Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Girls' Day in Vorarlberg

Bludesch, 27. April 2017  - Der heutige Girls' Day bot jungen Frauen in ganz Österreich Einblicke in die beruflichen Möglichkeiten beim Österreichischen Bundesheer. Erstmals fand diese Veranstaltung auch in Vorarlberg statt. Rund hundert junge Frauen waren dabei und konnten "hautnah" den Alltag von Soldatinnen und Soldaten sowie militärische Ausrüstung und Geräte kennen lernen.

Kasernentore öffnen für Besucherinnen

150.000 junge Frauen hatten eine persönliche Einladung des Verteidigungsministers per Post erhalten, für die Teilnahme musste man sich online anmelden. Dafür erhielt man eine Teilnehmerkarte. Anna Maria Trujic, Soldatin bei der Miltärmusik, kontrollierte diese beim Zutritt.

Einen Tag lang das Bundesheer erleben

Die beruflichen Möglichkeiten beim Österreichischen Bundesheer sind sehr vielfältig. Einige davon konnte man beim Jägerbataillon 23 "live" miterleben. Waffen, Ausrüstung und Geräte wurden ausgiebig getestet. An der Station "Waffen und Schießdienst" erhielten die jungen Frauen einen "Crash-Kurs" im Umgang mit dem Sturmgewehr. Spannend wurde es dann im Team: Wie geht man in einem Gebäude vor, in welchem hinter jeder Türe Gefahr droht?

Militärmusik Vorarlberg

In Vorarlberg sind die zivilen Musik-Kapellen mit rund 50 Prozent Frauen, unter 30 Jahre alt, besetzt. Bei der Militärmusik sind es aktuell zwei Frauen - vier haben sich für kommenden August, den nächsten Einrückungstermin gemeldet. Doch es sind noch Plätze frei und Militärkapellmeister Wolfram Öller ist zuversichtlich, diese besetzen zu können.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Vorarlberg

Rund 100 junge Frauen kommen zum Girls' Day in die Walgau-Kaserne.

Rund 100 junge Frauen kommen zum Girls' Day in die Walgau-Kaserne.

Isabella Kreuzer, Schülerin: "Voll cool, das muss man gemacht haben!"

Isabella Kreuzer, Schülerin: "Voll cool, das muss man gemacht haben!"

Teamwork ist beim Vorgehen in einem Gebäude gefragt.

Teamwork ist beim Vorgehen in einem Gebäude gefragt.

Die Militärmusik Vorarlberg spielt für die Besucherinnen.

Die Militärmusik Vorarlberg spielt für die Besucherinnen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit