Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Jägerbataillon Wien 1: Neue Wege in der Ausbildung

Allentsteig, 28. September 2016  - Um auf neue Bedrohungen zu reagieren, geht das Jägerbataillon Wien 1 "Hoch-und Deutschmeister" neue Wege in der Ausbildung: Seine Soldaten werden zurzeit in Allentsteig an sogenannten Normstationen ausgebildet. Dabei lernen sie, aktuelle Bedrohungen zu beurteilen und auf unterschiedliche Situationen richtig zu reagieren.

Gute Zusammenarbeit

Seit Jänner 2016 ist die Garde für das Jägerbataillon Wien 1 verantwortlich. Deshalb sind neben knapp 500 Milizsoldaten auch 15 Instruktoren des Gardebataillons in Allentsteig. Sie unterstützen die Gruppen- und Zugskommandanten bei der Ausbildung ihrer Soldaten. Diese Ausbildung erfolgt nach dem Train-the-Trainer Prinzip: Instruktoren bilden Kommandanten aus, diese geben dann das erlernte Wissen an ihre Soldaten weiter.

Die Instruktoren überwachen die Ausbildung, greifen notfalls steuernd ein und ergänzen sie durch praktische Beispiele oder durch selbst Erlebtes. Major Markus Matzhold, bei der Garde für die Ausbildung verantwortlich, stellt den Milizsoldaten ein gutes Zeugnis aus: "Das Feedback der Instruktoren ist sehr positiv. Die Soldaten sind motiviert, wissbegierig und lernen schnell."

Die neuen Normstationen

Die neuen Normstationen sind das Produkt aktueller Bedrohungen und beinhalten das Betreiben von Kontrollpunkten, das Reagieren auf gewalttätige Ausschreitungen ("Crowd and Riot Control") und Fußpatrouillen. All diese Themen haben eine Gemeinsamkeit: Sie können beim Schutz kritischer Infrastruktur notwendig werden - und dies ist die neue Hauptaufgabe der Miliz. Ziel der Ausbildung ist, die Soldaten für Situationen vor, während und nach einer Terrorbedrohung auszubilden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Wien

Ein Instruktor der Garde demonstriert den richtigen Einsatz bei gewalttätigen Ausschreitungen.

Ein Instruktor der Garde demonstriert den richtigen Einsatz bei gewalttätigen Ausschreitungen.

Mit einer sogenannten Sperrkette schützen sich die Soldaten vor Wurfgeschoßen.

Mit einer sogenannten Sperrkette schützen sich die Soldaten vor Wurfgeschoßen.

Soldaten kontrollieren ein Fahrzeug.

Soldaten kontrollieren ein Fahrzeug.

Mit dem Duellsimulator üben die Milizsoldaten das richtige Verhalten im Gefecht.

Mit dem Duellsimulator üben die Milizsoldaten das richtige Verhalten im Gefecht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit