Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer präsentiert "Schutz und Hilfe" am Donauinselfest

Wien, Donauinsel, 27. Juni 2016  - Das Donauinselfest ist das größte Open-Air-Festival Europas. Es bietet dem Bundesheer die ideale Gelegenheit, gemeinsam mit den Hilfs- und Einsatzorganisationen der Bundeshauptstadt im Inselbereich "Sicheres Wien" tausenden Besuchern sein Können und seine Kompetenzen zu vermitteln.

Presseoffizier Norbert Lick: "Um diese Fähigkeiten und Kompetenzen zielgerichtet zur Wirkung bringen zu können, sind das gegenseitige Verständnis über Leistungsparameter und Abläufe der verschiedensten Einsatzkräfte von besonderer Bedeutung. Unsere gemeinsame Präsentation stärkt den Zusammenhalt und soll den Bürgern ihr Bewusstsein für Sicherheit wecken."

Die Sensation der diesjährigen Leistungsschau war die Präsentation des Sikorsky S-70 "Black Hawk", des größten Transport- und Allzweckhubschraubers im Bundesheer. Dieser landete bereits am Freitag unter reger Besucher- und Medienteilnahme auf der Donauinsel.

Wo kann man Wissenswertes über den Pilotenalltag und die Technik dieses Spezialgerätes erfahren? Mit seinen Ausführungen vermittelte das Fachpersonal eindrucksvolle Einblicke in das "Berufsbild Einsatzpilot". Anhand eines fiktiven Einsatzszenarios wurde die aktive und passive Luftraumüberwachung dem Publikum erklärt.

In einem Flugsimulator konnten die Besucher ihre persönlichen Flugkünste testen. Sollten nach dem Testflug im Simulator Interesse und Ambitionen geweckt worden sein, gab es die Möglichkeit bei den Wehrdienstberatern des Heerespersonalamtes detaillierte Informationen bezüglich Pilotenausbildung und Karrieremöglichkeiten zu erfragen.

Auf einem Videoscreen wurde über die Einsatzspektren des Bundesheeres, den Katastrophenschutz im Inland und die aktuellen Missionen im Ausland berichtet. Spektakuläre Videoclips der vergangenen Flugshows weckte bei vielen das Interesse, die AirPower16 Anfang September in Zeltweg zu besuchen.

Publikumsmagneten waren auch die Spezialfahrzeuge des Kommandos Militärstreife & Militärpolizei und des Jägerbataillons 17. Eine Sitzprobe im gepanzerten Mannschaftstransporter "Pandur" oder im leichten Mehrzweckfahrzeug "Husar" war für viele Inselbesucher ein Novum. Die ausgestellten Fahrzeuge bieten den Soldaten Schutz vor Minen, Splittern und Beschuss und werden zur Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit in Krisengebieten eingesetzt.

Die Fachleute der ABC-Abwehrschule zeigten die Vorzüge des Rette- und Bergefahrzeuges Pinzgauer 712. Das Steyr-Allradfahrzeug, ausgerüstet mit schwerem Atem- und Hitzeschutz, ist das ideale Gerät, um Menschen und Sachgüter aus kontaminiertem Gebiet im schwierigen Gelände zu bergen.

"Aufgrund der Vielfältigkeit der Geräte ist die diesjährige Bundesheer-Präsentation beeindruckend. Ich finde es gut, dass das Bundesheer gemeinsam mit den Wiener Hilfs- und Einsatzorganisationen bei Extremsituationen für die Bevölkerung da ist", so Inselbesucherin Birgit Gutmayer.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

Das Bundesheer war ein Publikumsmagnet beim diesjährigen Donauinselfest.

Das Bundesheer war ein Publikumsmagnet beim diesjährigen Donauinselfest.

Bewerbung der AirPower16 auf dem Videoscreen.

Bewerbung der AirPower16 auf dem Videoscreen.

Gemeinderätin Sybille Straubinger im Cockpit des S-70 "Black Hawk".

Gemeinderätin Sybille Straubinger im Cockpit des S-70 "Black Hawk".

Wehrdienstberater des Heerespersonalamts informierten über Karrieremöglichkeiten beim Bundesheer.

Wehrdienstberater des Heerespersonalamts informierten über Karrieremöglichkeiten beim Bundesheer.

Bundesheerpiloten unterstützten die Besucher am Flugsimulator.

Bundesheerpiloten unterstützten die Besucher am Flugsimulator.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit