Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Publikationen

"In the Service of Peace - Going International"
Die österreichische Teilnahme an internationalen
Friedensoperationen seit 1960

2005. 200 Seiten, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Vehling Verlag GmbH
ISBN 3-85333-108-4

Cover

Aus Anlass "50 Jahre Bundesheer" erscheint eine gründliche und auf den letzten Stand gebrachte Studie von Univ.-Doz. Dr. Erwin A. Schmidl, die einen Überblick über die Entwicklung von Friedensoperationen und die österreichische Teilnahme daran seit 1960 gibt. Eigene Kapitel behandeln humanitäre Einsätze, verschiedene Aspekte der zivil-militärischen Zusammenarbeit und die Rolle des Kommandos Internationale Einsätze in Graz sowie die Organisation in Österreich.

Immerhin haben seit 1960 über 53 000 Österreicher an internationalen Friedensoperationen teilgenommen, davon über 51 000 Angehörige des Bundesheeres (Kader- und Milizsoldaten), rund 1600 Gendarmen und Polizisten sowie über 600 Zivilisten. Der Bogen dieser Einsätze umfasst das gesamt Spektrum internationaler Einsätze und reicht von unbewaffneten zivilen und Militärbeobachtern über Polizeieinsätze und leicht bewaffnete traditionelle Friedensmissionen ("Blauhelm-Einsätze" der UNO) bis zu robusteren Einsätzen und Kampftruppen.

Das reich illustrierte und zweisprachige Buch (deutsch-englisch) erschien zum Jahresbeginn 2005 im Vehling-Verlag in Graz und ist im Buchhandel erhältlich (ISBN 3-85333-108-4).

Zum Autor:

Erwin A. Schmidl, geboren 1956 in Wien; Studium der Geschichte, Völkerkunde und Kunstgeschichte an der Universität Wien; Dr. phil. (1981), Univ.-Doz. (2001); seit 2001 Leiter des Fachbereichs Zeitgeschichte des Instituts für Strategie und Sicherheitspolitik der Landesverteidigungsakademie Wien, Hofrat. Seit 1981 war Dr. Schmidl in verschiedenen Funktionen im Bundesministerium für Landesverteidigung tätig, u.a. als interimistischer Leiter der Forschungsabteilung des Heeresgeschichtlichen Museums. 1991/92 dienstzugeteilt zur UN-Abteilung des Außenministeriums; 1994 UN-Beobachter in Südafrika; 1995/96 Senior Fellow am U.S. Institute of Peace in Washington D.C.; 1996-2001 Leiter der Abteilung Forschung des Militärwissenschaftlichen Büros. Zahlreiche Publikationen zu verschiedenen Themen der Militär- und Zeitgeschichte. Dozent am Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck, Gastvorlesungen u.a. an der Universität Pretoria und an der Diplomatischen Akademie Wien; Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Heereskunde.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit