Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wallfahrt unter dem Motto "Weg der Begegnung"

Bisamberg, 19. September 2013  - Am Donnerstag veranstaltete die Dekanatspfarre 1 unter der Leitung von Militärdekan Alfred Weinlich eine Fußwallfahrt zur "Lourdes-Grotte" nach Bisamberg. Unter dem Motto "Weg der Begegnung" gingen rund 60 Pilger von der Dabsch-Kaserne über Klein Engersdorf und Hagenbrunn nach Bisamberg zur Grotte. Dort wurde gemeinsam mit dem Ortspfarrer aus Bisamberg, Andreas Lueghammer, die heilige Messe gefeiert.

Pilgerweg

Nach knapp zehn Kilometern Pilgerweg erreichten die Teilnehmer die Grotte. Im Anschluss an den Gottesdienst, der durch ein Ensemble der Gardemusik musikalisch umrahmt wurde, lud Militärdekan Weinlich zur Agape.

"Lourdes-Grotte" in Bisamberg

1931 wurde durch den damaligen Ortspfarrer Martin Büker die Idee geboren, eine Grotte zur Verehrung der Mutter Gottes in der Gemeinde zu errichten. Diese Idee wurde von den Gemeindebürgern aufgenommen und zwei Jahre später wurden die ersten Baumaßnahmen eingeleitet. 1935 war die Grotte fertig gestellt und feierlich eingeweiht. Sie ist jener in Lourdes nachempfunden, auch zwei Originalsteine wurden eingemauert, die an einer blauen Umrahmung erkennbar sind. Zahlreiche Marienandachten sowie kirchliche Veranstaltungen werden bei der Bisamberger "Lourdes-Grotte" gefeiert.

Rund 60 Pilger gingen von der Dabsch-Kaserne über Klein Engersdorf und Hagenbrunn nach Bisamberg.

Rund 60 Pilger gingen von der Dabsch-Kaserne über Klein Engersdorf und Hagenbrunn nach Bisamberg.

In der Bisamberger "Lourdes-Grotte" wurde die heilige Messe gefeiert.

In der Bisamberger "Lourdes-Grotte" wurde die heilige Messe gefeiert.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit