Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Olympia: Doskozil verabschiedet Österreichs Rio-Team

Wien, 18. Juli 2016  - Am Montag verabschiedete Verteidigungs- und Sportminister Hans Peter Doskozil gemeinsam mit dem Präsidenten des Österreichischen Olympischen Komitees, Karl Stoss, das österreichische Aufgebot für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro in der Wiener Hofburg.

Nach einem Foto im Burghof erfolgte im Zeremoniensaal der Präsidentschaftskanzlei die Vereidigung und Verabschiedung der Delegation von rund 160 Personen.

Österreich gut vertreten

ÖOC-Präsident Karl Stoss gratulierte den Athleten zur geschafften Qualifikation und wünschte seinem Team viel Erfolg für das Großereignis vom 5. bis 21. August. "Wir können stolz darauf sein, dass wir ein so tolles Team haben, das wir nach Rio de Janeiro mitnehmen dürfen", sagte Stoss über die 68 Sportler. 

Minister Doskozil  wünschte dem Team viel Erfolg und drückte seine Freude darüber aus, die Zeremonie leiten zu können. "Es ist für mich eine Ehre und ein besonderer Moment, unser Olympiateam verabschieden zu dürfen. Ihr habt viel geopfert, habt euch gut vorbereitet und ihr werdet Österreich gut vertreten", betonte Doskozil. 

"Die Jugend sieht zu euch auf. Spitzensport ist wesentlich, wenn wir Beispiel sein wollen - für die Kinder, für die Breite im Sport", so der Minister. 

Die Vorhut des Österreichischen Olympischen Komitees mit Christoph Sieber macht sich am Dienstag auf den Weg nach Brasilien. Die ersten Sportler werden am Samstag anreisen.

V.r.: Verteidigungsminister Doskozil, Fahnenträgerin Liu Jia und ÖOC-Präsident Stoss.

V.r.: Verteidigungsminister Doskozil, Fahnenträgerin Liu Jia und ÖOC-Präsident Stoss.

Minister Doskozil mit Bundesheer-Leistungssportlerinnen in der Aula des Verteidigungsministeriums.

Minister Doskozil mit Bundesheer-Leistungssportlerinnen in der Aula des Verteidigungsministeriums.

Die österreichische Rio-Delegation.

Die österreichische Rio-Delegation.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit