Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sponsion und Ausmusterung an der Militärakademie

30. September 2016 - 

Mit einem feierlichen Festakt fand am Freitag im barocken Sparkassensaal von Wiener Neustadt die Sponsion von 22  Absolventen des Bachelor-Studienganges "Militärische Führung" an der Militärakademie statt. Der Kommandant der Akademie, Brigadier Karl Pronhagl, konnte zu diesem Fest erstmals Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil sowie zahlreiche Ehrengäste aus der Politik und dem öffentlichem Leben willkommen heißen.

Erstes Ziel erreicht

Der Leiter des Fachhochschulkollegiums, Universitätsprofessor Dietmar Rößl, führte bei seiner Festrede aus, "dass das erste Ziel in der akademischen Ausbildung erreicht wurde, aber dieses Ziel nur ein Zwischenziel darstellt." Das wissenschaftliche und akademische Niveau an der Militärakademie sei ein hohes, was auch die Überprüfungen des Studienganges durch Auditoren aus der Schweiz und Deutschland vor kurzem bestätigt hätten, so Rößl.

"Dies gelobe ich!"

Vor den Anwesenden leisteten die frischgebackenen 22 "Bachelor of Arts in Military Leadership" ihre akademische Gelöbnisformel mit einem abschließenden, kräftigen "Dies gelobe ich!"  und intonierten anschließend das mittelalterliche Studentenlied "Gaudeamus igitur".

Minister Doskozil überreichte den Goldenen Ehrenring

Im Beisein von Minister Doskozil erfolgten anschließend die Dekret- und Ehrenringübergaben. Der Jahrgangserste, Oberleutnant Paulo Gutscher, BA, der seinen weiteren Dienst als Hubschrauber-Pilot in Langenlebarn fortführen wird, erhielt von Doskozil für seine ausgezeichneten Leistungen während des Studiums den Ehrenring in Gold der Theresianischen Militärakademie verliehen.

"Ich darf Ihnen noch einen Rat auf ihren Lebensweg mitgeben: Behandeln Sie Ihre Mitarbeiter genauso, wie sie selbst behandelt werden möchten", so Minister Doskozil in seiner Rede.

Gardemusik spielt auf

Das abendliche Konzert im Burghof der Akademie unter der bewährten Leitung der Gardemusik aus Wien begeisterte die rund 800 Besucher mit klassischen Werken und einem eigens für die Ausmusterung zusammengestellten Konzertprogramm.

Großer Zapfenstreich

Akademiekommandant Pronhagl konnte zu dem stimmungsvollen Ereignis fast die gesamte Führungsriege des Bundesheeres und zahlreiche Gäste und Besucher willkommen heißen. Im Zuge des Festaktes leisteten die neuen Berufsoffiziere des Bundesheeres den traditionellen Eid der Theresianischen Militärakademie. Anschließend erfolgte die Übergabe der Fahne der Militärakademie an den neuen "Burgherrenjahrganges", aus dem die nächsten Berufsoffiziere des Bundesheeres hervorgehen werden.

Ein fulminantes Feuerwerk, vom Ausmusterungsjahrgang selbst finanziert, beendete den ersten Tag der Ausmusterungsfeierlichkeiten. Am Samstag geht es mit dem "Tag der Leutnante" weiter.

     

Minister Doskozil übergab den goldenen Akademiering an den Jahrgangsersten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Minister Doskozil übergab den goldenen Akademiering an den Jahrgangsersten.

Professor Rößl mit dem Ernennungsdekret für Fähnrich Meyer. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Professor Rößl mit dem Ernennungsdekret für Fähnrich Meyer.

Die neuen Führungskräfte des Bundesheeres. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die neuen Führungskräfte des Bundesheeres.

Das Burghofkonzert war bestens besucht. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das Burghofkonzert war bestens besucht.

Minister Doskozil, General Commenda und Brigadier Pronhagl beim Festakt. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Minister Doskozil, General Commenda und Brigadier Pronhagl beim Festakt.

Tradition wird an der ältesten Militärakademie der Welt groß geschrieben. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Tradition wird an der ältesten Militärakademie der Welt groß geschrieben.

Ein Feuerwerk beeindruckte die zahlreichen Zuschauer. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Ein Feuerwerk beeindruckte die zahlreichen Zuschauer.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit