Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Zum Schutz der Republik Österreich …": 50 Jahre Bundesheer zum Nachschlagen

29. Juni 2005 - 

Mit der Präsentation einer umfassenden Aufsatzsammlung konnten neben der Jury-Bewertung und Bekanntgabe der Ergebnisse des "Jubiläums-Fotowettbewerbs 2005" gleich zwei Großprojekte zum "Jubiläumsjahr 2005" an einem Tag gemeinsam in einer Veranstaltung erfolgreich abgeschlossen werden.

Das mit seinen 3,2 kg sprichwörtlich gewichtige Nachschlagewerk zum Thema "50 Jahre Bundesheer 2005 - 50 Jahre Sicherheit: gestern - heute - morgen..." bietet dem interessierten Leser auf 912 Seiten umfassende Informationen: 41 Aufsätze, eine Chronik, eine umfassende Bibliographie sowie einen Anhang mit Faksimile-Abdrucken von wichtigen Befehlen und Weisungen aus den Jahren 1955 bis 2003.

Die beiden Herausgeber, Dr. Wolfgang Etschmann (Leiter der Militärgeschichtlichen Forschungsabteilung des Heeresgeschichtlichen Museums), und sein Mitarbeiter Oberstleutnant Dr. Hubert Speckner konnten dazu Berufsoffiziere des Aktiv- und des Ruhestandes, Milizoffiziere, Unteroffiziere und zivile Historiker als Autoren gewinnen.

Ihnen allen gratulierten bei der feierlichen Präsentation in der Sala Terrena der Landesverteidigungsakademie am 29. Juni 2005 die zahlreichen Fest- und Ehrengäste.

Beeindruckt von Umfang und Qualität der in der Heeresdruckerei hergestellten Publikation zeigten sich in ihre Grußworten der Leiter der Zentralsektion, Sektionschef Mag. Rainer Holenia, der Leiter des Führungsstabes, Generalmajor Christian Segur-Cabanac und der Leiter der Gruppe Kommunikation, Mag. Herbert Kullnig.

"Hauptgratulant" dieser Veranstaltung, die vom Bläser-Sextett der Gardemusik musikalisch umrahmt wurde, war als Laudator der ORF-Chefredakteur und Miliz-Brigadier Prof. Walter Seledec. Sein besonderes Lob galt allen Beteiligten an der Erstellung dieser - wie er das Werk ironisch-anerkennend nannte - "Bibel, die für das Nachtkasterl zu schwer ist". Er hob dabei hervor, unter welchem extremen Zeitdruck diese beachtliche Leistung erbracht wurde: der "Vorbefehl" zur "Herstellung einer umfassenden Aufsatzsammlung auf wissenschaftlicher Grundlage" war erst im Juni 2004 ergangen.

Tatsächlich erhielt auch der Projektleiter "50 Jahre Bundesheer" und Organisator/Moderator der "Doppelveranstaltung", MjrdhmfD Mag. Andreas Scherer, erst im Spätherbst 2004 sein kleines Team zur Planung und Umsetzung des umfassenden Gesamtvorhabens "Jubiläumsjahr 2005 - 50 Jahre Bundesheer", das mittlerweile in verschiedenen Teilbereichen mehr als 160 Projekte zählt.

Das Buch ist im Auftrag der Projektgruppe als Sonderband "50 Jahre Bundesheer" der Reihe "Schriften zur Geschichte des Österreichischen Bundesheeres" erschienen, die gemeinsam vom Generalstab des BMLV und der Militärgeschichtlichen Forschungsabteilung (MGFA) des HGM herausgegeben wird.

Als Meilenstein wird es noch weit über das Jubiläumsjahr 2005 hinaus wirken. Es liegt in einer Auflage von 3.000 Stück für externe und interne Zielgruppen im Rahmen der wehrpolitischen Informations- und Kommunikationsarbeit vor und wird gemeinsam mit weiteren Publikationen gezielt verteilt werden. Zusätzlich ist es ab sofort auch über den Buchhandel erhältlich.

Stolz und zufrieden: Verantwortliche, Umsetzer und Ehrengäste... (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Stolz und zufrieden: Verantwortliche, Umsetzer und Ehrengäste...

Die Fest- und Ehrengäste - unter ihnen zahlreiche Mitautoren. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Fest- und Ehrengäste - unter ihnen zahlreiche Mitautoren.

Laudator Seledec - voll des Lobes. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Laudator Seledec - voll des Lobes.

Das Herausgeber-Duo. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das Herausgeber-Duo.

Cover. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Cover.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit