Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sonderwaffenübung des Jägerbataillons Wien 1 - "Hoch- und Deutschmeister"

Wien, 23. Mai 2019  - Das Milizjägerbataillon Wien 1 - "Hoch- und Deutschmeister" hat die letzte Übung auf den Seetaleralpen im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen und beginnt mit den ersten Vorbereitungen für die nächste Übung im Großraum Wien, die für den Herbst kommenden Jahres vorgesehen ist. Ausgewähltes Fachpersonal des Bataillons erhält durch die Garde eine umfangreiche Auffrischung der verschiedensten Vorschriften und Bestimmungen für den Dienstbetrieb zur Erhöhung der Einsatzbereitschaft und der Sicherheit der Soldaten.

Wissensaustausch auf allen Ebenen

Auch die Arbeit im Bataillonsstab und auf Kompanieebene muss ständig geübt und weiterentwickelt werden. Hierbei haben die Soldaten des Bataillons die Möglichkeit zum wechselseitigen Austausch mit der Garde auf den einzelnen Ebenen. Die Stabsmitglieder und die Kompaniekommandanten bzw. Fachunteroffiziere des Jägerbataillons Wien 1 nutzen diese Gelegenheit, um von den umfangreichen Erfahrungen der Gardesoldaten zu lernen.

Gerade die Zusammenarbeit von Milizsoldaten und Gardisten zeigt den großen Vorteil des österreichischen Wehrsystems. Die Kenntnisse der Milizsoldaten, die diese aus ihren zivilen Berufen mitbringen; ergänzt mit den Erfahrungen des täglichen Ausbildung-, Einsatz- und Dienstbetriebes, erhöhen die Einsatzfähigkeit des Bundesheeres insgesamt.

Ein Bericht der Redaktion Garde

Befehlsausgabe für die angetretenen Milizsoldaten.

Befehlsausgabe für die angetretenen Milizsoldaten.

Der Kommandant des Jägerbataillons Wien 1, Oberst Koroknai, spricht zu den Soldaten.

Der Kommandant des Jägerbataillons Wien 1, Oberst Koroknai, spricht zu den Soldaten.

Unterricht über Vorschriften und Erlässe.

Unterricht über Vorschriften und Erlässe.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit