Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kasernenwache: Milizsoldaten und Militärmusiker üben in Hörsching

Hörsching, 11. Oktober 2013  - Für eine Woche haben die oberösterreichischen Militärmusiker ihre Instrumente bei Seite gelegt und das Sturmgewehr zur Hand genommen. Die Waffenübung der Wachorganisation des Militärkommandos beschäftigt neben etwa 20 Kadersoldaten auch knapp 40 Milizsoldaten und etwa 60 Rekruten, davon viele Musiker.

"Wo Bundesheer drauf steht..."

"Wo Bundesheer drauf steht, da ist auch Bundesheer drinnen", sagte Major Harald Haselmayr, der Kapellmeister. Hörsching als Einsatzflughafen für Auslandseinsätze des Bundesheeres und als Standort wichtiger Kommandozentralen ist ein Schutzobjekt für die Wachorganisation in Oberösterreich.

Wachdienst: Verantwortung übernehmen

Die Übung dient der Auffrischung rechtlicher Bestimmungen, der Handhabung neuer Ausrüstung sowie der Bewältigung des anspruchsvollen Schießprogramms. Weiters trainieren die Kommandanten ihre Führungsaufgaben im wechselnden Umfeld. Für die Rekruten aus den Betriebsstaffeln, aber auch für die Musiker bietet die Übung Gelegenheit, sich wieder mit dem Soldatenhandwerk zu befassen.

Nichts für schwache Nerven

Ein Übungsszenario mit einem Checkpoint unter Einsatz von Hubschraubern und Pyrotechnik bot Gelegenheit, auch unter erschwerten Bedingungen zu trainieren.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Ein Checkpoint erleichtert die Sicherung eines Schutzobjektes.

Ein Checkpoint erleichtert die Sicherung eines Schutzobjektes.

Aufmerksam und feuerbereit: der Sicherungsposten.

Aufmerksam und feuerbereit: der Sicherungsposten.

Die ABC-Schutzausrüstung schützt die Soldaten auch in Extremsituationen.

Die ABC-Schutzausrüstung schützt die Soldaten auch in Extremsituationen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit