Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 19. Jänner 2022

Bundesheer: Ohne Wehrpflicht geht es nicht=

Der diesjährige Tag der Wehrpflicht steht unter dem Motto: "Migration als Waffe"****

Wien (OTS) - Europa ist seit Jahren Ziel großer Migrationsbewegungen. Vor allem die Ereignisse in Belarus im vergangenen Jahr sind noch gut in Erinnerung. Die Botschafter aus Polen, Lettland und Litauen berichten daher im Rahmen der Veranstaltung über die Ereignisse an der Grenze zur Europäischen Union. Dabei wurden Migranten aus dem Nahen und Mittleren Osten als politisches Druckmittel eingesetzt. Um diese illegale Migration einzudämmen, stehen auch 1.200 österreichische Soldatinnen und Soldaten an der Staatsgrenze im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz. Wie sehr dabei die Gewaltbereitschaft, vor allem der Schlepper, in jüngster Vergangenheit eskaliert ist, zeigt das dramatische Beispiel vom vergangenen Montag. Dabei schoss ein flüchtender, mutmaßlicher Schlepper, auf unsere Soldaten. Zum Glück ohne zu treffen.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner: "Das professionelle Handeln der Soldaten ist ein Beleg dafür, dass die Entscheidung weniger Grundwehrdiener an der Grenze einzusetzen, ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung war. Dieser Vorfall hat auch gezeigt, dass neben der klassischen militärischen Landesverteidigung auch Pandemien, regionale Konflikte, Terroranschläge, Cyberattacken, Blackouts und eben kriminelle Handlungen, zu den Bedrohungen und Szenarien des 21. Jahrhunderts gehören. Aktuell stehen an die 2.600 Soldaten, Soldatinnen und Zivilbedienstete im In- und im Ausland im Einsatz. Von den rund 800 Soldaten und Soldatinnen im Auslandseinsatz stammen 256 aus der Miliz. Und eines ist dabei klar: Ohne Wehrpflicht könnte das Bundesheer all dies nicht leisten! Die Wehrpflicht ist die Basis für alles. Ohne Wehrpflicht gibt es keine Grundwehrdiener, ohne Grundwehrdiener gibt es keine Kadersoldaten und keine Miliz. Um diese Qualität zu halten, sind wir gerade dabei, durch Maßnahmen auf verschiedenen Ebenen das Bundesheer wieder attraktiver zu machen und Anreize für die Miliz zu schaffen. Eine der Maßnahmen ist das Angebot 'Mein Dienst für Österreich', wo durch verschiedene Prämien ein Anreiz geschaffen wird, sich als Milizsoldat zu verpflichten."

Die Veranstaltung "Tag der Wehrpflicht" wird von der "Plattform Wehrpflicht" am 20. Jänner mittlerweile zum 9. Mal veranstaltet, Corona-bedingt als Livestream. Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltungsreihe nach der erfolgreichen Volksbefragung zum Thema "Wehrpflicht" am 20. Jänner 2013.

Die Anwesenheit des Bundeskanzlers, der Botschafter von Lettland, Litauen und Polen, des Generalstabschefs sowie von Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft verleiht der Veranstaltung einen besonderen Stellenwert.

Rückfragen & Kontakt:
Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
+43 (0)664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

(Schluss)nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit