Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

41 Rekruten leisteten ihr Gelöbnis auf die Republik

Truppenübungsplatz Lizum/Walchen, 15. April 2016  - Am Freitag wurden die Soldaten des Truppenübungsplatzes Lizum/Walchen angelobt. Das Ensemble 6 der Österreichischen Militärmusiken untermalte diesen Festakt musikalisch.

Die Grundwehrdiener haben im März ihren Dienst beim Bundesheer angetreten und die Basisausbildung in Kärnten beim Jägerbataillon 26 absolviert. Ihre zukünftigen Aufgaben sind das Aufrechterhalten von Bundesheer-Infrastruktur, das Versorgen der Truppe, das Gewährleisten der Sicherheit bei Schießen und das Betreiben von Betreuungseinrichtungen.

Diese Tätigkeiten sind die Grundlagen dafür, dass die Einsatzverbände ihr militärisches Training wie Gebirgsausbildung, Gefechtsausbildung und Schießausbildung unter besonderen Verhältnissen im Hochgebirge durchführen können.

Oberst Johann Zagajsek

Der Kommandant des Truppenübungsplatzes Lizum/Walchen, Oberst Johann Zagajsek, bedankte sich bei den Soldaten, dass sie sich für den Militärdienst entschieden haben.

Zagajsek: "In Zeiten wie diesen besteht eine Hauptaufgabe des Bundesheeres vor allem darin, ständig mit ausgebildeten und einsatzbereiten Kräften präsent zu sein, um für einen Fall, der nicht vorhersehbar ist, die entsprechenden Maßnahmen wie etwa Grenzüberwachung und Sicherung der Infrastruktur sofort durchführen zu können."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

Die Soldaten bei ihrer Angelobung.

Die Soldaten bei ihrer Angelobung.

Vizeleutnant Thomas Fasching mit den Grundwehrdienern.

Vizeleutnant Thomas Fasching mit den Grundwehrdienern.

Oberst Zagajsek bei seiner Ansprache.

Oberst Zagajsek bei seiner Ansprache.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit