Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Oberösterreichs Milizsoldaten im Assistenzeinsatz

Hörsching, 27. Jänner 2016  - Rund 40 Soldaten des Miliz-Jägerbataillons Oberösterreich werden ab morgen für einen Monat die in Salzburg eingesetzten Sicherheitskräfte bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation unterstützen. Erstmals seit Beginn der Assistenzleistung des Bundesheeres kommt dabei ein Zug Milizsoldaten geschlossen zum Einsatz.

Hoher Ausbildungsstand und Eigeninitiative

Am Fliegerhorst Vogler in Hörsching werden die Soldaten durch einsatzerfahrenes Kaderpersonal vorbereitet. Die oberösterreichischen Milizsoldaten haben das Ausbildungskader nicht nur durch ihre Motivation, sondern auch durch ihr Können überzeugt. "Der Ausbildungsstand ist beachtlich. Dabei spielt es auch eine Rolle, dass es sich hier um Freiwillige handelt, die regelmäßig zu Übungen kommen und sich weiterbilden. Auch die Einsatzbereitschaft ist sehr hoch", sagt Oberstabswachtmeister Gernold Goldberger vom Panzergrenadierbataillon 13.

Viele der Milizsoldaten sind Studenten, die nun die Semesterferien nutzen, um Einsatzerfahrung zu sammeln. So auch Zugskommandant Leutnant David Christa. "Ich möchte, dass sich die Miliz als festes Einsatzelement etabliert", so der junge Offizier. Er und die Soldaten seines Zuges schätzen die Initiative ihres Bataillonskommandanten, Oberstleutnant Claus Helmhart, nach einer Interessenserhebung Milizsoldaten des Jägerbataillons Oberösterreich zum Einsatz zu bringen.

Oberösterreichische Miliz immer wieder im Assistenzeinsatz

Das Bundesheer steht seit Mitte September 2015 im Assistenz- und Unterstützungsleistungseinsatz zur Bewältigung der Migrationskrise. Bisher waren Milizsoldaten vereinzelt zur Unterstützung der Berufssoldaten eingesetzt, aber nicht geschlossen im Einsatz. Das Jägerbataillon Oberösterreich stellt nun erstmals einen geschlossenen Zug. Das Milizbataillon stand auch in der Vergangenheit immer wieder für Assistenzeinsätze bereit, wie beim Hochwassereinsatz 2013.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Oberösterreich

Die Milizsoldaten trainieren die sichere Personenkontrolle.

Die Milizsoldaten trainieren die sichere Personenkontrolle.

Mit großem Interesse lernen die Soldaten die Leistungsfähigkeit des Conrad-Funksystems kennen.

Mit großem Interesse lernen die Soldaten die Leistungsfähigkeit des Conrad-Funksystems kennen.

Mit dem Nachtsichtfernglas ist eine Beobachtung selbst bei Dunkelheit möglich.

Mit dem Nachtsichtfernglas ist eine Beobachtung selbst bei Dunkelheit möglich.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit