Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wasseraufbereitung in Goldwörth

Hörsching, 10. Juni 2013  - Seit Montag setzt das Militärkommando Oberösterreich Wasseraufbereitungsexperten der ABC-Abwehrkompanie in Goldwörth ein. Aufgabe der Experten ist es, mit einer Osmoseanlage Trinkwasser herzustellen.

Hohe Standards

Die Trinkwasseraufbereitungsanlagen des Österreichischen Bundesheeres sind in der Lage mindestens 2.000 Liter Wasser pro Stunde aufzubereiten. Um den hohen österreichischen Standards gerecht zu werden, wird das Wasser von einer sogenannten ABC-Umweltmessstelle auf seine Qualität geprüft. Die ABC-Umweltmessstelle besteht aus einem Veterinärmediziner, einem Biologen, einem Chemiker und Labortechnikern.

Trinkwasserqualität

Erst wenn das erzeugte Wasser Trinkwasserqualität aufweist, darf es seinem Zweck zugeführt werden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die Trinkwasseraufbereitungs- anlagen des Bundesheeres sind in der Lage, mindestens 2.000 Liter Wasser pro Stunde aufzubereiten.

Die Trinkwasseraufbereitungs- anlagen des Bundesheeres sind in der Lage, mindestens 2.000 Liter Wasser pro Stunde aufzubereiten.

Mit einer Osmoseanlage stellen Experten des Bundesheeres Trinkwasser her.

Mit einer Osmoseanlage stellen Experten des Bundesheeres Trinkwasser her.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit