Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Ich gelobe": Rekruten sprachen in Retz ihr Treuegelöbnis

Retz, 16. Juni 2016  - "Ich gelobe", mit diesen Worten sprachen 221 Rekruten der Garde und der Theresianischen Militärakademie in der niederösterreichischen Stadtgemeinde Retz ihr Treuegelöbnis auf die Republik.

Der Wiener Militärkommandant Brigadier Kurt Wagner und der Bürgermeister von Retz, Helmut Koch, freuten sich, den Abgeordneten zum Nationalrat Otto Pendl, Bundesrätin Sandra Kern und den Hollabrunner Bezirkshauptmann Stefan Grusch bei der feierlichen Angelobung begrüßen zu können.

Neben der vielseitigen Verwendung der Gardesoldaten erwähnte der Militärkommandant in seiner Festansprache die vielfältigen Aufgaben des Bundesheeres. Von Auslandsmissionen, Katastrophenhilfe im Inland, Grenzmanagement und der Hilfe für Flüchtlinge bis hin zu neuen Aufgaben: Ab Herbst werden Soldaten etwa die Bewachung von ausgewählten Botschaften in Wien übernehmen.

Die höhere Wahrscheinlichkeit von Konflikten und die höhere Intensität von Konflikten seien Faktum und gegenwärtige Realität, so Wagner. Dafür benötige das Bundesheer Personal, Material und die dafür erforderlichen finanziellen Mittel. "Ich danke allen, die sich seit Jahren dafür einsetzen, dass das Bundesheer jene Mittel bekommt, die für die Auftragserfüllung notwendig sind", so der Militärkommandant.

Bundesrätin Sandra Kern unterstrich die Notwendig des Bundesheeres und befürwortete die beschlossenen Bestrebungen des Verteidigungsministers zur finanziellen Aufstockung. "Sie sind Botschafter für die Sicherheit Österreichs. Sie schaffen bei den Menschen Vertrauen in unseren Sicherheitsapparat. Sie sind Garanten für Demokratie und Freiheit der Gesellschaft. Österreich braucht das Österreichische Bundesheer." Mit diesen Worten appellierte Sandra Kern an die anwesenden Soldaten.

SPÖ-Sicherheitssprecher Otto Pendl erörterte in seiner Festansprache seine Bestrebungen zur Verbesserung der finanziellen Strukturen des Bundesheeres. Für seine Initiative eines Entschließungsantrages im Nationalrat letzten Jahres wurde der Vorsitzende der parlamentarischen Bundesheerkommission vom Militärkommando Wien im März mit dem Ehrenpreis "Pro Defensione" geehrt.

Im Vorfeld präsentierte die Gardemusik der zahlreich erschienenen Bevölkerung bei einem Platzkonzert am Retzer Hauptplatz ihr neues Musik-Tattoo. Die Soldaten der Garde brillierten mit einer eindrucksvoll dargebotenen Exerziervorführung. Nach dem Festakt konnten sich die Besucher bei Kostproben aus der Truppenküche von den Vorzügen der Verpflegung beim Bundesheer überzeugen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

Die Rekruten sprechen das Treuegelöbnis.

Die Rekruten sprechen das Treuegelöbnis.

221 Rekruten der Garde und der Militärakademie wurden angelobt.

221 Rekruten der Garde und der Militärakademie wurden angelobt.

Militärkommandant Wagner mit den Ehrengästen.

Militärkommandant Wagner mit den Ehrengästen.

Besucherandrang bei der Exerziervorführung der Garde.

Besucherandrang bei der Exerziervorführung der Garde.

Viele Angehörige kamen nach Retz, um bei der Angelobung ihrer Söhne dabeizusein.

Viele Angehörige kamen nach Retz, um bei der Angelobung ihrer Söhne dabeizusein.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit