Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Feier zum 105. Internationalen Frauentag

Wien, 08. März 2016  - Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März 2016 lud die Gender Mainstreaming-Beauftragte des Verteidigungsministeriums, Silvia Moosmaier, zu einer Feier. Diese wurde durch Minister Hans Peter Doskozil eröffnet und durch die Präsentation der Wanderausstellung "Frauen im BMLVS/gestern-heute-morgen" mit Werken der Künstlerin Elisabeth Bergner und Bildkollagen von weiblichen Zivilbediensteten und Soldatinnen abgerundet.

Feier anlässlich des internationalen Frauentages

Wie jedes Jahr werden an diesem Tag die bereits erzielten Erfolge gefeiert und es wird der Forderung nach der gesetzlich garantierten Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen Ausdruck verliehen. Seit 1998 haben Frauen nicht nur die Möglichkeit als Zivilbedienstete tätig zu sein, sondern können auch den Beruf einer Soldatin in allen Waffengattungen ausüben. In seiner Eröffnungsansprache stellte Hans Peter Doskozil fest: "Die Frau als Soldatin soll ein normales Berufsbild darstellen. Wir müssen eine Offensive starten und die beruflichen Rahmenbedingungen verändern, damit wir den Frauenanteil erhöhen können. Dabei stehen für mich auch die Aufnahmekriterien auf dem Prüfstand." "Ich bin bereit, offen an das Thema heranzugehen", so der Minister weiter.

Ausstellung "Frauen im BMLVS/gestern-heute-morgen"

Die aus Klagenfurt stammende freischaffende Künstlerin Elisabeth Bergner hat bereits zahlreiche Ausstellungen im Bereich der bildnerischen Gestaltung realisiert und setzt sich intensiv mit Kunst auf Glas in Form von Siebdruck und Glasmalerei auseinander. Die aktuelle Ausstellung zeigt Fotokollagen und Bilder von Frauen aus Militär, Sport und Verwaltung aus der Vergangenheit, der Gegenwart und gibt Ausblicke in die Zukunft. Frauen sind unter anderem in ihrer Funktion als Soldatinnen zu sehen, sowohl vor 100 Jahren als auch in gegenwärtigen Positionen wie beispielsweise als Ärztinnen im Militärdienst. Ebenso stehen Frauen als Zivilbedienstete und ihre Relevanz für das Verteidigungsressort im Fokus. Die Werke der Künstlerin unterstützen den Gleichstellungsgedanken mit ihren abstrakten Darstellungen im Fahnenformat.

Ein Bericht der Redaktion Direktion für Sicherheitspolitik

"Wir müssen eine Offensive starten und die beruflichen Rahmenbedingungen verändern, damit wir den Frauenanteil erhöhen können", so Minister Doskozil.

"Wir müssen eine Offensive starten und die beruflichen Rahmenbedingungen verändern, damit wir den Frauenanteil erhöhen können", so Minister Doskozil.

Gender Mainstreaming-Beauftragte Silvia Moosmaier begrüßte die Gäste zur Feier.

Gender Mainstreaming-Beauftragte Silvia Moosmaier begrüßte die Gäste zur Feier.

Die Feier zum 105. Internationalen Frauentag fand in der Aula der Roßauer Kaserne statt.

Die Feier zum 105. Internationalen Frauentag fand in der Aula der Roßauer Kaserne statt.

Gender Mainstreaming-Beauftragte Silvia Moosmaier (2. v.l.), Minister Hans Peter Doskozil (m.) und die Künstlerin Elisabeth Bergner (2. v.r.).

Gender Mainstreaming-Beauftragte Silvia Moosmaier (2. v.l.), Minister Hans Peter Doskozil (m.) und die Künstlerin Elisabeth Bergner (2. v.r.).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit