Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wachau: Bundesheer beginnt mit Aufräumarbeiten

Wachau, 07. Juni 2013  - Jetzt beginnt für die Soldaten des Bundesheeres das große Aufräumen in der Wachau. Nachdem im Weltkulturerbe das Wasser der Donau langsam wieder abläuft, werden die Schäden in den Ortschaften, die noch über keinen mobilen Hochwasserschutz verfügen, sichtbar.

Kampf gegen den Schlamm

Derzeit stehen entlang der Donau in Niederösterreich 1.500 Soldaten im Assistenzeinsatz. Zusätzlich kommt jetzt verstärkt schweres Gerät zum Einsatz. Mit Faltstraßensystemen, Baggern und Ladern der Pioniere werden nun die Schäden der Überschwemmung beseitigt.

Partner hilft

Auch die Raiffeisen-Holding NÖ/Wien hat wieder zahlreiche "Bobcats" und sonstiges schweres Gerät zur Verfügung gestellt. Im Bezirk Amstetten konnte der Assistenzeinsatz bereits beendet werden. Der Bezirkshauptmann dankte den Soldaten aus der Kaserne Amstetten für ihren unermüdlichen Einsatz. Diese Soldaten werden nun auch in den Bereich Wachau verlegt. Hunderte Soldaten sind von Melk bis Krems mit Aufräum- und Rückbaumaßnahmen beschäftigt.

Einsatzschwerpunkte

Weitere Einsatzschwerpunkte ergeben sich je nach sinkenden Wasserständen in den einzelnen Katastrophengebieten. Die Entscheidung über den Einsatz des Bundesheeres an den verschiedenen Schadstellen trägt die zivile, behördliche Einsatzleitung in den einzelnen Bezirken.

"Wir bleiben solange im Einsatz, bis im Wesentlichen die Aufräumarbeiten, jedenfalls die dringend gemacht werden müssen, abgeschlossen sind. Wir gehen davon aus, dass das deutlich über das Wochenende und in die nächste Woche hineingeht", so der niederösterreichische Militärkommandant, Brigadier Striedinger.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Der mobile Hochwasserschutz wird in der Wachau von Soldaten abgebaut.

Der mobile Hochwasserschutz wird in der Wachau von Soldaten abgebaut.

Gründliche Reinigung der Geräte sichert die Verwendungsfähigkeit.

Gründliche Reinigung der Geräte sichert die Verwendungsfähigkeit.

Das Schlammschaufeln ist ein Wettkampf gegen die Zeit.

Das Schlammschaufeln ist ein Wettkampf gegen die Zeit.

Der Partner hilft mit schwerem Gerät.

Der Partner hilft mit schwerem Gerät.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit