Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Größte Angelobung des Jahres in Ebelsberg

Ebelsberg, Hillerkaserne, 27. September 2013  - Mehr als 630 Rekruten und vier weibliche Soldaten leisteten heute in der Hiller- Kaserne in Ebelsberg ihr Gelöbnis auf Österreich.

Die Soldaten gehören zum vorwiegenden Teil zu Verbänden der 4. Panzergrenadierbrigade, deren Kommando gerade nach Hörsching übersiedelt ist.

Offiziersnachwuchs für Streitkräfte

Angelobt wurden auch 113 Einjährig Freiwillige, aus denen der Offiziersnachwuchs für die Streitkräfte herangebildet wird. „Alle Soldaten und Soldatinnen werden bereits nach den Vorgaben der Grundwehrdienstreform ausgebildet“ bemerkte Oberst Franz Linsboth in seiner Ansprache.

Wahlpflichtmodule mit erweitertem Nutzen

Neben den militärischen Ausbildungszielen und einer flexibleren Dienstzeit können die Rekruten unterschiedliche Wahlpflichtmodule absolvieren, die einen konkreten Nutzen für das spätere Leben bringen.

Anerkennung durch den Landeshauptmann

In seiner Ansprache sagte Landeshauptmann Dr.Josef Pühringer vor weit über 1.000 Gästen zu den Soldaten: „Soldaten geben Sicherheit und tragen das positive Bild Österreichs im Ausland. Darauf könnt ihr stolz sein und dafür sind wir dankbar.“

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die Soldaten sprechen das Treuegelöbnis.

Die Soldaten sprechen das Treuegelöbnis.

Pühringer und Linsboth schreiten die Front ab.

Pühringer und Linsboth schreiten die Front ab.

Linsboth: "Die Grundwehrdienstreform ist eingeleitet".

Linsboth: "Die Grundwehrdienstreform ist eingeleitet".

"Ich gelobe" schallt es aus 630 Kehlen.

"Ich gelobe" schallt es aus 630 Kehlen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit