Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kranzniederlegung zum Gedenken der Wiedererrichtung der Republik Österreich

Wien, 27. April 2016  - Mit einer Kranzniederlegung gedachten heute die Mitglieder der Bundesregierung der Wiedererrichtung der Republik Österreich vor 71 Jahren. Der Staatsakt fand beim Heldendenkmal im Äußeren Burgtor der Wiener Hofburg statt.

Provisorische österreichische Regierung

Am 27. April 1945 ist im Wiener Rathaus eine provisorische österreichische Regierung unter dem Vorsitz von Karl Renner zu ihrer ersten Sitzung zusammengetreten und hat die Unabhängigkeitserklärung betreffend der Wiederherstellung eines selbstständigen und demokratischen Österreichs proklamiert. 

Dieser historische Moment war die Geburtsstunde der Zweiten Republik. Die Proklamation der Unabhängigkeit erfolgte nur gut zwei Wochen nach der Befreiung Wiens durch die sowjetischen Truppen und noch vor der Kapitulation der deutschen Wehrmacht.

Heldendenkmal 

Das Österreichische Heldendenkmal im Äußeren Burgtor der Wiener Hofburg ist die einzige staatliche Gedenkstätte für die Gefallenen der beiden Weltkriege und für die Opfer des Nationalsozialismus. Krypta und Weiheraum stehen im Zentrum der offiziellen staatlichen Gedenkkultur der Republik Österreich.

Der Staatsakt fand am Wiener Heldenplatz statt.

Der Staatsakt fand am Wiener Heldenplatz statt.

V.l.: Commenda, Faymann, Mitterlehner, Doskozil.

V.l.: Commenda, Faymann, Mitterlehner, Doskozil.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit