Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Einsatzübung: Jagdkommando trainiert für EU-Mission "Sophia"

Wien, 19. September 2016  - Soldaten des Jagdkommandos trainierten heute in Wien bei einer "Boarding-Übung" auf der Donau für die EU-Mission "Sophia", die im Mittelmeer gegen illegale Migration vorgeht. 

Einsatzübung auf der Donau 

Ausgangslage der Übung war die Annahme, dass ein Schiff mit vermutlich illegalen Waffen an Bord den Kontakt zu Einsatzkräften abgebrochen hat. Bell OH-58 "Kiowa"-Helikopter kreisten über der "Admiral Tegetthoff", während sich Soldaten der Spezialeinsatzkräfte von einem "Black Hawk"-Hubschrauber aus auf das Schiff abseilten und von zwei Speed-Booten aus an Bord vordrangen.

EU-Mission "Sophia"

Seit 10. Februar 2016 beteiligt sich Österreich an der EU-Mission "Sophia". In Zukunft wird sich auch ein Boardingteam des Jagdkommandos an der Operation beteiligen. Mit der Mission "Sophia" geht die Europäische Union gegen das organisierte Handeln und Schmuggeln von Menschen im südlichen und zentralen Mittelmeer vor. 

Die Einsatzkräfte sammeln mit Hilfe von Luft- und Satellitenbildern Informationen über Schlepperbanden und patrouillieren vor der Küste Libyens, um Migrationsnetzwerke zu beobachten und aufzudecken. Bei Verdacht auf Menschenschmuggel werden Schiffe angehalten, durchsucht und gegebenenfalls beschlagnahmt.

Jagdkommandosoldaten trainierten heute auf der Donau.

Jagdkommandosoldaten trainierten heute auf der Donau.

Die Spezialeinsatzkräfte dringen an Bord.

Die Spezialeinsatzkräfte dringen an Bord.

Von einem "Black Hawk"-Hubschrauber seilen sich die Soldaten ab.

Von einem "Black Hawk"-Hubschrauber seilen sich die Soldaten ab.

Auch Bell OH-58 "Kiowa"-Helikopter kreisten über der Donau.

Auch Bell OH-58 "Kiowa"-Helikopter kreisten über der Donau.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit