Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Unser Bildungsangebot

Bezeichnung
(Dauer in Arbeitstagen)
Ziele Zielgruppe Voraussetzungen

A2 Grundausbildungs-
lehrgang

Die Lehrgangsteilnehmer sollen die zur Aufgabenerfüllung auf einem Arbeitsplatz der Verwendungsgruppe A2 im Ressortbereich des BMLV erforderliche Kenntnisse erwerben und ausüben können. Dazu zählen insbesondere Kenntnisse über: Die Funktionsweise der öst. staat. Institutionen und der EU; die rechtl. Stellung des Bundesbediensteten und die Besonderheiten des Dienstes im Ressortbereich des BMLV
  • Berufsoffiziere
  • Unteroffiziere
  • Sonstige
Allg. Zulassungs-
bedingungen gem § 27 BDG 1979 insbes. d. allg. Ernennungserfordn.. gem § 4 BDG. Zivilbed. d. VGrp B/A2/v2 d. gem. VBG 1948 od. Ernennungs- oder Definitivstellungs- erfordernis verpflichtet sind.

Büro - und Zeitmanagement

(3 Arbeitstage)

Rationelle Zeitplanung unter Beachtung der Prioritäten und des Prinzips des Delegierens, Grundlagenerarbeitung zur optimalen Erfüllung hoher Anforderungen in kurzer Zeit, konstruktive Anregung zur Steigerung systematisch zielgerichteter persönlicher Arbeitsmethoden.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Ein Seminar "Führung im Gefecht" der Kompanie- oder Bataillonsebene (empfohlen)

Critical Incidents
Stress Management (CISM)- CI 1

(3 Arbeitstage)

Die Notwendigkeit von Kriseninterventionen nach außergewöhnlichen Ereignissen verstehen, deren Grundsätze kennen und geeignete Maßnahmen selbständig bei einzelnen Personen anwenden können und bei Gruppeninterventionen nach dem Modell des Defusings mitwirken können

Inhalte: Aufbau und Ablauf d. psycholog. Betreuung nach eine Critical Incident (CI); Grundlagen

der Stressbearbeitung nach einem CI; Grundlagen d. Psychotraumatologie;
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Unteroffiziere
  • Sonstige
- Beurteilung durch den jeweiligen Vorgesetzten,
- Beurteilung durch Hpsych,
- Bereitschaft zur Fortbildung

Critical Incidents Stress Management (CISM) - CI 2

(3 Arbeitstage)

Die Modelle der Krisenintervention nach außergewöhnlichen Ereignissen; Gruppeninterventionen nach dem Modell der Demorbílisierung alleinverantwortlich durchführen können und unter der Verantwortung eines Notfallpsychologen an der Durchführung mitwirken können. Inhalte:

Wiederholung und Festigung d. Inhalte aus CISM I

Prinzipien u. Inhalte d. Demobilisierung

Critical Incident Stress Debriefing
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Unteroffiziere
  • Sonstige
- Beurteilung durch den jeweiligen Vorgesetzten,
- Beurteilung durch Hpsych,
- CISM I

Das Heeresdisziplinar-
gesetz (HDG)

(3 Arbeitstage)

Anwendung des Heeresdisziplinargesetzes in Form von Fallbeispielen im Kommandantenverfahren.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
keine

Fitness-Seminar Optimierung Körperliche Leistungsfähigkeit (OKL)

(2 Arbeitstage)

Die Bedeutung der körperlichen Leistungsfähigkeit bei der Erfüllung militärischer Aufgaben interpretieren können, die Bausteine einer gesundheitsorientierten Lebensweise erklären und deren Bedeutung für die körperliche Leistungsfähigkeit begründen können sowie ein wirksames Fitnesstraining eigenständig standardmäßig durchführen können, um die Teilnehmer für die Bedeutung des Bereiches Fitness und Leistungsfähigkeit weiter zu sensibilisieren und damit die Motivation in diesem Bereich zu heben.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Gesundheitliche Eignung durch ärztliche Bestätigung nachzuweisen.

Fortbildungsseminar Führungsverhalten

(5 Arbeitstage)

Erweiterung und Vertiefung der Fach-, Sozial- und Selbstkompetenz für Trainer und Teamtrainer FüVerh. Die jeweiligen Themen werden jährlich durch BMLV/FGG 7, HUAk und TherMilAk festgelegt und sind im aktuellen Ausbildungskalender ersichtlich.
  • Berufsoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Milizoffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
  • Sonstige
Trainer bzw. Teamtrainer/FüVerh

Führung im Einsatz 1A - Grundlagen zur Führung einer verstärkten Einheit

(5 Arbeitstage)

Erarbeiten der Grundlagen zur Führung einer vstk Einheit. Gliederung, Ausrüstung u. Leistungsparameter JgB, das Führungsverfahren, das allgemeine Befehlsschema, die allg. Führungsgrundsätze, die tak Zeichen anwenden, Eigungsprüfung allg. Kondition, Einstiegsprüfung
  • Milizoffiziere
Offz mit abgeschlossener Ausbildung zum ZgKdt, vorgesehen als EinhKdt bzw. Stv od. für einer Funktion i. Stab d. klVbd, mind. 1 BWÜ als ZgKdt

Führung im Einsatz 1B - Grundlagen zur Führung eines verstärkten kleinen Verbandes

(3 Arbeitstage)

Truppenführung auf der Ebene kleiner Verband, Führungsgrundsätze, -systeme, -verfahren, -organisation, -mittel, Leistungsparameter und Einsatgrundsätze der Waffen im JgB und möglicher typischer Unterstellungen; Gefechtsbild bezogen auf die Führungsebene kleiner Verband, tak Normen und Anhalte; Versorgung des kleinen Verbandes.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Führungslehrgang 1/Allg. Teil

Führung im Einsatz 2B - Angriff Bataillon

(3 Arbeitstage)

Truppenführung in der Einsatzart Angriff, Führungsverfahren, -organisation, -mittel.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Stabslehrgang 1

Führung im Einsatz 3A - Verteidigung Kompanie

(3 Arbeitstage)

Truppenführung in der Einsatzart Verteidigung, Führungsverfahren, -organisation, -mittel.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Führungslehrgang 1

Führung im Einsatz 3B - Verteidigung Bataillon

(3 Arbeitstage)

Truppenführung in der Einsatzart Verteidigung, Führungsverfahren, -organisation, -mittel.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Stabslehrgang 1

Führung im Einsatz 4A - Verzögerung Kompanie

(3 Arbeitstage)

Truppenführung in der Einsatzart Verzögerung, Führungsverfahren, -organisation- mittel.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Führungslehrgang 1

Führung im Einsatz 4B - Verzögerung Bataillon

(3 Arbeitstage)

Truppenführung in der Einsatzart Verzögerung, Führungsverfahren, -organisation- -mittel.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Stabslehrgang 1

Führung im Einsatz 5A - Objektschutz Kompanie

(3 Arbeitstage)

Einsatz- und Führungsgrundsätze in der Einsatzart Schutz; Führungsverfahren, -organisation, -mittel; Objektschutz und sicherheitspolizeiliche Aufgaben. Ausbildungsebene: Einheit
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Führungslehrgang 1

Führung im Einsatz 5B - Schutz Bataillon

(3 Arbeitstage)

Einsatz- und Führungsgrundsätze in der Einsatzart Schutz; Führungsverfahren, -organisation, -mittel; Objektschutz, militärische und sicherheitspolizeiliche Aufgaben.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Stabslehrgang 1

Führung im Einsatz 7A - Friedensunter-
stützende Einsätze Ebene Einheit

(3 Arbeitstage)

Taktik, Techniken und Verfahren in FUE. Lessons learned der österreichischen Kontingente auf Ebene Einheit. Zusammenarbeit mit zivilen Organisationen. Einsätze im Rahmen von UN oder NATO.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
keine

Führung im Einsatz 7B - Friedensunter-
stützende Ebene kleiner Verband

(3 Arbeitstage)

Taktik, Techniken und Verfahren in FUE. Lessons learned der österr. Kontingente auf Ebene Verband. Zusammenarbeit mit zivilen Organisationen. Einsätze im Rahmen von UN oder NATO.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Seminar Fü-E 7A

Führungslehrgang 1/Allg. Teil/Berufsoffiziere

(35 Arbeitstage)

Der Kursteilnehmer soll die für die Führung und Ausbildung einer Einheit im Frieden und im Einsatz allgemein maßgeblichen Grundsätze im Tätigkeitsbereich als Einheitskommandant oder Offizier im Stab eines kleinen Verbandes anwenden können und zu aktuellen wehrpolitischen Themen überzeugend Stellung nehmen können.
  • Offizier
  • Berufskader
Bestehen d. Eignungsprüfung/ allg.Kond. gem. VKA(2400m, Liegestütz/Kniebeugen), positiver Wissenstest am 1. Tag, absolvierter OC/PSO u. Englisch B, mind. 1 Jahr Dienstverwendung als Truppenoffizier nach d. Ausmusterung als EinhKdt vorgesehen

Führungslehrgang 1/Allg. Teil/Milizoffiziere

(10 Arbeitstage)

Die Grundsätze zur Führung einer Einheit anwenden können.
  • Offiziere Berufskader
  • Offiziere Milizkader
Offz mit abgeschl. Ausb z. ZgKdt, vorges. als EinhKdt bzw. Stv od. f. eine Funktion i. Stb d. klVbd, mind. 1 BWÜ als ZgKdt; Absolv. Sem. 1A Fü i. Einsatz; Bestehen Eignungsprfg Allg. Kond.; Bestehen Wissenstest entw. Ende Sem. 1A Fü i. E od. 1. Tag FüLG

Führungslehrgang 1/Fachteil für S2

(15 Arbeitstage)

Der Teilnehmer soll die für den Stabsdienst und die Stabsarbeit maßgeblichen Grundsätze und Richtlinien im Tätigkeitsbereich des S2 im Frieden und im Einsatz sowie zur Aufgabenerfüllung in multinationalen Stäben anwenden können.
  • Offizier
  • Berufskader
erfolgreicher Abschluss FüLehrg 1/Allg. Teil/Berufsoffiziere, positiver Wissenstest am Beginn des Lehrgangs,

Bestehen der Eignungsprüfung Allgemeine Kondition gem. VKA (2400m, Liegestütz/Kniebeugen, Einteilung als S2

Führungstechnik 1

(3 Arbeitstage)

Entscheidungsverfahren für einfache und komplizierte Probleme; Faktorenanalyse, Entscheidungsanalyse, Nutzwertanalyse; Entscheidungen durch Erfassen der Detailprobleme, Kreativitätsmethoden, Brainwriting 635, Morphologie und Funktionsanalyse. Mechanismen der Realisierung. Verfahren zur Auswahl und Weiterverfolgung von Ideen. Entscheidungen durch Erfassen der Ursachen.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Führungslehrgang 1/Allg. Teil und Fachteil oder Stabslehrgang 1, Seminar FüiE 1B (empfohlen)

Führungstechnik 2

(3 Arbeitstage)

Die Methodik zur Lösung von komplexen Problemen. Abgrenzung des Problems, Entwicklung der Vernetzung, Erfassung der Dynamik, Interpretation der Verhaltensmöglichkeiten, Bestimmung der Lenkungsmöglichkeiten, Gestaltung der Lenkungseingriffe, Weiterentwicklung der Problemlösung.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Seminar "Führungstechnik 1".

Führungsverhalten - Aufbaukurs 4

(5 Arbeitstage)

Zwischen Training und Teamtraining unterscheiden können; Teamtraining in seiner Komplexität erfassen. (Ziele, Ablauf, Funktion und Rollen, systemischer Ansatz, Ansätze der Personal u. Organisationsentwicklung). Eigenes Trainerverhalten reflektieren.
  • Berufsoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Milizoffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
  • Sonstige
Tr/FüVerh (U4) mind. 2 Jahre + 30 Tage Praxis als TrFüVerh + 1 Fortbildungsseminar FüVerh

Führungsverhalten - Aufbaukurs 5

(5 Arbeitstage)

Vertiefung der Methodenkompetenz vor allem in den Bereichen Konfliktmanagement, Evaluation, Teambuilding, Personalentwicklung und Designerstellung.
  • Berufsoffiziere, Berufs-
    unteroffiziere
  • Milizoffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
  • Sonstige
FüVerh/Aufbaukurs 4 + FüVerh/Einsatz als Beobachter/Teamtraining

Führungsverhalten 1

(3 Arbeitstage)

Eigenes und fremdes Verhalten erkennen und verstehen können. Inhalt: Wahrnehmung, Kommunikation (Gesprächsführung), erzieherische Maßnahmen als Führungshilfen. Die Inhalte sollen beim Führen im Frieden und im Einsatz situationsangemessen angewendet werden
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
keine

Führungsverhalten 2

(3 Arbeitstage)

Eigenes und fremdes Verhalten in Gruppenprozessen und Gruppenstrukturen erkennen und verstehen können. Inhalte: Kommunikation, Kooperation, Entscheidungen in Gruppen, Rollen, Funktionen, Beziehungen, Gruppen(entwicklungs)prozesse. Die Inhalte sollen beim Führen im Frieden und im Einsatz situationsangemessen angewandt werden können.
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Seminar "Führungsverhalten 1"

Gemeinsame Europäische Sicherheits- u. Verteidigungspolitik

(3 Arbeitstage)

Grundlagen, Strukturen und Mechanismen der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik und die Stellung Österreichs darin kennen. Inhalt: Grundlegende Begriffe; Bausteine und Elemente der eur. SiPol; das Zusammenwirken der Elemente der Sicherheitsarchitektur; die Rolle Österreichs in diesem Prozess; akturelle Entwicklungen
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
keine

Interkulturelle Kompetenz

(3 Arbeitstage)

Sich in den Denk- und Handlungsweisen und den Eigenheiten anderer Kulturen zurechtfinden und Folgerungen für eigenes Handeln - insbesondere bezogen auf den Einsatz von Streitkräften im Auslandseinsatz - ableiten können.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
keine

JSOC/PSO (Juniors Staff Officers Course / Peace Support Operations)

(10 Arbeitstage)

Ziel des Staff Offizierskurses f. friedensunterstützende Operationen ist die Befähigung v. Offizieren zur Wahrnehmung d. Einsatzaufgaben als Mitglied eines Stabes eines kleinen Verbandes oder als nachgeordnetes Stabsmitgliedes (Junior Officer) in einem internationalen Hauptquartier im Rahmen einer friedensunterstützenden Operation.
  • Berufsoffiziere
Überprüfung d. Englischkenntnisse (NATO-Level 2 gem. STANAG 6001) u. OC/OCC positiv absolviert

Lehrgang universitären Charakters (LuC) Bildungs-
management

(80 Arbeitstage)

Ein Absolvent des Lehrganges "Bildungsmanagement" ist als sogenannter "Bildungsexperte" in der Lage, Bildungsprozesse zur Bewältigung aktueller und - aus derzeitiger Sicht - zukünftiger Anforderungen aus einem vertieften wissenschaftlichen Verständnis derErziehung und Bildung sowie des Lehrens und Lernens zu organisieren bzw. zu begleiten und dabei Aspekte des Qualitäts- und Steuerungsmanagements und deren Steuerungsmechanismen zu beachten.
  • Berufsoffiziere
  • Sonstige
Als Zielgruppe kommen alle Offiziere und A- und B-Beamte in Betracht, die mit Bildungsprozessen beschäftigt sind; das sind vor allem (H)LO der Akademien und WaFS, S3 der großen Verbände und Referenten Ausbildung.

Medienberater / Medientraining

(3 Arbeitstage)

Der Teilnehmer soll den Bedarf der Medienvertreter verstehen und erklären können. Den Umgang mit Medienvertretern erlenen, Grundwissen der Medienarbeit sowohl in schriftlicher als auch mündlicher Form anwenden und in Diskussionsrunden (Interview, Radio, Fernsehen) einen Standpunkt überzeugend vertreten können.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige wenn im Bereich ÖA/S5 eingeteilt
Sem. Rhetorik 1 und Rhetorik 2.

Persönliche Büro- und Arbeitstechniken

(3 Arbeitstage)

Grundlagenerarbeitung zur optimalen Erfüllung hoher Anforderungen in kurzer Zeit, konstruktive Anregungen zur Steigerung systematisch zielgerichteter persönlicher Arbeitsmethodik, Mindmapping, rationelle Informationsaufnahme, Lesetechniken, Kommunikation im Stab, Besprechungstechnik, Verhaltensstile, Umgang mit Mitarbeitern.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Seminar Zeitmanagement

Präsentations-
techniken

(3 Arbeitstage)

Ziel- u. zielgruppenorientierter Aufbau und Gestaltung einer Präsentation.

Überzeugung durch persönliche Art in Kontakt zu treten, durch Kenntnis und Anwendung der Modernen Darstellungstechniken und durch die Fähigkeit, Wesentliches in den Vordergrund zu stellen; Visualisierungstechniken. Erzeugen, Überprüfung u. Steuerung v. Wirkung bei der Zielgruppe.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige

Projektmanagement 1

(3 Arbeitstage)

Grundlagen Projektmanagement, Projektinitiative, Projektaufbau, Projektplanung, Umsetzung der Projekttheorie an praktischen Beispielen. Die Inhalte bieten eine praxisbezogene Einführung in die Projekttheorie.
  • Berufsoffizier
  • Milizoffiziere
Vorrangig Berufsoffiziere, die Teilnahme von Milizoffizieren mit Führungslehrgang 1 ist nach Maßgabe freier Seminarplätze möglich!

Projektmanagement Lehrgang (Ressortangeh.)

(14 Arbeitstage)

Die Grundlagen des Projektmanagements umfassen diskutieren können, im Team ein umfangreiches Projekt unter praktischer Anwendung aller Grundlagen bearbeiten können, die Selbst- und Sozialkompetenz in ausgewählten PM-relevanten Bereichen fördern, um aus einem vertieften Verständnis über PM heraus die Aufgaben als Projektleiter oder Projektmitarbeiter in umfangreichen Projekten wahrnemen zu können.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Für Führungskräfte, vorrangig Berufsoffiziere und zivile Ressortangehörige analoger Verwendungsgruppen, die regelmäßig Projekte leiten bzw. in umfassenden Projekten mitarbeiten

Refresher CISM

(3 Arbeitstage)

Der Teilnehmer hat das in den Seminaren CISM I und CISM II erworbene Wissen und Können gefestigt und vertieft, Neuentwicklungen im CISM erlernt und durch Supervision seiner Erfahrungen seine Kompetenz als Peer gesteigert. Inhalte: Wiederholungen und Festigung der Inhalte aus CISM I und CISM II/Theorie und Praxis; Inhaltliche und Organisatorische Entwicklungen zum Thema CISM, Fallsupervision
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Unteroffiziere
  • Sonstige
- CISM I und CISM II absolviert

- Beurteilung des Vorgesetzten

- Beurteilung duch MPsych

- Einsatzerfahrung als Peer

Rhetorik 1 - Grundlagen

(3 Arbeitstage)

Anforderungen rhetorischer Art als Kommandant erfolgreich bewältigen können.

Inhalt:

Grundsätze der Redevorbereitung, der Gesprächsführung und Redetechnik sowie der Körpersprache; Strategien zur Vermeidung von Redehemmungen und Redestörungen; Stegreif-, Anlass- und Meinungsrede.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Unteroffiziere
  • Sonstige
Seminar "Führungsverhalten 1"

Rhetorik 2 - Argumentation-
stechniken

(3 Arbeitstage)

Anforderungen rhetorischer Art im Rahmen von Diskussionen und Besprechungen erfolgreich bewältigen können.



Inhalt:

Praktische Gesprächsführung und Gesprächstechnik im Hinblick auf Besprechung, Diskussion und Argumentation.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Seminare "Führungsverhalten 1 und 2" und "Rhetorik 1"

Rhetorik 3 - Mediengerechtes Verhalten

(3 Arbeitstage)

Vertiefung in der Anwendung der Grundsätze der Redeführung und Redetechnik sowie der Gesprächsführung im Hinblick auf Argumentation und Diskussion, Interviewtechnik, Einzelinterview, Kreuzfeuerinterview.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Offiziere mit Führungslehrbang 1/Allg. Teil, Seminare Führungsverhalten 1 und 2 und Rhetorik 1 und 2.

Schwierige Mitarbeiter-
gespräche

(3 Arbeitstage)

Herausfordernde Gesprächssituationen im Umgang mit Mitarbeitern als Kommandant zielorientiert bewältigen können. Inhalt:

Führung im Umfeld des Mitarbeiters, Führungsautorität zwischen Einfluss und Vertrauen, Einflüsse des Führungsstiles
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Offiziere mit Führungslehrgang 1/Allg. Teil, Seminare Führungsverhalten 1und 2 und Rhetorik 1 und 2.

Situative teamorientierte Konfliktbewältigung in Organisationen

(3 Arbeitstage)

Variable und ihr fördernder oder hemmender Einfluss auf die Teamarbeit, Sondersituation des Teams, der erfolgreiche Teamleader und sein Führungsstil, Konfliktbeschreibung, Konfliktdynamik, Konfliktstufen, Phasen der Konfliktbehandlung, die Gesprächsführung bei Konflikten als positive Motivation.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Offiziere mit Seminaren Führungsverhalten 1 und 2 und Rhetorik 1 und 2 und Führungslehrgang 1/Allg. Teil

Stabslehrgang 1 für Milizoffiziere - Teil A

(10 Arbeitstage)

Der Teilnehmr soll die Grunsätze des Stabsdiestes auf Ebne kleiner Verband erläutern und anwenden können, innerhalb seinen FGG (1-5) Fachkenntnisse erwerben und die Stabsarbeit durchführen.
  • Milizoffiziere
Für S1/5, S2, S6, OrdO: FüLehrg 1/Allg. Teil. Für KpKdt, S3, S4, FchO: zusätzlich FüLehrg1/Fachteil. Für alle: Seminare Fü-E1B, FüVerh2, Präsentationstechnik. Bestehen der EPrAKond und positiven Wissenstest am 1. Tag.

Stabslehrgang 1 für Milizoffiziere - Teil B

(10 Arbeitstage)

Der Teilnehmer soll Vertretungsfunktionen innerhalb seiner Zentrale und die Aufgaben des Leiters der Stabsarbeit durchführen, innerhalb seines FGG (1-6) Fachkenntnisse erweitern und die Stabsarbeit durchführen.
  • Milizoffiziere
StbLehrg1/Milizoffiziere - Teil A, Bestehen der EPrAKond und positiver Wissenstest am 1. Tag.

Stabslehrgang 1/Berufsoffiziere

(55 Arbeitstage)

Der Teilnehmer soll die allgemeinen Führungsgrundsätze und die Grundsätze für den Stabsdienst unter Berücksichtigung einer möglichen Aufgabenerfüllung in multinationalen Stäben im Tätigkeitsbereich verschiedener Stabsfunktionen mit Schwergewicht S3 und S4/kleiner Verband im Einsatz erläutern und anwenden.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
Bestehen der Eignungsprüfung allg. Kondition gem. VKA, positiver Wissenstest am 1. Tag, Führungslehrgang 1/Allg. Teil und Fachteil, Dienstgrad mindestens Hauptmann, Leistungsprofil Englisch B, OC/OCC-PSO absolviert.

Supervision 1

(3 Arbeitstage)

Methoden systematischer, fallzentrierter Supervision, Erarbeitung eines kreativen Methodenrepertoires zur Supervision, Rollen- und Selbstverständnis des Supervisors, Einzel-, Fall-, Gruppen-, Teamsupervision, Schritte des Contacting und Contracting als Voraussetzung für eine gelungene Implementierung der Supervision in Organisationen.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
Offiziere und Unteroffiziere als Teamtrainer/Führungsverh mit praktischer Erfahrung. Systemische Grundkenntnisse sind Vor-aussetzung für die Teilnahme.

Supervision 2

(3 Arbeitstage)

Vermittlung von Kenntnissen zur Diagnose von Organisationsstrukturen. Strukturelle und kontruktivistische Supervision und deren Grenzen in komplexen Institutionen, Erweiterung von Methoden zur Supervision.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
Offiziere und Unteroffiziere mit Seminar Supervision 1.

Supervision 3

(3 Arbeitstage)

Erweiterung der Methoden zur Supervision. Vertiefung der Eigen- und Fremdwahrnehmung zur Förderung der persönlichen Handlungskompetenz als Supervisor, Reflexion und Supervision zu gemachten Erfahrungen als Supervisor.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
Offiziere und Unteroffiziere mit Seminar Supervision 2.

Transaktions-
analyse als kommunikatives FührungsMiodell

(3 Arbeitstage)

Analyse von Ursachen und Wirkung kommunikativer Prozesse am Beispiel des Transaktionsmodells (Sender und Empfänger werden nicht isoliert betrachtet sondern als Partner mit unterschiedlichen Interessen und Zielvorstellungen). Strukturanalyse - Transaktionsanalyse - Spielanalyse.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Offiziere mit Führungslehrgang 1/Allg. Teil, Seminare Führungsverhalten 1 und 2, Rhetorik 1 und 2

Wehrpolitik für Informations-
offiziere -Anwärter

(3 Arbeitstage)

1) Die Grundzüge der akt. österr. Si-, Vert- und Wehrpolitik nennen und in Bezug zur Tätigkeit als InfoO bringen können. 2) Die Entwicklung des ÖBH seit 1955 kennen und im Rahmen der Tätigkeit als InfoO darstellen können. 3) Die Grundzüge der Int. Org. (UNO, NATO, OSZE, WEU/EU), der gem. Aussen- u. SiPol (GASP) der EU bzw. der Eur. Si- u. VertPol (ESVP) sowie die Positionierung Österreichs innerhalb dieser kennen und in Bezug zur Tätigkeit als InfoO bringen können. 4) Grundzüge der ÖA des ÖBH
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Berufs-
    unteroffiziere
  • Miliz-
    unteroffiziere
Bestellung zum InfoO-Anwärter u/o Bestellter InfoO

Wehrpolitische Ausbildung (WPol 1)

(3 Arbeitstage)

1) Die Grundzüge der aktuellen österr. Si-, Vert- und Wehrpolitik nennen und in Bezug zur Tätigkeit als InfoO bringen können. 2) Die Entwicklung des ÖBH seit 1955 kennenlernen und im Rahmen der Tätigkeit als InfoO darstellen können. 3) Die Grundzüge der Int. Org. (UNO, NATO, OSZE, WEU/EU), der gemeinsamen Aussen- u. SiPol (GASP) der EU bzw. der Eur. Sicherheits- u. Verteidigungspolitik (ESVP) sowie die Positionierung Österreichs innerhalb dieser kennenlernen.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
keine

Wehrpolitische Ausbildung (WPol 2)

(3 Arbeitstage)

1. Die Entwicklung der Europäischen Union und deren Auswirkungen auf Österreich insbesondere im Hinblick auf die sicherheitspolitische Orientierung (Auswirkungen auf das ÖBH sowie der ULV). 2. Die europäische Identität oder die Identität Europas - Versuch einer Klärung!
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Offizier

Wehrpolitische Ausbildung (WPol 3)

(3 Arbeitstage)

1) Information über (aktuelle) Ereignisse und Entwicklungen im Bereich der internationalen Sicherheitspolitik, insbesonders innerhalb der EU. 2) Das Verhältnis der EU zu internationalen Organisationen (UN, NATO, OSZE) und sicherheitspolitisch maßgeblichen Staaten (z.B. USA, Russland, China).
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
Offizier

Wissens-
management

(2 Arbeitstage)

Die Bedeutung für den bewussten Umgang mit Wissen in Organisationen erkennen können, die Notwendigkeit eines umfassenden Wissensmanagements erklären können, ausgewählte Modelle beschreiben sowie einzelne Instrumente anwenden können, um unter Einsatz praktischer Übungen die Grundlagen für die praktische Anwendung des Wissensmanagements zu schaffen.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Für Offiziere in Stäben, die Wissensmanagement implementieren wollen.

Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen

(3 Arbeitstage)

Anhand ausgewählter internationaler Organisationen deren Struktur, Aufgaben und Arbeitsweise verstehen und Ableitungen für die Zusammenarbeit vor allem bei internationalen Einsätzen treffen können.
  • Berufsoffiziere
  • Milizoffiziere
  • Sonstige
Englisch "B" wird empfohlen

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit