Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 20. Jänner 2022

Bundesheer: Aufrüstung im Sanitätsbereich=

Verteidigungsministerin Tanner übergibt 20 Notarztwägen an die Truppe****

Wien (OTS) - Heute Donnerstag, den 20. Jänner 2022, übergab Verteidigungsministerin Klaudia Tanner 20 Notarztwägen des Typs "VW Crafter 4 Motion" an die Truppe. Mit dem Kauf der Fahrzeuge setzt die Verteidigungsministerin ein weiteres sichtbares Zeichen bei der Modernisierung und Mobilisierung des Bundesheeres. Der handelsüblich ausgestattete Notarztwagen wird im Sanitätswesen eingesetzt, um die notärztliche Versorgung direkt am Unfallort sicherzustellen.

"Vor allem während der Corona-Pandemie haben wir gesehen, wie wichtig eine rasche und funktionierende Sanitätsversorgung ist und daher freue ich mich, die neuen Notarztwägen an die Truppe übergeben zu können. Mit diesen wichtigen Beschaffungsmaßnahmen werden wir den Investitionsrückstau der letzten Jahre schrittweise abbauen, um auch weiterhin einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Republik und der Bevölkerung zu gewährleisten", so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Nachdem bereits Mitte des letzten Jahres 20 Krankentransportwägen "VW T6 4 Motion" eingeführt wurden, wurden nun 20 weitere Fahrzeuge vom Typ "VW Crafter 4 Motion" an die Truppe übergeben. Das Fahrzeug besitzt einen 4-Takt-Dieselmotor mit Turboaufladung; 130 kW/177 PS; 8-Gang-Wandlerautomatik und Allradantrieb. Somit hat das gesteigerte Budget auch für 2022 die Fortführung des Erneuerungskurses des Bundesheeres ermöglicht.

Den Sanitäterinnen und Sanitätern des Bundesheeres kommt eine über das Heer hinausreichende, wichtige Rolle zu. Sie betreuen Verletzte und Kranke - egal ob Soldaten oder Zivilisten - und versorgen sie sowohl im In- als auch im Ausland medizinisch. Die Sanitäter leisten aber nicht nur erste bzw. erweiterte Hilfe bei der Truppe, sondern achten auch auf die Hygiene in den Kasernen und betreuen die Stellungskommissionen, die Truppenarztstellen sowie die militärischen Krankenanstalten.

Rückfragen & Kontakt:
Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
+43 (0)664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

(Schluss) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit