Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Ich gelobe" - Angelobung in Steinach am Brenner

Steinach am Brenner, 07. Oktober 2016  - 360 Soldaten leisteten am Freitag in Steinach am Brenner im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung ihr Treuegelöbnis auf die Republik Österreich. Die jungen Rekruten sind im September 2016 beim Stabsbataillon 6 und beim Militärkommando Tirol eingerückt. Beim Festakt waren zahlreiche Vertreter aus Politik, Militär, der Traditionsverbände sowie Angehörige der Rekruten anwesend.

Einsatzfähigkeit des Bundesheeres

Der Tirol Landeshauptmann Günther Platter dankte den Rekruten, dass sie ihren Dienst beim Österreichischen Bundesheer ableisten und erwähnte in diesem Zusammenhang die zahlreichen Einsätze des Heeres im Katastropheneinsatz, wie kürzlich im Oberinntal. "Wir brauchen sie, um die Einsatzfähigkeit des Bundesheeres zu gewährleisten, auch für  Auslandseinsätze, denn nur ein sicheres europäisches Umfeld garantiert den Frieden im Land." Platter freute sich, dass unter großer Anteilnahme von Angehörigen und Bevölkerung diese Angelobung stattfinden kann.

Sicherung des Friedens

Generalmajor Herbert Bauer, der Militärkommandant von Tirol, betonte in seiner Ansprache, dass Sicherheit im Frieden und Freiheit keine Selbstverständlichkeit und "der Schutz unserer Heimat und unserer Werte eine ehrenvolle Aufgabe sind".

Bauer weiter: "Kriegerische Auseinandersetzungen in unserem Umfeld, Terrorismus in Europa, Migration, wachsender Extremismus aber auch zunehmende Naturkatastrophen, erfordern das Bereithalten oder auch den Einsatz von Soldaten."

Die Militärmusik Tirol unter der Leitung von Oberst Hannes Apfolterer umrahmte die Angelobung musikalisch.

Zum Abschluss des Festaktes feuerte die Schützenkompanie Steinach eine Salve zu Ehren der angelobten Rekruten ab.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Tirol

In Steinach am Brenner wurden unter großer Anteilnahme der Bevölkerung 360 Soldaten angelobt.

In Steinach am Brenner wurden unter großer Anteilnahme der Bevölkerung 360 Soldaten angelobt.

Abschreiten der Front, v. r.: Platter, Hautz, Bauer, Zweiker, Riedl und Plattner.

Abschreiten der Front, v. r.: Platter, Hautz, Bauer, Zweiker, Riedl und Plattner.

Mit der Hand an der Insignie sprechen die jungen Soldaten das Treuegelöbnis auf die Republik.

Mit der Hand an der Insignie sprechen die jungen Soldaten das Treuegelöbnis auf die Republik.

Die Soldaten bei der Angelobung angetreten.

Die Soldaten bei der Angelobung angetreten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit