben.

Brigadier Wagner betonte in seiner Festansprache, dass eine notwendige Unterstützung durch bestimmte Institutionen, Organisationen und Persönlichkeiten zur Auftragserfüllung des Militärkommandos wesentlich beitrage und in diesem Preis und der Auswahl der Preisträger seinen erkennbaren Ausdruck findet.

Ein Kernpunkt der Einsatzunterstützung für die Bundeshauptstadt ist der sicherheitspolitische Assistenzeinsatz zum Schutz kritischer Infrastruktur. Dies setzt eine intensive Kooperation mit der hiesigen Landespolizeidirektion voraus. Das positive Resultat gemeinsamer Einsatzübungen in der Vergangenheit, wie z.B. die "Netzwerk 2011", bestätigt die erfolgreiche Zusammenarbeit beider Einsatzorganisationen.

Mit seiner militärischen Ausbildung als Einjährig-Freiwilliger beim ehemaligen Jägerregiment 21 "Hoch- und Deutschmeister" hat das Militärkommando Wien in Landespolizeipräsident Pürstl einen Partner gefunden, der nicht nur die Sprache des Militärs versteht, sondern auch das Verständnis für die militärische Funktionalität und deren Leistungsfähigkeit entgegenbringt - Parameter, die seinem definierten Ziel der Vernetzung sowie dem Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den Institutionen dienlich sind.

"Die langjährig bewiesene Bereitschaft, in der gelebten Intensität mit dem Militärkommando Wien zusammenzuarbeiten, überschreitet den gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen bei Weitem, bedarf einer Extraportion Persönlichkeit, Mut und Entschlossenheit, und ist daher besonders anerkennenswert“, so Laudator Oberst Peter Meierhofer, der ein Kamerad des Preisträgers aus der gemeinsam absolvierten Einjährig-Freiwilligen-Ausbildung ist.

Landespolizeipräsident Pürstl lobte in seiner Dankesrede die großartige Zusammenarbeit zwischen Polizei und Bundesheer und versprach, den gemeinsamen Weg beider Sicherheitsorganisationen weiterzugehen.

Oberstabswachtmeister Thomas Reichl versieht seinen Dienst bei der Betriebsstaffel der Maria-Theresien-Kaserne. Dort leitet er als Kommandant der Betreuungsgruppe gemeinsam mit dem Betriebsstaffelkommandanten und seinen ihm unterstellten Mitarbeitern alle Verwaltungstätigkeiten einer militärischen Liegenschaft. Dies umfasst einen vielfältigen Aufgabenbereich, von der Grünflächenpflege über den Winterdienst bis zum Betrieb der Betreuungseinrichtungen. Dieses Team ist sich der Verantwortung, als Serviceleistungsbetrieb zu dienen, stets bewusst und sorgt mit seinem Engagement und seiner Leistungsbereitschaft jederzeit für einen reibungslosen Betrieb der Kasernenverwaltung.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

V.l.: Oberstabswachtmeister Thomas Reichl, Brigadier Kurt Wagner, Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl.

V.l.: Oberstabswachtmeister Thomas Reichl, Brigadier Kurt Wagner, Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl.

Der Militärkommandant von Wien bei seiner Festansprache.

Der Militärkommandant von Wien bei seiner Festansprache.

Landespolizeipräsident Pürstl erhält den Ehrenpreis "Pro Defensione".

Landespolizeipräsident Pürstl erhält den Ehrenpreis "Pro Defensione".

Pürstl lobte die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Militär.

Pürstl lobte die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Militär.

Übergabe des "Pro Defensione Junior" an Oberstabswachtmeister Reichl.

Übergabe des "Pro Defensione Junior" an Oberstabswachtmeister Reichl.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit