Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ausmusterungsfeierlichkeiten 2022 an der Theresianischen Militärakademie

08. Oktober 2022 - 

Nach drei Jahren Ausbildung auf Hochschulniveau haben am Freitag, den 7. Oktober 2022, 75 Angehörige des Jahrganges "Freiherr Lenk von Wolfsberg" der Militärakademie den Fachhochschul-Bachelorstudiengang "Militärische Führung" und den Truppenoffizierslehrgang erfolgreich abgeschlossen. In einer gemeinsamen akademischen und militärischen Feier wurde den Absolventen der akademische Grad "Bachelor of Arts in Military Leadership" verliehen und sie wurden zu Leutnanten befördert.

Offiziersanwärter aus Bosnien und Herzegowina

Erstmals haben auch fünf Offiziersanwärter aus Bosnien und Herzegowina die Ausbildung zum Offizier abgeschlossen. Im Rahmen der "Regionalen Initiative Westbalkan" unterstützt Österreich die Staaten Bosnien und Herzegowina, Nordmazedonien und Montenegro unter anderem durch die Ausbildung von Offiziersanwärtern.

Die Kadetten aus Bosnien und Herzegowina haben in den letzten Jahren gemeinsam mit ihren österreichischen Kameraden an der Theresianischen Militärakademie studiert. In seiner Rede sprach der stellvertretende Verteidigungsminister aus Bosnien und Herzegowina, Mirko Okulic, der Republik Österreich seinen Dank dafür aus, dass sie die Notwendigkeit einer Landesverteidigung für sein Heimatland erkannt hat.

Auch Verteidigungsministerin Klaudia Tanner freute sich über die fünf Absolventen aus Bosnien und Herzegowina und bedankte sich bei allen für das Engagement bei diesem Projekt. Sie wies darauf hin, dass der Krieg in der Ukraine eine Zeitenwende darstellt, aber "das Österreichische Bundesheer hat bereits die Konsequenzen gezogen". Ab 2023 gibt es auch ein höheres Budget für das Heer. Die Ministerin lud die neuen Offiziere dazu ein, die Zukunft mitzugestalten. 

Würdigung besonderer Leistungen

Bei der Feier wurden auch besondere Leistungen gewürdigt. Als Jahrgangserster wurde Leutnant Bronislav Gromnica der Akademiering in Gold von Bundesministerin Tanner überreicht. Als Jahrgangssprecher erhielt Leutnant Bernd Oberlechner für seine verantwortungsvolle Aufgabe den Ehrensäbel aus den Händen des designierten Chefs des Generalstabes, Generalmajor Striedinger. Leutnant Bernd Oberlechner hat den Jahrgang drei Jahre lang nach außen vertreten.

Mit einem stimmungsvollem Festakt verabschiedete am Abend die Theresianische Militärakademie offiziell den diesjährigen Ausmusterungsjahrgang. Mit dem Burghofkonzert der Gardemusik wurde das Publikum musikalisch auf den Abend eingestimmt. Beim anschließenden feierlichen Festakt am Maria-Theresien-Platz erhielt jeder neue Leutnant seinen Säbel.

Im Jahrgangsscherz hat sich der Ausmusterungsjahrgang auf seine Lehrer und Vorgesetzten "eingeschossen". In einem sehr unterhaltsamen Video wurde auf die Ausbildung in den letzten Jahren zurückgeblickt. Außerdem gab es zu hören, wie Gernot Kulis, der Ö3-Callboy, den Jahrgangskommandanten Major Christian Stadler und den Bataillonskommandanten, Oberst Gerhard Fleischmann, "eiskalt" erwischte.

Klaudia Tanner gratuliert zum Abschluss der Offiziersausbildung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Klaudia Tanner gratuliert zum Abschluss der Offiziersausbildung.

Die Ministerin lud die neuen Offiziere ein, die Zukunft mitzugestalten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Ministerin lud die neuen Offiziere ein, die Zukunft mitzugestalten.

Die Angehörigen des Jahrganges "Freiherr Lenk von Wolfsberg". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Angehörigen des Jahrganges "Freiherr Lenk von Wolfsberg".

Burghofkonzert der Gardemusik. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Burghofkonzert der Gardemusik.

Die Leutnante erhielten ihren Säbel. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Leutnante erhielten ihren Säbel.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit