Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

7. Jägerbrigade präsentierte sich am Tag der Bundeswehr in Frankenberg

Frankenberg/Sachsen, 15. Juni 2016  - "Türen auf, Klappen auf, Luken auf! Schauen Sie sich die Bundeswehr an! Ihre Präsenz hier bei unserem Tag der Bundeswehr ist für uns alle Motivation", mit diesen Worten eröffnete die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen den Tag der Bundeswehr am vergangenen Samstag im sächsischen Frankenberg.

Ihre Begrüßungsrede wurde in die weiteren 15 Standorte der Veranstaltung in ganz Deutschland live übertragen.

Tag der Bundeswehr und 25-jähriges Jubiläum

Die Panzergrenadierbrigade 37 "Freistaat Sachsen" feierte am Standort Frankenberg gleichzeitig ihr 25-jähriges Jubiläum. Die zahlreichen Besucher konnten aber nicht nur den Kampfpanzer "Leopard" und den Schützenpanzer "Marder" erleben, sondern sämtliche Vertreter der Bundeswehr in Sachsen.

Auch ausländische Abordnungen, unter ihnen auch die Soldaten der 7. Jägerbrigade des Österreichischen Bundesheeres, präsentierten sich in der Frankenberger Wettiner-Kaserne mit Waffen und Geräten.

Besuch der deutschen Verteidigungsministerin

Höhepunkt für die österreichischen Soldaten war der Besuch des Inspekteurs des Heeres, Generalmajor Jörg Vollmer, und der deutschen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die sich über diese militärische Partnerschaft informierten.

Am Ende des Tages hatten etwas mehr als 15.000 Besucher den Tag der Bundeswehr in Frankenberg besucht. Insgesamt kamen deutschlandweit rund 260.000 Besucher, um sich über ihre Armee zu informieren.

Bespielhafte militärische Partnerschaft

"Militärische Partnerschaft bedeutet voneinander profitieren und lernen, aber auch geben und nehmen, sowie unterstützen und teilen. Wir haben mit der Panzergrenadierbrigade 37 eine beispielhafte Kooperation", so Brigadier Jürgen Wörgötter in Frankenberg.

"Wir gehen letztendlich mit unseren Mannschaften im Rahmen der Balkan-Reservekräfte gemeinsam in den Einsatz. Ich möchte mich an dieser Stelle bei beiden Seiten für das weit über die Norm hinausreichende Engagement bedanken", so Wörgötter weiter.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Verteidigungsministerin von der Leyen und Brigadier Wörgötter vor einem "Pandur" des Bundesheeres..

Verteidigungsministerin von der Leyen und Brigadier Wörgötter vor einem "Pandur" des Bundesheeres..

Ein Scharfschütze informiert Verteidigungsministerin von der Leyen über sein Scharfschützengewehr.

Ein Scharfschütze informiert Verteidigungsministerin von der Leyen über sein Scharfschützengewehr.

Auch über die Alpinkompetenz des österreichischen Bundesheeres werden die Besucher informiert.

Auch über die Alpinkompetenz des österreichischen Bundesheeres werden die Besucher informiert.

Verteidigungsministerin von der Leyen mit einem Soldaten des steirischen Jägerbataillons 17.

Verteidigungsministerin von der Leyen mit einem Soldaten des steirischen Jägerbataillons 17.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit