Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Lageinformation Miliz

03. Juli 2020 - 

Information, die aktuelle Lage, die Miliz und ihre Aufbietung betreffend:

Neu

Am Punkt

  • Truppenbesuch des Milizbeauftragten in der Steiermark
  • Pressekonferenz Frau Bundesminister und General Brieger

Tag 58 der Aufbietung.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden einzelne Einheiten aus dem Einsatz abgezogen; der aktualisierte Stand der im Einsatz befindlichen Einheiten befindet sich untenstehend.

Durchführung Militärische Festakte und Veranstaltungen

im Zusammenhang mit Lockerungen der COVID-19 Einschränkungen 1. Anzahl der Teilnehmer: 

  • Im Juni 2020 sind militärische Festakte und Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen zulässig.
  • Ab 01. Juli 2020 sind militärische Festakte und Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen zulässig.
  • Ab 01. August 2020 sind militärische Festakte und Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 750 Personen zulässig.
  • Eine Aufstockung der Teilnehmeranzahl ist vorerst nicht vorgesehen.

Die Bediensteten und Soldaten jener Dienststellen, welche den militärischen Festakt oder die Veranstaltung durchführen, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.

2. Vorgaben zur Einhaltung Sicherheits- und Hygieneschutzbestimmungen:

  • Militärische Festakte und Veranstaltungen sind zur Sicherstellung der Einhaltung der Höchstzahlen vorerst weiterhin nur in militärischen Liegenschaften durchzuführen.
  • Beim Einladungsmanagement sind die Einhaltung der Höchstzahlen und die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten der Sicherheitsmaßnahmen zu berücksichtigen.
  • Bei der Beurteilung der Notwendigkeit zur Durchführung von militärischen Festakten und Veranstaltungen ist weiterhin ein restriktiver Maßstab ("Zweckmäßigkeit") anzulegen.
  • Bei militärischen Festakten oder Veranstaltungen mit über 100 Personen ist ein COVID-19-Beauftragter zu bestellen, welcher die Maßnahmen für zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen wahrzunehmen.
  • Die Richtlinien zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen wie das Einhalten der Abstände, das Tragen des Mund Nasen Schutzes etc. sind sowohl für Ressortangehörige als auch für externe Teilnehmer zwingend einzuhalten.

3. Durchführung militärischer Begräbnisse und Verabschiedungen:

  • Mit der aktuellen COVID-19-LV wurde die teilnehmende Personenobergrenze an Begräbnissen neu festgelegt und an jene Höchstzahlen angepasst, welche für Veranstaltungen gelten. 
  • Unter Einhaltung dieser Höchstzahlen und der vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygieneschutzbestimmungen gibt es nunmehr keine Einschränkungen für militärische Beistellungen. 

Die Lehr- und Lernplattform SITOS Six steht auch den Kameraden Präsenzdienern zur Verfügung. Wir dürfen alle ersuchen, die Kameraden auch hier aktiv einzubinden und die Vorteile dieser Plattform entsprechend zu bewerben.

Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar "Katalog - neue Inhalte - Soldat 2020/21"

Neue Themen der Einsatzbegleitausbildung

  • Tipps Regeneration und Schlaf im Einsatz;
  • Kontakt halten zu Familie, Freunden und Kollegen im Einsatz;
  • Video "Sicheres Auftreten";
  • Video "Small Talk";

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche:

  • "IMM LIVE" ONLINE
  • "IMM Pressespiegel" ONLINE
  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3 (AAB3)

Burgenland

  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)
  • fWÜ-Zug und fWÜ Kompanie Niederösterreich

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)

Oberösterreich

  • -

Vorarlberg

  • -

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

Termine

  • Gestern befand sich Generalmajor Hameseder auf Truppenbesuch in der Steiermark. Neben einem Besuch an der Grenze stand auch ein Treffen mit den Kommandanten der aufgebotenen Kompanien aus der Steiermark und Kärnten am Programm.
  • 10:00 Uhr: Pressekonferenz von Frau Bundesminister Tanner und General Brieger.

2. Juli 2020

Am Punkt

  • Militärische Festakte und Veranstaltungen; Lockerungen
  • Truppenbesuch des Milizbeauftragten in der Steiermark

Tag 57 der Aufbietung.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden einzelne Einheiten aus dem Einsatz abgezogen; der aktualisierte Stand der im Einsatz befindlichen Einheiten befindet sich untenstehend.

Durchführung Militärische Festakte und Veranstaltungen

im Zusammenhang mit Lockerungen der COVID-19 Einschränkungen 1. Anzahl der Teilnehmer: 

  • Im Juni 2020 sind militärische Festakte und Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen zulässig.
  • Ab 01. Juli 2020 sind militärische Festakte und Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen zulässig.
  • Ab 01. August 2020 sind militärische Festakte und Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 500 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 750 Personen zulässig.
  • Eine Aufstockung der Teilnehmeranzahl ist vorerst nicht vorgesehen.

Die Bediensteten und Soldaten jener Dienststellen, welche den militärischen Festakt oder die Veranstaltung durchführen, sind in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen.

2. Vorgaben zur Einhaltung Sicherheits- und Hygieneschutzbestimmungen:

  • Militärische Festakte und Veranstaltungen sind zur Sicherstellung der Einhaltung der Höchstzahlen vorerst weiterhin nur in militärischen Liegenschaften durchzuführen.
  • Beim Einladungsmanagement sind die Einhaltung der Höchstzahlen und die praktischen Umsetzungsmöglichkeiten der Sicherheitsmaßnahmen zu berücksichtigen.
  • Bei der Beurteilung der Notwendigkeit zur Durchführung von militärischen Festakten und Veranstaltungen ist weiterhin ein restriktiver Maßstab ("Zweckmäßigkeit") anzulegen.
  • Bei militärischen Festakten oder Veranstaltungen mit über 100 Personen ist ein COVID-19-Beauftragter zu bestellen, welcher die Maßnahmen für zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätzen in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen und im Freiluftbereich mit bis zu 500 Personen wahrzunehmen.
  • Die Richtlinien zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen wie das Einhalten der Abstände, das Tragen des Mund Nasen Schutzes etc. sind sowohl für Ressortangehörige als auch für externe Teilnehmer zwingend einzuhalten.

3. Durchführung militärischer Begräbnisse und Verabschiedungen:

  • Mit der aktuellen COVID-19-LV wurde die teilnehmende Personenobergrenze an Begräbnissen neu festgelegt und an jene Höchstzahlen angepasst, welche für Veranstaltungen gelten. 
  • Unter Einhaltung dieser Höchstzahlen und der vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygieneschutzbestimmungen gibt es nunmehr keine Einschränkungen für militärische Beistellungen. 

Die Lehr- und Lernplattform SITOS Six steht auch den Kameraden Präsenzdienern zur Verfügung. Wir dürfen alle ersuchen, die Kameraden auch hier aktiv einzubinden und die Vorteile dieser Plattform entsprechend zu bewerben.

Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar "Katalog - neue Inhalte - Soldat 2020/21"

Neue Themen der Einsatzbegleitausbildung

  • Tipps Regeneration und Schlaf im Einsatz;
  • Kontakt halten zu Familie, Freunden und Kollegen im Einsatz;
  • Video "Sicheres Auftreten";
  • Video "Small Talk";

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche:

  • "IMM LIVE" ONLINE
  • "IMM Pressespiegel" ONLINE
  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3 (AAB3)

Burgenland

  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)
  • fWÜ-Zug und fWÜ Kompanie Niederösterreich

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)

Oberösterreich

  • -

Vorarlberg

  • -

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

Termine

  • Heute befindet sich Generalmajor Hameseder auf Truppenbesuch in der Steiermark. Neben einem Besuch an der Grenze ist auch ein Treffen mit den aufgebotenen Kompaniekommandanten aus der Steiermark und Kärnten geplant.

19. Juni 2020

Am Punkt:

  • Lockerung der Hygienemaßnahmen
  • Dienstfreistellungen für Einsatzpräsenzdiener
  • Anerkennungsprämie für Milizsoldaten incl. Detailübersicht unter SITOS Six
  • Terminavisos: Frau Bundesminister lädt zum Runden Tisch; Truppenbesuche des Milizbeauftragten;

Tag 44 der Aufbietung.

Die Milizteile haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbstständig ab. Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden oder werden einzelne Einheiten aus dem Einsatz abgezogen. Details finden sich untenstehend.

Hygienemaßnahmen

  • Die verordneten Hygienemaßnahmen wurden mit heute gelockert. Weiterhin aufrecht sind nachstehende Präventivmaßnahmen, die verhindern sollen, dass es zu einer erneuten Ausbreitung des COVID-19- Virus kommt.
  • Der Mindestabstand von einem Meter zwischen Personen ist weiterhin einzuhalten. Dies gilt bspw. in Besprechungsräumen, Gängen, Kanzleien, Sozialräumen etc. Lifte sind durch maximal zwei Personen zu benutzen.
  • Auf das häufige Händewaschen wird hingewiesen. Sonstige Hygienevorkehrungen, wie regelmäßige Oberflächendesinfektions- und Reinigungsmaßnahmen sowie mehrmals tägliches Lüften der Büro- und Sozialräume, werden angeraten.
  • Das Tragen der MNS-Maske beim Zusammenkommen von mehreren Personen wird weiterhin empfohlen. Eine Verpflichtung besteht jedoch ab 15. Juni 2020 nur mehr in einigen zivilen Bereichen (öffentlichen Verkehrsmitteln, Gesundheitsbereich etc.).

Dienstfreistellungen für Einsatzpräsenzdiener

Allen Einsatzpräsenzdienern, die wegen der COVID-19-Krise zum Einsatzpräsenzdienst herangezogen wurden und die zumindest 31 Tage Einsatzpräsenzdienst geleistet haben, ist am Ende eine Dienstfreistellung gemäß § 45 WG 2001 zu gewähren. Die Gewährung der Dienstfreistellung ist als sichtbares Zeichen der Wertschätzung dieser soldatischen Dienstverrichtung unter diesen besonderen Rahmenbedingungen sowie als Anerkennung des Beitrages der Miliz zur Bewältigung der COVID-19-Krise zu verstehen. Eine finanzielle Abgeltung ist nicht vorgesehen.

Das jeweilige Ausmaß der Dienstfreistellung ist ausschließlich an Werktagen (d.h. an Tagen von Montag bis Samstag) am Ende des Einsatzpräsenzdienstes zu gewähren  Allfällig sonstige bereits gewährte oder noch zu gewährende Dienstfreistellungen gemäß § 45 Abs. 3 und 4 WG 2001 bleiben von der vorliegenden Regelung unberührt.

ACHTUNG:

Diese Regelung gilt ausschließlich für Einsatzpräsenzdiener. Personen, die derzeit als freiwillig Waffenübende an den Einsätzen des Bundesheeres teilnehmen, unterliegen anderen Regelungen.

Anerkennungsprämie für aufgebotene Milizsoldaten

Die Frau Bundesminister für Landesverteidigung hat entschieden, dass alle diejenigen Wehrpflichtigen des Milizstandes, die wegen der Covid-19-Krise am 4. Mai 2020 zur Leistung des Einsatzpräsenzdienstes einberufen worden sind und diesen Wehrdienst auch tatsächlich angetreten haben, in den Genuss einer heeresgebührengesetzlichen Anerkennungsprämie kommen sollen. Die Gewährung ist ein weiteres sichtbares Zeichen ihrer Wertschätzung soldatischer Dienstverrichtung unter besonderen Rahmenbedingungen!

Die Höhe dieser Prämie aus dem in Rede stehenden Anlass ist mit 1.000 € nach oben hin begrenzt und hängt von der individuellen Entlassung aus dem Einsatzpräsenzdienst ab. Für bis zum 31. Juli 2020 einen solchen Wehrdienst Leistende, d.h. 88 Tage lang Einberufene, hat sie jedenfalls die Maximalhöhe zu betragen, für kürzere Zeiträume ist sie entsprechend zu aliquotieren.

Weitergehende Informationen finden Sie unter dem ÖBH Stammportal im Lehrgang "Informationsmodul Miliz": https://stammportal.bmlv.gv.at/ Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

            Die Lehr- und Lernplattform SITOS Six steht auch den Kameraden Präsenzdienern zur Verfügung. Wir dürfen alle ersuchen, die Kameraden auch hier aktiv einzubinden und die Vorteile dieser Plattform entsprechend zu bewerben.

Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar "Katalog - neue Inhalte - Soldat 2020/21"

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche:

  • "IMM LIVE" ONLINE
  • "IMM Pressespiegel" ONLINE
  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Anfang Mai 2020 wurde eine Befragung der einberufenen Soldaten bezüglich der Aufbietung der Miliz durchgeführt, die darauf abzielte, Einblicke in die Abläufe und Rahmenbedingungen zu gewinnen.

Nun wird eine Endbefragung der eingesetzten Soldaten umgesetzt, um einen Gesamtüberblick und ein Resümee über die Erfahrungen des Einsatzes zu erhalten. Diese Befragung dient dazu, künftig noch besser auf die Bedürfnisse der Soldaten und die Herausforderung einer Teilaufbietung eingehen zu können.

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3 (AAB3)

Burgenland

  • Garde (GD)
  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)
  • Pionierbataillon 1 (PiB1)

Oberösterreich

  • -

Vorarlberg

  • -

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerbataillon 17 (JgB17)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

Termine

FBM Mag. Klaudia TANNER lädt die Kompaniekommandanten der für den Einsatz CORONA aufgebotenen Milizkompanien zu einem "Runden Tisch" am 23.06.2020 in das BMLV ein. Schwerpunktthemen sollen die Erfahrungen der Kompaniekommandanten im Einsatz und Besoldung sein.

Truppenbesuche des Milizbeauftragen Generalmajor Erwin Hameseder:

  • 26.6. 2.JgKp/JgB B plus 1./W2: Assistenzeinsatz hilfesuchender Flüchtlinge;
  • 2.7. 1.JgKp/JgB ST, JgKp DL, 1.JgKp/JgB K: Assistenzeinsatz hilfesuchender Flüchtlinge;
  • 21.7. 2.JgKp/JgB W1: Assistenzeinsatz Botschaftsbewachung;

WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

18. Juni 2020

  • Lockerung der Hygienemaßnahmen
  • Dienstfreistellungen für Einsatzpräsenzdiener
  • Anerkennungsprämie für Milizsoldaten incl. Detailübersicht unter SITOS Six
  • Terminaviso Truppenbesuche des Milizbeauftragten

Tag 44 der Aufbietung.

Die Milizteile haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbstständig ab. Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden oder werden einzelne Einheiten aus dem Einsatz abgezogen. Details finden sich untenstehend.

Hygienemaßnahmen

  • Die verordneten Hygienemaßnahmen wurden mit heute gelockert. Weiterhin aufrecht sind nachstehende Präventivmaßnahmen, die verhindern sollen, dass es zu einer erneuten Ausbreitung des Covid-19 Virus kommt.
  • Der Mindestabstand von einem Meter zwischen Personen ist weiterhin einzuhalten. Dies gilt bspw. in Besprechungsräumen, Gängen, Kanzleien, Sozialräumen etc. Lifte sind durch maximal zwei Personen zu benutzen.
  • Auf das häufige Händewaschen wird hingewiesen. Sonstige Hygienevorkehrungen, wie regelmäßige Oberflächendesinfektions- und Reinigungsmaßnahmen sowie mehrmals tägliches Lüften der Büro- und Sozialräume, werden angeraten.
  • Das Tragen der MNS-Maske beim Zusammenkommen von mehreren Personen wird weiterhin empfohlen. Eine Verpflichtung besteht jedoch ab 15. Juni 2020 nur mehr in einigen zivilen Bereichen (öffentlichen Verkehrsmitteln, Gesundheitsbereich etc.).

Dienstfreistellungen für Einsatzpräsenzdiener

Allen Einsatzpräsenzdienern, die wegen der Covid-19-Krise zum Einsatzpräsenzdienst herangezogen wurden und die zumindest 31 Tage Einsatzpräsenzdienst geleistet haben, ist am Ende eine Dienstfreistellung gemäß § 45 WG 2001 zu gewähren. Die Gewährung der Dienstfreistellung ist als sichtbares Zeichen der Wertschätzung dieser soldatischen Dienstverrichtung unter diesen besonderen Rahmenbedingungen sowie als Anerkennung des Beitrages der Miliz zur Bewältigung der Covid-19-Krise zu verstehen. Eine finanzielle Abgeltung ist nicht vorgesehen.

Das jeweilige Ausmaß der Dienstfreistellung ist ausschließlich an Werktagen (d.h. an Tagen von Montag bis Samstag) am Ende des Einsatzpräsenzdienstes zu gewähren. Allfällige sonstige bereits gewährte oder noch zu gewährende Dienstfreistellungen gemäß § 45 Abs. 3 und 4 WG 2001 bleiben von der vorliegenden Regelung unberührt.

Achtung

Diese Regelung gilt ausschließlich für Einsatzpräsenzdiener. Personen, die derzeit als freiwillig Waffenübende an den Einsätzen des Bundesheeres teilnehmen, unterliegen anderen Regelungen.

Anerkennungsprämie für aufgebotene Milizsoldaten

Die Frau Bundesminister für Landesverteidigung hat entschieden, dass alle diejenigen Wehrpflichtigen des Milizstandes, die wegen der Covid-19-Krise am 4. Mai 2020 zur Leistung des Einsatzpräsenzdienstes einberufen worden sind und diesen Wehrdienst auch tatsächlich angetreten haben, in den Genuss einer heeresgebührengesetzlichen Anerkennungsprämie kommen sollen. Die Gewährung ist ein weiteres sichtbares Zeichen ihrer Wertschätzung soldatischer Dienstverrichtung unter besonderen Rahmenbedingungen!

Die Höhe dieser Prämie aus dem in Rede stehenden Anlass ist mit 1.000 € nach oben hin begrenzt und hängt von der individuellen Entlassung aus dem Einsatzpräsenzdienst ab. Für bis zum 31. Juli 2020 einen solchen Wehrdienst Leistende, d.h. 88 Tage lang Einberufene, hat sie jedenfalls die Maximalhöhe zu betragen, für kürzere Zeiträume ist sie entsprechend zu aliquotieren.

Weitergehende Informationen finden Sie unter dem ÖBH Stammportal im Lehrgang "Informationsmodul Miliz": https://stammportal.bmlv.gv.at/  Die Lehr- und Lernplattform SITOS Six steht auch den Kameraden Präsenzdienern zur Verfügung. Wir dürfen Euch alle ersuchen, die Kameraden auch hier aktiv einzubinden und die Vorteile dieser Plattform entsprechend zu bewerben.

                                    Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar "Katalog - neue Inhalte - Soldat 2020/21"

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche:

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Anfang Mai 2020 wurde eine Befragung der einberufenen Soldaten bezüglich der Aufbietung der Miliz durchgeführt, die darauf abzielte, Einblicke in die Abläufe und Rahmenbedingungen zu gewinnen. Nun wird eine Endbefragung der eingesetzten Soldaten umgesetzt, um einen Gesamtüberblick und ein Resümee über die Erfahrungen des Einsatzes zu erhalten. Diese Befragung dient dazu, künftig noch besser auf die Bedürfnisse der Soldaten und die Herausforderung einer Teilaufbietung eingehen zu können.

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3 (AAB3)

Burgenland

  • Garde (GD)
  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)
  • Pionierbataillon 1 (PiB1)

Oberösterreich

  • -

Vorarlberg

  • -

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerbataillon 17 (JgB17)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

Termine

Truppenbesuche des Milizbeauftragen Generalmajor Erwin Hameseder:

  • 26.6. 2.JgKp/JgB B plus 1./W2: Assistenzeinsatz hilfesuchender Flüchtlinge;
  • 2.7. 1.JgKp/JgB ST, JgKp DL, 1.JgKp/JgB K: Assistenzeinsatz hilfesuchender Flüchtlinge;
  • 21.7. 2.JgKp/JgB W1: Assistenzeinsatz Botschaftsbewachung;

WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

12. Juni 2020

Tag 40 der Aufbietung.

Die Milizsoldaten haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbstständig ab. Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden bzw. werden einzelne Einheiten aus dem Einsatz abgezogen.

Anerkennungsprämie für aufgebotene Milizsoldaten

Die Frau Bundesminister für Landesverteidigung hat entschieden, dass alle diejenigen Wehrpflichtigen des Milizstandes, die wegen der Covid-19 Krise am 4. Mai 2020 zur Leistung des Einsatzpräsenzdienstes einberufen worden sind und diesen Wehrdienst auch tatsächlich angetreten haben, in den Genuss einer heeresgebührengesetzlichen Anerkennungsprämie kommen sollen. Die Gewährung ist ein weiteres sichtbares Zeichen ihrer Wertschätzung soldatischer Dienstverrichtung unter besonderen Rahmenbedingungen!

Die Höhe dieser Prämie aus dem in Rede stehenden Anlass ist mit 1.000 € nach oben hin begrenzt und hängt von der individuellen Entlassung aus dem Einsatzpräsenzdienst ab. Für bis zum 31. Juli 2020 einen solchen Wehrdienst Leistende, d.h. 88 Tage lang Einberufene, hat sie jedenfalls die Maximalhöhe zu betragen, für kürzere Zeiträume ist sie entsprechend zu aliquotieren.

Weitergehende Informationen finden Sie unter dem ÖBH Stammportal im Lehrgang "Informationsmodul Miliz": https://stammportal.bmlv.gv.at/   10. Juni 2020

                                                Tag 38 der Aufbietung.

Die Milizsoldaten haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbständig ab. Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden bzw. werden einzelne Einheiten aus dem Einsatz abgezogen. Details finden sich untenstehend.

Neu auf IMM

Allen Einsatzpräsenzdienern, die wegen der Covid-19-Krise zum Einsatzpräsenzdienst herangezogen wurden und die zumindest 31 Tage Einsatzpräsenzdienst geleistet haben, ist am Ende eine Dienstfreistellung gemäß § 45 WG 2001 zu gewähren. Die Gewährung der Dienstfreistellung ist als sichtbares Zeichen der Wertschätzung dieser soldatischen Dienstverrichtung unter diesen besonderen Rahmenbedingungen sowie als Anerkennung des Beitrages der Miliz zur Bewältigung der Covid-19-Krise zu verstehen. Eine finanzielle Abgeltung ist nicht vorgesehen.

Das jeweilige Ausmaß der Dienstfreistellung ist ausschließlich an Werktagen (d.h. an Tagen von Montag bis Samstag) am Ende des Einsatzpräsenzdienstes zu gewähren.

Allfällig sonstige bereits gewährte oder noch zu gewährende Dienstfreistellungen gemäß § 45 Abs. 3 und 4 WG 2001 bleiben von der vorliegenden Regelung unberührt.

ACHTUNG:

Diese Regelung gilt ausschließlich für Einsatzpräsenzdiener. Personen, die derzeit als freiwillig Waffenübende an den Einsätzen des Bundesheeres teilnehmen, unterliegen anderen Regelungen.

Die Lehr- und Lernplattform SITOS Six steht auch den Kameraden Präsenzdienern zur Verfügung. Wir dürfen Euch alle ersuchen, die Kameraden auch hier aktiv einzubinden und die Vorteile dieser Plattform entsprechend zu bewerben.

Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar "Katalog - neue Inhalte - Soldat 2020/21"

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Anfang Mai 2020 wurde eine Befragung der einberufenen Soldaten bezüglich der Aufbietung der Miliz durchgeführt, die darauf abzielte, Einblicke in die Abläufe und Rahmenbedingungen zu gewinnen.

Nun wird eine Endbefragung der eingesetzten Soldaten umgesetzt, um einen Gesamtüberblick und ein Resümee über die Erfahrungen des Einsatzes zu erhalten. Diese Befragung dient dazu, künftig noch besser auf die Bedürfnisse der Soldaten und die Herausforderung einer Teilaufbietung eingehen zu können.

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Aufklärungs- und Artilleriebataillon 3 (AAB3)

Burgenland

  • Garde (GD)
  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)
  • Pionierbataillon 1 (PiB1)

Oberösterreich

  • -

Vorarlberg

  • -

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerbataillon 17 (JgB17)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

  • Jägerbataillon 8 (JgB8)                           

Wetterschutz, Unwetterwarnungen                  

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • niedrig

WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

8. Juni 2020

Tag 36 der Aufbietung.

Die Milizteile haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbständig ab. Aufgrund der aktuellen Entwicklung wurden bzw werden einzelne Einheiten aus dem Einsatz abgezogen; Details finden sich untenstehend.

Heeresgebührenrecht – Gewährung von Dienstfreistellung durch die Frau Bundesministerin an alle Einsatzpräsenzdiener

Allen Einsatzpräsenzdienern, die wegen der Covid-19-Krise zum Einsatzpräsenzdienst herangezogen wurden und die zumindest 31 Tage Einsatzpräsenzdienst geleistet haben, ist am Ende eine Dienstfreistellung gemäß § 45 WG 2001 zu gewähren. Die Gewährung der Dienstfreistellung ist als sichtbares Zeichen der Wertschätzung dieser soldatischen Dienstverrichtung unter diesen besonderen Rahmenbedingungen sowie als Anerkennung des Beitrages der Miliz zur Bewältigung der Covid-19-Krise zu verstehen.

Allfällig sonstige bereits gewährte oder noch zu gewährende Dienstfreistellungen gemäß § 45 Abs. 3 und 4 WG 2001 bleiben von der vorliegenden Regelung unberührt.

Achtung Diese Regelung gilt ausschließlich für Einsatzpräsenzdiener. Personen, die derzeit als freiwillig Waffenübende an den Einsätzen des Bundesheeres teilnehmen, betrifft diese Regelung nicht.

Die Lehr- und Lernplattform SITOS Six steht auch den Präsenzdienern zur Verfügung. Wir dürfen Euch alle ersuchen, die Kameraden auch hier aktiv einzubinden und die Vorteile dieser Plattform entsprechend zu bewerben.

Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar "Katalog – neue Inhalte – Soldat 2020/21"

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Bitte wählt Euch auf Sitos Six ein und ladet die für Euch interessanten und/oder wichtigen Contents auf Eure Endgeräte!

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz bzw. in der Demobilisierung. Mit "demob" gekennzeichnete Teile sind aus dem Einsatz gelöst und beginnen die Demobilisierung in Ihren Garnisonen.

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Jägerbataillon Niederösterreich "Kopal" (JgB NÖ) - demob
  • Jägerkompanie Tulln (JgKp TU) - demob
  • Jägerkompanie Korneuburg (JgKp KO) - demob

Burgenland

  • Garde (GD)
  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)
  • Pionierbataillon 1 (PiB1)

Oberösterreich

  • Jägerbataillon Oberösterreich (JgB OÖ) - demob

Vorarlberg

  • Jägerbataillon Vorarlberg (JgB V) - demob

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerbataillon 17 (JgB17)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

  • Jägerbataillon 8 (JgB8)
  • Jägerbataillon Salzburg "Erzherzog Rainer" (JgB S) - demob

Termine

  • keine

Wetterschutz, Unwetterwarnungen                  

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • niedrig

WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

2. Juni 2020

Tag 30 der Aufbietung.

Die Milizteile haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbständig ab.

Einsatz Miliz

Ab sofort: Wehrpflichtige des Milizstandes können nach Bedarf und Eignung auf Basis einer freiwilligen Waffenübung an Inlandseinsätzen teilnehmen.

Lernplattform Sitos Six "Lehrgang Informationsmodul Miliz"

Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar

  • "Katalog – neue Inhalte – Soldat 2020/21"

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Beiträge über die laufenden Einsätze auf Social-Media-Portalen unterliegen den Bestimmungen der militärischen Sicherheit. Zum Eigenschutz und zum Schutz der eingesetzten Kameraden ist das Veröffentlichen von Bildern, Einsatzorten, Einsatzarten, etc. untersagt!

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Jägerbataillon Niederösterreich "Kopal" (JgB NÖ)
  • Jägerkompanie Tulln (JgKp TU)
  • Jägerkompanie Korneuburg (JgKp KO)

Burgenland

  • Garde (GD)
  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)
  • Pionierbataillon 1 (PiB1)

Oberösterreich

  • Jägerbataillon Oberösterreich (JgB OÖ)

Vorarlberg

  • Jägerbataillon Vorarlberg (JgB V)

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerbataillon 17 (JgB17)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

  • Jägerbataillon 8 (JgB8)
  • Jägerbataillon Salzburg "Erzherzog Rainer" (JgB S)

Die Leistungen der aufgebotenen Milizsoldaten können auf den offiziellen "Social Media Kanälen" des Bundesheeres mit dem "Hashtag – #JetzthilftdieMiliz" verfolgen werden.

Betrifft uns alle

Mit heute treten wesentliche Änderungen der Covid-19-Bestimmungen in Kraft. So ist ab heute der Besuch von Kinos, Freibädern, Sportstätten und ähnlichen Einrichtungen wieder möglich.

Beherbergungsbetriebe wie Hotels dürfen auch wieder öffnen. Somit ist auch das Reisen in Österreich mit Nächtigung wieder möglich.  Das Einhalten der Sicherheitsregeln hat bisher das gewünschte Ergebnis erbracht, die Infektionszahlenin Österreich sind niedrig. Alle sind angehalten, die bestehenden Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Wetterschutz, Unwetterwarnungen                  

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • niedrig

WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

29. Mai 2020

Neu

Tag 26 der Aufbietung.

Die Milizteile haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbstständig ab.

Neu auf IMM - Sitos Six

Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar

  • "Katalog – neue Inhalte – Soldat 2020/21"

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Bitte wählt euch auf Sitos Six ein und ladet die für euch interessanten und/oder wichtigen Contents auf eure Endgeräte!

Einsatz

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass Beiträge über die laufenden Einsätze auf Social-Media-Portalen selbstverständlich den Bestimmungen der militärischen Sicherheit unterliegen. Zum Eigenschutz und zum Schutz unserer Kameraden wird nochmals darauf hingewiesen, dass insbesondere das Veröffentlichen von Bildern, Einsatzorten, Einsatzarten, etc. nicht zulässig ist!

Die Leistungen der derzeit eingesetzten Milizsoldaten des Österreichischen Bundesheeres können auf den offiziellen "Social Media Kanälen" des Bundesheeres mit dem "Hashtag – #JetzthilftdieMiliz" verfolgen werden.

Betrifft uns alle

Mit heute treten wesentliche Änderungen der Covid-19-Bestimmungen in Kraft. So ist ab heute der Besuch von Kinos, Freibädern, Sportstätten und ähnlichen Einrichtungen wieder möglich.

Beherbergungsbetriebe wie Hotels dürfen auch wieder öffnen. Somit ist auch das Reisen in Österreich mit Nächtigung wieder möglich.  Für uns alle gilt: Das Einhalten der Sicherheitsregeln hat bisher das gewünschte Ergebnis erbracht, die Infektionszahlen sind in Österreich niedrig. Alle Österreicher sind daher nach wie vor angehalten, die Hygienemaßnahmen weiterhin einzuhalten.

Wetterschutz, Unwetterwarnungen                  

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • niedrig

WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

28. Mai 2020

Neu

Tag 25 der Aufbietung.

Die Milizteile haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbstständig ab.

Neu auf IMM - Sitos Six

  • Zugang über das BMLV Stammportal unter Sitos Six – Lehrgang: Informationsmodul Miliz;
  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar: "Katalog – neue Inhalte – Soldat 2020/21"

Tagesaktuelle Informationsangebote

  • "IMM Ausbildungen und Informationen tagesaktuell": IMM LIVE und IMM Presseinformation. ONLINE

Laufend aktualisierte Themenbereiche

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Jägerbataillon Niederösterreich "Kopal" (JgB NÖ)
  • Jägerkompanie Tulln (JgKp TU)
  • Jägerkompanie Korneuburg (JgKp KO)

Burgenland

  • Garde (GD)
  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)
  • Pionierbataillon 1 (PiB1)

Oberösterreich

  • Jägerbataillon Oberösterreich (JgB OÖ)

Vorarlberg

  • Jägerbataillon Vorarlberg (JgB V)

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerbataillon 17 (JgB17)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

  • Jägerbataillon 8 (JgB8)
  • Jägerbataillon Salzburg "Erzherzog Rainer" (JgB S)

Termine

  • keine

Wetterschutz, Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • niedrig

WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

27. Mai 2020

Neu

Tag 23 der Aufbietung.

Die Milizteile haben von den abzulösenden Verbänden die Aufgaben übernommen und arbeiten diese selbstständig ab.

Neu auf IMM - Sitos Six

  • Zugang über das BMLV Stammportal unter Sitos Six – Lehrgang: Informationsmodul Miliz;
  • Soldat 2020/21 ab sofort verfügbar: "Katalog – neue Inhalte – Soldat 2020/21"

Tagesaktuell aktualisiert werden folgende Bereiche

  • "IMM Ausbildungen und Informationen tagesaktuell": IMM LIVE und IMM Presseinformation. ONLINE

Laufend aktualisiert werden folgende Bereiche

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE

Einsatz

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

Wien

  • Jägerbataillon Wien 1 "Hoch- und Deutschmeister" (JgB W1)

Niederösterreich

  • Jägerbataillon Niederösterreich "Kopal" (JgB NÖ)
  • Jägerkompanie Tulln  (JgKp TU)
  • Jägerkompanie Korneuburg (JgKp KO)

Burgenland

  • Garde (GD)
  • Jägerbataillon Wien 2 "Maria Theresia" (JgB W2)
  • Jägerbataillon Burgenland (JgB B)

Steiermark

  • Jägerbataillon Steiermark "Erzherzog Johann" (JgB ST)
  • Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL)

Kärnten

  • Jägerbataillon Kärnten (JgB K)
  • Pionierbataillon 1 (PiB1)

Oberösterreich

  • Jägerbataillon Oberösterreich (JgB OÖ)

Vorarlberg

  • Jägerbataillon Vorarlberg (JgB V)

Tirol

  • Stabsbataillon 6 (StbB6)
  • Militärpolizei (MP)
  • Jägerbataillon 17 (JgB17)
  • Panzerbataillon 14 (PzB14)
  • Jägerbataillon Tirol (JgB T)

Salzburg

  • Jägerbataillon 8 (JgB8)
  • Jägerbataillon Salzburg "Erzherzog Rainer" (JgB S)

Termine

  • GenMjr Mag. Erwin Hameseder besucht heute die Jägerkompanie Korneuburg, Jägerbataillon Niederösterreich, Jägerkompanie Tulln

Wetterschutz, Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • Niedrig

"WIR WÜNSCHEN ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!"

20. Mai 2020

Neu

Tag 17 der Aufbietung.

Die Übergabe/Übernahme-Tätigkeiten laufen für praktisch alle Verbände der aufgebotenen Miliz.

Neu auf IMM - Sitos Six

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz. ONLINE
  • "Wehrpflicht und Miliz" ONLINE
  • "Geschichte der Milizbataillone" ONLINE
  • - Handbuch "ELAK" (Elektronischer Akt) ONLINE
  • - Handbuch "COPiD" (Combined Personell & Information Document) ONLINE

Einsatz

Zurzeit werde alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

  • Garde in WIEN
  • Militärpolizei (MP) in der STEIERMARK
  • Heereslogistikzentren (HLogZ) österreichweit
  • ABC- Abwehrzentrum (ABCAbwZ) in NIEDERÖSTERREICH
  • Fliegerabwehrbataillon 2 (FlAB2) in OBERÖSTERREICH
  • Panzergrenadierbataillon 35 (PzGrenB35) im BURGENLAND
  • Jägerbataillon 6 (JgB6) in TIROL
  • Jägerbataillon 8 (JgB8) in SALZBURG
  • Jägerbataillon 17 (JgB17) in VORARLBERG
  • Jägerbataillon 33 (JgB33) in TIROL
  • Aufklärungs-Artilleriebataillon 3 (AAB3) in WIEN und NIEDERÖSTERREICH
  • Aufklärungs-Artilleriebataillon 4 (AAB4) in TIROL
  • Stabsbataillon 6 (StbB6) in TIROL
  • Stabsbataillon 3 (StbB3) in OBERÖSTERREICH
  • Panzerstabsbataillon 4 (PzStbB4) in OBERÖSTERREICH
  • Pionierbataillon 1 (PiB1) in KÄRNTEN
  • Pionierbataillon 2 (PiB2) in NIEDERÖSTERREICH
  • Pionierbataillon 3 (PiB3) in NIEDERÖSTERREICH
  • Militärkommando BURGENLAND (MilKdo B)
  • Militärkommando KÄRNTEN (MilKdo K)
  • Militärkommando NIEDERÖSTERREICH (MilKdo N)
  • Militärkommando SALZBURG (MilKdo S)
  • Militärkommando STEIERMARK (MilKdo ST)
  • Militärkommando TIROL (MilKdo T)
  • Militärkommando VORARLBERG (MilKdo V)
  • Militärkommando WIEN (MilKdo W)
  • Theresianische Militärakademie (TherMilAK) in NIEDERÖSTERREICH
  • Luftunterstützung (LuU) in NIEDERÖSTERREICH
  • Amt für Rüstung und Wehrtechnik (Maskenüberprüfungen, Schnelltests)

Eingesetzte Milizteile: Diese werden in den kommenden Tagen gesondert dargestellt

Wetterschutz, Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • Niedrig, in höheren Lagen kann die UV-Einstrahlung, insbesondere in schneebedeckten Bereichen, bereits sehr hoch sein. Auf Sonnenschutz achten!

15. Mai 2020

Aktuell

Heute vor 65 Jahren wurde im Schloss Belvedere der Saatsvertrag unterzeichnet. Seitdem gilt: ÖSTERREICH IST FREI!

Neu auf IMM - Sitos Six

  • Sonderbeitrag auf IMM Live zur Unterzeichnung des Staatsvertrags und die Auswirkungen auf das neu zu errichtende Bundesheer der 2. Republik.
  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz.
  • Hochaktuell: "Wehrpflicht und Miliz"
  • Hochinteressant: "Geschichte der Milizbataillone" aktuelle Serie: Jägerbataillon WIEN 2 - "Maria Theresia"
  • Handbuch "ELAK" (Elektronischer Akt)
  • Handbuch "COPiD" (Combined Personell & Information Document)

Einsatz

Zurzeit werden alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden. 

Heereskraftfahrdienst

Bezüglich der Verwendung von Desinfektionsmitteln sowie der Anwendung ergaben sich nachstehende Neuregelungen:

1. Allgemeine Bestimmungen

  • a. Die gemeinsame Benützung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist nur zulässig, wenn dabei eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung getragen wird, und die unter Pkt. 2 angeführte Personenanzahl nicht überschritten wird.
  • b. Nach jeder Fahrt, zumindest aber einmal täglich, ist durch den Heereskraftfahrer (HKf) eine Wischdesinfektion von Türgriffen und Sitzflächen des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) durchzuführen. Bei einem Fahrerwechsel sind immer zusätzlich Lenkrad, Schalthebel sowie sonstige Bedienelemente zu desinfizieren. Hierbei sind ausschließlich folgende Desinfektionsmittel zu verwenden:   
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT-PRODUKTION: Versorgungsnummer (VersNr.): 2983N-FLAECHENDESINFEKT-AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT;
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL CBC KANISTER 5 L: Versorgungsnummer (VersNr.): 6521N-L18200005;
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL CBC FLASCHE 1 L; Versorgungsnummer (VersNr.):6521N-L18200001
    • Vor der Anwendung sind die Bestimmungen des Beipacktextes durchzulesen, und die darin angeführten Vorgehensweisen einzuhalten.

                                                                                                     

     

  • c. Wird an den zu desinfizierenden Flächen eine Beschädigung festgestellt, welche voraussichtlich auf das Desinfektionsmittel zurückzuführen ist, ist eine exakte Schadensmeldung auf dem Dienstweg (also über den Kommandanten des Heereskraftfahrers) beim AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT vorzulegen.
  • d. Zur Verminderung der Belastung der Fahrzeuge durch eine Vielzahl an Wischdesinfektionen sowie der Menge an Desinfektionsmittel sollen, soweit möglich, für die Heereskraftfahrzeuge (HKfz) fixe Heereskraftfahrer (HKf) eingeteilt werden.
  • e. Im Fahrschulbetrieb sind beim Wechsel der Fahrschüler das Lenkrad und die durch ihn zu betätigenden Bedienelemente zu desinfizieren. Die hierfür notwendigen Desinfektionsmittel sind sicher zu stellen. 
  • f. Als Mund-Nasenschutz sind grundsätzlich die durch das BUNDESMINISTERIUM FÜR LANDESVERTEIDIGUNG (BMLV) bereitgestellten MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS)-Masken zu verwenden. Sollte keine ausreichende Anzahl verfügbar sein, ist das Tragen von privaten MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS)-Gesichtsmasken zulässig.

2. Anzahl Personen

Grundsätzlich ist für den Personentransport die folgende Anzahl einzuhalten:

  • a. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen quer zur Fahrtrichtung: In solchen Fahrzeugen dürfen je Sitzreihe 2 Personen (inkl. Heereskraftfahrer (HKf)) mit MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) sitzen. Dabei ist ein möglichst weiter Abstand zwischen den Personen einzuhalten.
  • b. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen längs zur Fahrtrichtung (LKW mit Mannschaftstransport): Auf diesen Fahrzeugen ist im Mannschaftstransportraum (Ladefläche) zwischen zwei Personen mindestens ein Sitzplatz freizuhalten. Somit ist die maximale Transportkapazität z.B. am WECHSELAUFBAU (WA)-Mannschaftstransport bzw. 12M18 zwei + acht Personen.
  • c. Ausnahmebestimmungen: Eine Erhöhung der gemäß 2a – d festgelegten Anzahl an Personen ist nur unter folgenden Voraussetzungen zulässig:   
    • Gefahr im Verzug;
    • Im Ausnahmefall im Einsatz und im Rahmen der Ausbildung, wenn nur durch Erhöhung der Personenanzahl die Auftragserfüllung sichergestellt werden kann;

     

3. Transport von aufgegriffenen Personen im Rahmen von AssE Migration

Sollte es erforderlich sein, dass im Rahmen eines AssE Migration zivile Personen auf Heereskraftfahrzeugen (HKfz) transportiert werden müssen, dann sind diese mit einem MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) auszustatten. Eine entsprechende Anzahl an MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) sind hierfür in den entsprechenden Heereskraftfahrzeugen (HKfz) mitzuführen. Unmittelbar nach einem solchen Transport ist eine Wischdesinfektion analog Pkt. 1b durchzuführen.

4. Transporte von COVID-19 verdächtigen und/oder positiv getesteten Personen 

Diese sind nach Möglichkeit mit Sanitätskraftwagen (SanKW) und mit sanitätsdienstlicher Begleitung durchzuführen. Sollte dies nicht möglich sein, sind bei Repatriierungen und/oder zum Transport von positiv getesteten Personen über den ABC-JD (VPN 2599) Kräfte der ABC-Abwehrtruppe (ABCAbw-Truppe) anzufordern, welche den Transport und/oder die anschließende Desinfektion des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) durchführen. Nach erfolgter Desinfektion durch die Kräfte der ABC-Abwehrtruppe (ABCAbw-Truppe) ist das Heereskraftfahrzeug (HKfz) wieder für den Gebrauch frei gegeben. Der selbstständige Transport von infektiösen Repatriierten und/oder positiv getesteten Personen sowie die darauffolgende selbstständige Desinfektion des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) ist zu unterlassen.

Stellt sich nach dem Transport einer Person heraus, dass diese positiv getestet wurde, ist das Heereskraftfahrzeug (HKfz) auf einer militärischen Liegenschaft oder in einem militärischen Verantwortungsbereich versperrt abzustellen und mit dem ABC-Abwehrzentrum (ABCAbwZ) Verbindung aufzunehmen (Telefonnummer: 0664/622 2599).

Bei weiteren Fragen zur Desinfektion von Heereskraftfahrzeugen (HKfz) steht der ABC-Joint-Dienst (ABC-JD) unter der Telefonnummer: 0664/622 2599 zur Verfügung.

Wetterschutz, Wetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • Niedrig

Neu auf IMM - Sitos Six

"Geschichte und Geschichten der Miliz": Historisches und Lustiges aus Einsätzen und dem Alltag von Soldaten der Miliz.

Bald erscheinen werden: "Wehrpflicht und Miliz" und "Geschichte der Milizbataillone".

  • Handbuch "ELAK" (Elektronischer Akt)
  • Handbuch "COPiD" (Combined Personell & Information Document)

Einsatz

Zurzeit werde alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

  • Garde in WIEN
  • Militärpolizei (MP) in TIROL
  • Fliegerabwehrbataillon 2 (FlAB2) in OBERÖSTERREICH
  • Panzergrenadierbataillon 35 (PzGrenB35) im BURGENLAND
  • Jägerbataillon 6 (JgB6) in TIROL
  • Jägerbataillon 8 (JgB8) in SALZBURG
  • Jägerbataillon 17 (JgB17) in VORARLBERG
  • Jägerbataillon 33 (JgB33) in TIROL
  • Aufklärungs-Artilleriebataillon 3 (AAB3) in WIEN und NIEDERÖSTERREICH
  • Aufklärungs-Artilleriebataillon 4 (AAB4) in TIROL
  • Stabsbataillon 6 (StbB6) in TIROL
  • Stabsbataillon 3 (StbB3) in OBERÖSTERREICH
  • Panzerstabsbataillon 4 (PzStbB4) in OBERÖSTERREICH
  • Pionierbataillon 1 (PiB1) in KÄRNTEN
  • Pionierbataillon 2 (PiB2) in NIEDERÖSTERREICH
  • Pionierbataillon 3 (PiB3) in NIEDERÖSTERREICH
  • Militärkommando BURGENLAND (MilKdo B)
  • Militärkommando KÄRNTEN (MilKdo K)
  • Militärkommando NIEDERÖSTERREICH (MilKdo N)
  • Militärkommando SALZBURG (MilKdo S)
  • Militärkommando STEIERMARK (MilKdo ST)
  • Militärkommando TIROL (MilKdo T)
  • Militärkommando VORARLBERG (MilKdo V)
  • Militärkommando WIEN (MilKdo W)
  • Theresianische Militärakademie (TherMilAK) in NIEDERÖSTERREICH
  • Heereslogistikzentrum WIEN (für Unterstützungleistung Pflichtschulen)
  • Heereslogistikzentrum WELS (für Unterstützungsleistung Pflichtschulen)
  • Amt für Rüstung und Wehrtechnik (Maskenüberprüfungen, Schnelltests)

Heereskraftfahrdienst:

1. Allgemeine Bestimmungen

  • a. Die gemeinsame Benützung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist nur zulässig, wenn dabei eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung getragen wird, und die unter Pkt. 2 angeführte Personenanzahl nicht überschritten wird.
  • b. Nach jeder Fahrt, zumindest aber einmal täglich, ist durch den Heereskraftfahrer (HKf) eine Wischdesinfektion von Türgriffen und Sitzflächen des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) durchzuführen. Bei einem Fahrerwechsel sind immer zusätzlich Lenkrad, Schalthebel sowie sonstige Bedienelemente zu desinfizieren. Hierbei sind ausschließlich folgende Desinfektionsmittel zu verwenden:   
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT-PRODUKTION: Versorgungsnummer (VersNr.): 2983N-FLAECHENDESINFEKT-AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT;
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL CBC KANISTER 5 L: Versorgungsnummer (VersNr.): 6521N-L18200005;
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL CBC FLASCHE 1 L: Versorgungsnummer (VersNr.):6521N-L18200001;
    • Vor der Anwendung sind die Bestimmungen des Beipacktextes durchzulesen, und die darin angeführten Vorgehensweisen einzuhalten.

     

  • c. Wird an den zu desinfizierenden Flächen eine Beschädigung festgestellt, welche voraussichtlich auf das Desinfektionsmittel zurückzuführen ist, ist eine exakte Schadensmeldung auf dem Dienstweg (also über den Kommandanten des Heereskraftfahrers) beim AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT vorzulegen.
  • d. Zur Verminderung der Belastung der Fahrzeuge durch eine Vielzahl an Wischdesinfektionen sowie der Menge an Desinfektionsmittel sollen, soweit möglich, für die Heereskraftfahrzeuge (HKfz) fixe Heereskraftfahrer (HKf) eingeteilt werden.
  • e. Im Fahrschulbetrieb sind beim Wechsel der Fahrschüler das Lenkrad und die durch ihn zu betätigenden Bedienelemente zu desinfizieren. Die hierfür notwendigen Desinfektionsmittel sind sicher zu stellen. 
  • f. Als Mund-Nasenschutz sind grundsätzlich die durch das BUNDESMINISTERIUM FÜR LANDESVERTEIDIGUNG (BMLV) bereitgestellten MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS)-Masken zu verwenden. Sollte keine ausreichende Anzahl verfügbar sein, ist das Tragen von privaten MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS)-Gesichtsmasken zulässig.

2. Anzahl Personen

Grundsätzlich ist für den Personentransport die folgende Anzahl einzuhalten:

  • a. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen quer zur Fahrtrichtung: In solchen Fahrzeugen dürfen je Sitzreihe 2 Personen (inkl. Heereskraftfahrer (HKf)) mit MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) sitzen. Dabei ist ein möglichst weiter Abstand zwischen den Personen einzuhalten.
  • b. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen längs zur Fahrtrichtung (LKW mit Mannschaftstransport): Auf diesen Fahrzeugen ist im Mannschaftstransportraum (Ladefläche) zwischen zwei Personen mindestens ein Sitzplatz freizuhalten. Somit ist die maximale Transportkapazität z.B. am WECHSELAUFBAU (WA)-Mannschaftstransport bzw. 12M18 zwei + acht Personen.
  • c. Ausnahmebestimmungen:  Eine Erhöhung der gemäß 2a – d festgelegten Anzahl an Personen ist nur unter folgenden Voraussetzungen zulässig:   
    • Gefahr im Verzug
    • Im Ausnahmefall im Einsatz und im Rahmen der Ausbildung, wenn nur durch Erhöhung der Personenanzahl die Auftragserfüllung sichergestellt werden kann.

     

3. Transport von aufgegriffenen Personen im Rahmen von AssE Migration

Sollte es erforderlich sein, dass im Rahmen eines AssE Migration zivile Personen auf Heereskraftfahrzeugen (HKfz) transportiert werden müssen, dann sind diese mit einem MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) auszustatten. Eine entsprechende Anzahl an MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) sind hierfür in den entsprechenden Heereskraftfahrzeugen (HKfz) mitzuführen.

Unmittelbar nach einem solchen Transport ist eine Wischdesinfektion analog Pkt. 1b durchzuführen.

4. Transporte von Covid-19-verdächtigen und/oder positiv getesteten Personen 

Diese sind nach Möglichkeit mit Sanitätskraftwagen (SanKW) und mit sanitätsdienstlicher Begleitung durchzuführen. Sollte dies nicht möglich sein, sind bei Repatriierungen und/oder zum Transport von positiv getesteten Personen über den ABC-JD (VPN 2599) Kräfte der ABC-Abwehrtruppe (ABCAbw-Truppe) anzufordern, welche den Transport und/oder die anschließende Desinfektion des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) durchführen. Nach erfolgter Desinfektion durch die Kräfte der ABC-Abwehrtruppe (ABCAbw-Truppe) ist das Heereskraftfahrzeug (HKfz) wieder für den Gebrauch frei gegeben. Der selbstständige Transport von infektiösen Repatriierten und/oder positiv getesteten Personen sowie die darauffolgende selbstständige Desinfektion des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) ist zu unterlassen.

Stellt sich nach dem Transport einer Person heraus, dass diese positiv getestet wurde, ist das Heereskraftfahrzeug (HKfz) auf einer militärischen Liegenschaft oder in einem militärischen Verantwortungsbereich versperrt abzustellen und mit dem ABC-Abwehrzentrum (ABCAbwZ) Verbindung aufzunehmen (Telefonnummer: 0664/622 2599).

Bei weiteren Fragen zur Desinfektion von Heereskraftfahrzeugen (HKfz) steht der ABC-Joint-Dienst (ABC-JD) unter der Telefonnummer: 0664/622 2599 zur Verfügung.

Wetterschutz, Unwetterwarnungen                             

Unwetterwarnungen

  • Örtliche Gewitter mit starkem Wind und Böen bis 80 km/h

UV-Index für Österreich

  • Niedrig, in höheren Lagen kann die UV-Einstrahlung, insbesondere in schneebedeckten Bereichen, bereits sehr hoch sein.

12. Mai 2020

NEU unter Lehrgang Informationsmodul Miliz (IMM) - Sitos Six:

  • "Geschichte und Geschichten der Miliz": Aus dem Alltag von Milizsoldaten im Einsatz.
  • Handbuch "ELAK" (Elektronischer Akt)
  • Handbuch "COPiD" (Combined Personell & Information Document)

Einsatz

Zurzeit werde alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.  Heereskraftfahrdienst

Bezüglich der Verwendung von Desinfektionsmitteln sowie der Anwendung ergaben sich nachstehende Neuregelungen:

1. Allgemeine Bestimmungen

  • a. Die gemeinsame Benützung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist nur zulässig, wenn dabei eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung getragen wird, und die unter Pkt. 2 angeführte Personenanzahl nicht überschritten wird.
  • b. Nach jeder Fahrt, zumindest aber einmal täglich, ist durch den Heereskraftfahrer (HKf) eine Wischdesinfektion von Türgriffen und Sitzflächen des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) durchzuführen. Bei einem Fahrerwechsel sind immer zusätzlich Lenkrad, Schalthebel sowie sonstige Bedienelemente zu desinfizieren. Hierbei sind ausschließlich folgende Desinfektionsmittel zu verwenden:       
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL CBC KANISTER 5 L: Versorgungsnummer (VersNr.): 6521N-L18200005;
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL CBC FLASCHE 1 L: Versorgungsnummer (VersNr.):6521N-L18200001;
    • Vor der Anwendung sind die Bestimmungen des Beipacktextes durchzulesen, und die darin angeführten Vorgehensweisen einzuhalten.
    • FLAECHENDESINFEKTIONSMITTEL AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT-PRODUKTION: Versorgungsnummer (VersNr.): 2983N-FLAECHENDESINFEKT-AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT;

     

  • c. Wird an den zu desinfizierenden Flächen eine Beschädigung festgestellt, welche voraussichtlich auf das Desinfektionsmittel zurückzuführen ist, ist eine exakte Schadensmeldung auf dem Dienstweg (also über den Kommandanten des Heereskraftfahrers) beim AMT FÜR RÜSTUNG UND WEHRTECHNIK ARWT vorzulegen.
  • d. Zur Verminderung der Belastung der Fahrzeuge durch eine Vielzahl an Wischdesinfektionen sowie der Menge an Desinfektionsmittel sollen, soweit möglich, für die Heereskraftfahrzeuge (HKfz) fixe Heereskraftfahrer (HKf) eingeteilt werden.
  • e. Im Fahrschulbetrieb sind beim Wechsel der Fahrschüler das Lenkrad und die durch ihn zu betätigenden Bedienelemente zu desinfizieren. Die hierfür notwendigen Desinfektionsmittel sind sicher zu stellen. 
  • f. Als Mund-Nasenschutz sind grundsätzlich die durch das BUNDESMINISTERIUM FÜR LANDESVERTEIDIGUNG (BMLV) bereitgestellten MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS)-Masken zu verwenden. Sollte keine ausreichende Anzahl verfügbar sein, ist das Tragen von privaten MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS)-Gesichtsmasken zulässig.

2. Anzahl Personen

Grundsätzlich ist für den Personentransport die folgende Anzahl einzuhalten:

  • a. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen quer zur Fahrtrichtung: In solchen Fahrzeugen dürfen je Sitzreihe 2 Personen (inkl. Heereskraftfahrer (HKf)) mit MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) sitzen. Dabei ist ein möglichst weiter Abstand zwischen den Personen einzuhalten.
  • b. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen längs zur Fahrtrichtung (LKW mit Mannschaftstransport): Auf diesen Fahrzeugen ist im Mannschaftstransportraum (Ladefläche) zwischen zwei Personen mindestens ein Sitzplatz freizuhalten. Somit ist die maximale Transportkapazität z.B. am WECHSELAUFBAU (WA)-Mannschaftstransport bzw. 12M18 zwei + acht Personen.
  • c. Ausnahmebestimmungen: Eine Erhöhung der gemäß 2a – d festgelegten Anzahl an Personen ist nur unter folgenden Voraussetzungen zulässig:       
    • Gefahr im Verzug
    • Im Ausnahmefall im Einsatz und im Rahmen der Ausbildung, wenn nur durch Erhöhung der Personenanzahl die Auftragserfüllung sichergestellt werden kann.

     

3. Transport von aufgegriffenen Personen im Rahmen von AssE Migration

Sollte es erforderlich sein, dass im Rahmen eines AssE Migration zivile Personen auf Heereskraftfahrzeugen (HKfz) transportiert werden müssen, dann sind diese mit einem MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) auszustatten. Eine entsprechende Anzahl an MUND-NASEN-SCHUTZ (MNS) sind hierfür in den entsprechenden Heereskraftfahrzeugen (HKfz) mitzuführen.

Unmittelbar nach einem solchen Transport ist eine Wischdesinfektion analog Pkt. 1b durchzuführen.

4. Transporte von Covid-19-verdächtigen und/oder positiv getesteten Personen 

Diese sind nach Möglichkeit mit Sanitätskraftwagen (SanKW) und mit sanitätsdienstlicher Begleitung durchzuführen.  Sollte dies nicht möglich sein, sind bei Repatriierungen und/oder zum Transport von positiv getesteten Personen über den ABC-JD (VPN 2599) Kräfte der ABC-Abwehrtruppe (ABCAbw-Truppe) anzufordern, welche den Transport und/oder die anschließende Desinfektion des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) durchführen.

Nach erfolgter Desinfektion durch die Kräfte der ABC-Abwehrtruppe (ABCAbw-Truppe) ist das Heereskraftfahrzeug (HKfz) wieder für den Gebrauch frei gegeben.  Der selbstständige Transport von infektiösen Repatriierten und/oder positiv getesteten Personen sowie die darauffolgende selbstständige Desinfektion des Heereskraftfahrzeugs (HKfz) ist zu unterlassen.

Stellt sich nach dem Transport einer Person heraus, dass diese positiv getestet wurde, ist das Heereskraftfahrzeug (HKfz) auf einer militärischen Liegenschaft oder in einem militärischen Verantwortungsbereich versperrt abzustellen und mit dem ABC-Abwehrzentrum (ABCAbwZ) Verbindung aufzunehmen (Telefonnummer: 0664/622 2599).

Bei weiteren Fragen zur Desinfektion von Heereskraftfahrzeugen (HKfz) steht der ABC-Joint-Dienst (ABC-JD) unter der Telefonnummer: 0664/622 2599 zur Verfügung.

Wetterschutz, Unwetterwarnungen                     

Unwetterwarnungen

  • Örtliche Gewitter mit starkem Wind und Böen bis 80 km/h

UV-Index für Österreich

  • niedrig

11. Mai 2020

Neu

Aktuelle Regelungen Kdo SK betreffend FWÜ Miliz

Im Sinne der Seriosität des "Arbeitgebers Österreichisches Bundesheer" und um einen Vertrauensverlust von Milizsoldaten und von deren Arbeitgebern zu verhindern, ergehen folgende weitere Maßnahmen:  Milizsoldaten, die nicht bei einer aufzubietenden Kp beordert sind, aktuell aber bereits im Rahmen einer fWÜ/FD im sihpolAssE/Migration/hsF oder im AssE/COVID eingesetzt sind, verbleiben bis zum Ende ihres EB in der jeweiligen AssKp (mit Einsatzprämie). Sollte der Einsatz dieser Kp aber – zB aufgrund Ablöse durch eine andere Kp oder durch eine aufgebotene Kp – schon vor Ende des EB enden, so ist grundsätzlich in folgender Reihenfolge vorzugehen: 

  • Wenn Bedarf vorhanden und Eignung gegeben: "Einsatz" in einer anderen AssKp bzw. allenfalls auch in einer anderen Aufgabe bei einem OrgEt, welches sich im "Einsatz" befindet (mit Einsatzprämie).
  • Nach Absprache mit den Freiwilligen (Hinweis auf Entfall der Einsatzprämie!), bei entsprechender Qualifikation, Einteilung als Ausbildner oder Hilfsausbildner. 
  • Heranziehung zu anderen Ausbildungen/Verwendungen unter Berücksichtigung der DBfWÜ (Hinweis auf Entfall der Einsatzprämie!). 
  • Ein Antrag auf vorzeitige Entlassung aus dem Präsenzdienst sollte nur dann, wenn keine zweckmäßige und sinnvolle Verwendung gefunden werden kann oder auf Wunsch der Betroffenen erfolgen. 

Milizsoldaten die nicht bei einer aufzubietenden Kp beordert sind, die aber bereits zu einer fWÜ (A12) einberufen sind, werden wie geplant zur fWÜ (A12) einberufen und im Rahmen einer fWÜ sihpolAssE oder im AssE/COVID eingesetzt. Diese verbleiben bis zum Ende ihres EB in der jeweiligen AssKp (mit Einsatzprämie). Sollte der Einsatz dieser Kp aber – zB aufgrund Ablöse durch eine andere Kp oder durch eine aufgebotene Kp – schon vor Ende des EB enden, so ist grundsätzlich in folgender Reihenfolge vorzugehen: 

  • Wenn Bedarf vorhanden und Eignung gegeben: "Einsatz" in einer anderen AssKp bzw. allenfalls auch in einer anderen Aufgabe bei einem OrgEt, welches sich im "Einsatz" befindet (mit Einsatzprämie).
  • Nach Absprache mit den Freiwilligen (Hinweis auf Entfall der Einsatzprämie!), bei entsprechender Qualifikation, Einteilung als Ausbildner oder Hilfsausbildner. 
  • Heranziehung zu anderen Ausbildungen/Verwendungen unter Berücksichtigung der DBfWÜ (Hinweis auf Entfall der Einsatzprämie!). 
  • Ein Antrag auf vorzeitige Entlassung aus dem Präsenzdienst sollte nur dann, wenn keine zweckmäßige und sinnvolle Verwendung gefunden werden kann oder auf Wunsch der Betroffenen erfolgen. 

Einsatz

Zurzeit werden alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.

Im Zuge der Covid-19-Testung der einrückenden Miliz der Jägerkompanie Deutschlandsberg (JgKp DL) wurde am 07. Mai 2020 ein Infizierter festgestellt. Daraus haben sich 32 Verdachtsfälle in dieser Kompanie ergeben, welche sich derzeit am Truppenübungsplatu Seetaler Alpen in Quarantäne befinden.

Alle Verdachtsfälle wurden von der Bezirkshauptmannschaft Murtal (BH MT) bis 18. Mai 2020 in Heimquarantäne geschickt.

Wetterschutz, Wetterwarnungen                             

Unwetterwarnungen

  • Keine.

UV-Index für Österreich

  • Generell niedrig, in höheren Lagen, insbesondere in Bereichen mit Schnee mittel bis hoch

8. Mai 2020

Neu

NEU auf IMM SITOS Six unter Lehrgang Informationsmodul Miliz:

  • 2 Handbücher für das neue PersMeSys (COPiD) und ELAK

IMM Unterrichte:

Bisher erschienen sind:

  • Sicherheitspolizeilicher Assistenzeinsatz (sihpolAssE)
  • Mob-Unterricht
  • QUIZ STG77 und Pi80
  • Karten- und Geländekunde
  • Taktik – App
  • Erste Hilfe
  • Gefechtstechnik
  • Deeskalierende Kommunikation

Einsatz

Zurzeit werden alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.

Für den Kraftfahrbetrieb ergeben sich aufgrund der Covid-19-Lage nachfolgende besondere Bestimmungen zum Schutz der Soldaten bzw. von Mitfahrer:

1. Allgemeine Bestimmungen

  • a. Die gemeinsame Benützung von Kraftfahrzeugen durch Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist nur zulässig, wenn dabei eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende mechanische Schutzvorrichtung getragen wird, und die unter Pkt. 2 angeführte Personenanzahl nicht überschritten wird.
  • b. Nach jeder Fahrt, zumindest aber einmal täglich oder bei einem Fahrerwechsel, ist durch den HKf eine Wischdesinfektion von Lenkrad, Schalthebel, Türgriffen und der Sitzflächen der HKfz durchzuführen. Im Fahrschulbetrieb sind beim Wechsel der Fahrschüler das Lenkrad und die durch ihn zu betätigenden Bedienelemente zu desinfizieren. Die hierfür notwendigen Desinfektionsmittel sind sicher zu stellen. 
  • c. Als Mund-Nasenschutz sind grundsätzlich die durch das BMLV bereitgestellten Mund-Nasen-Schutz (MUND-NASEN-SCHUTZ)-Masken zu verwenden. Sollte keine ausreichende Anzahl verfügbar sein, ist das Tragen von privaten MUND-NASEN-SCHUTZ-Gesichtsmasken zulässig.

2. Anzahl Personen

  • a. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen quer zur Fahrtrichtung: In solchen Fahrzeugen dürfen je Sitzreihe 2 Personen (inkl. Heereskraftfahrer) mit Mund-Nasen-Schutz sitzen. Dabei ist ein möglichst weiter Abstand zwischen den Personen einzuhalten.
  • b. Heereskraftfahrzeuge (HKfz) mit Sitzreihen längs zur Fahrtrichtung (LKW mit Mannschaftstransport): Auf diesen Fahrzeugen ist im Mannschaftstransportraum (Ladefläche) zwischen 2 Personen mindestens 1 Sitzplatz freizuhalten. Somit ist die max. Transportkapazität z.B. am WA Mannschaftstransport bzw. 12M18 2 + 8 Personen.
  • c. Ausnahmebestimmungen: Eine Erhöhung der gemäß 2a – d festgelegten Anzahl an Personen ist nur unter folgenden Voraussetzungen zulässig:       
    • Gefahr im Verzug
    • Im Ausnahmefall im Einsatz und im Rahmen der Ausbildung, wenn nur durch Erhöhung der Personenanzahl die Auftragserfüllung sichergestellt werden kann.

     

3. Transport von aufgegriffenen Personen im Rahmen von AssE Migration

Sollte es erforderlich sein, dass im Rahmen eines Assistenzeinsatz Migration (AssE/Migration) zivile Personen auf Heereskraftfahrzeugen (HKfz) transportiert werden müssen, dann sind diese mit einem Mund-Nasen-Schutz auszustatten. Eine entsprechende Anzahl an Mund-Nasen-Schutz sind hierfür in den entsprechenden Heereskraftfahrzeugen (HKfz) mitzuführen.

Unmittelbar nach einem solchen Transport ist eine Wischdesinfektion analog Pkt. 1b durchzuführen.

4. Transporte von Covid-19-verdächtigen und positiv getesteten Personen 

Diese sind nach Möglichkeit mit Sanitätskraftwagen (SanKW) und mit sanitätsdienstlicher Begleitung durchzuführen.

Sollte dies aber nicht möglich sein, so sind alle persönlichen Hygienemaßnahmen zu ergreifen:

  • Anlegen einer MUND-NASEN-SCHUTZ-Maske (FFP1) beim infizierten Patienten!
  • Anlegen FFP2 bzw. FFP3, Brille, Einweghandschuhe, -haube, -schutzmantel und -schuhüberzieher beim Fahrer bzw. allenfalls erforderlichem Begleitpersonal.

Anschließend hat eine Wischdesinfektion aller Oberflächen durch den Kraftfahrer mit anbehaltener persönlicher Schutzausrüstung und ein Abstellen des HKfz über mind. 12 Stunden zu erfolgen. Es ist darauf zu achten, dass nur die unbedingt notwendige Anzahl von Personen einen derartigen Transport begleitet!

Betrifft uns alle

-

Termine

Keine

Wetterschutz, Unwetterwarnungen                            

Unwetterwarnungen

  • Keine

UV-Index für Österreich

  • Generell niedrig, in höheren Lagen, insbesondere in Bereichen mit Schnee mittel bis hoch

7. Mai 2020

Einsatz

Zurzeit werde alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.

Die Mobilität der eingesetzten Kräfte wird durch eine befristete Anerkennung der jeweils gültigen zivilen Lenkberechtigung der jeweils entsprechenden Klasse als Heereslenkberechtigung sichergestellt. Ein erheblicher Teil der Soldaten, die eine Heereslenkerberechtigung erworben hatten, konnte diese nicht erneuern. Daher sind die Ablauffristen verstrichen, und somit wären diese Lenkerberechtigungen nicht mehr gültig.

Nunmehr wurde durch BMLV verfügt, dass:

"(4) Im Falle eines Einsatzes des Bundesheeres nach § 2 Abs. 1 des Wehrgesetzes 2001 (WG 2001), BGBl. I Nr. 146/2001, und der unmittelbaren Vorbereitung eines solchen Einsatzes können gültige Lenkberechtigungen für die Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE nach § 2 Abs. 1 Z 7 bis 14 FSG als Heereslenkberechtigungen der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE dieser Verordnung anerkannt werden, wenn eine entsprechende Heereslenkberechtigung zu einem früheren Zeitpunkt erteilt wurde, jedoch durch Zeitablauf (§ 22 Abs. 7a Z 2 FSG) erloschen ist."

Zusammenfassung

Zusammengefasst bedeutet das, dass die "abgelaufenen" Heeresführerscheine der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE für diesen Einsatz gültig sind. ACHTUNG: Wurde der ZIVILE Führerschein aber zwischenzeitlich entzogen, ist dies zu melden. Der Heeresführerschein verliert dann auch seine Gültigkeit!

Betrifft uns alle

-

Termine

  • 07.05.20: Besuch der Jägerkompanie (JgKp) Tulln durch Verteidigungsministerin Tanner, Chef des Generalstabs (ChGStb) General Brieger und den Milizbeauftragten (MilizB) Generalmajor Hameseder ab 09:00 Uhr
  • 07.05.20: BUNDESLAND HEUTE 19 UHR ORF2: Interview mit Milizbeauftragten anlässlich seiner Bestellung zur 2.Funktionsperiode als Milizbeauftragten der Frau Bundesminister Tanner;

Sonstiges

Gerade im Einsatz sind alle Soldaten aufgerufen, die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Bevölkerung aber natürlich auch zum Eigenschutz strikt einzuhalten.

Wetterschutz, Wetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  • Keine.

UV-Index für Österreich

  • Generell Niedrig, in höheren Lagen, insbesondere in Bereichen mit Schnee mittel bis hoch.

6. Mai 2020

Neu

Tag 3 der Aufbietung. Die Ausbildungen laufen bereits intensiv, um die unterschiedlichsten Aufgaben ab Mitte Mai bewältigen zu können. Die bereits vorgestaffelt einberufenen Kommandanten sind bestens mit der Lage und den Herausforderungen bekannt und begleiten die Ausbildungen zur Sicherstellung der Erreichung der jeweiligen Ausbildungsziele intensiv.

Zu Beginn des Einsatzes wurde eine Befragung bezüglich der Einberufung zum Einsatzpräsenzdienst (Aufbietung der Miliz) durchgeführt, die darauf abzielt, Einblicke in die Abläufe und Rahmenbedingungen zu gewinnen. Diese dient dazu, künftig noch besser auf die Bedürfnisse der Soldaten und die Herausforderung einer Teilaufbietung eingehen zu können.

Am Ende des Einsatzes wird erneut eine Befragung durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Befragungen werden allen Teilnehmern der Befragung nach Einsatzende zusammengefasst zur Verfügung gestellt.

Die Teilnahme erfolgt vollkommen anonym und strikt vertraulich entsprechend der Europäischen Datenschutz Grundverordnung (DSGVO). Ein Rückschluss auf einen Teilnehmer ist daher zu keinem Zeitpunkt möglich.

DAS TEAM IMM WÜNSCHT ALLEN KAMERADINNEN UND KAMERADEN VIEL SOLDATENGLÜCK UND ERFOLG BEI DER BEWÄLTIGUNG IHRER AUFGABEN!

WICHTIG: IMM Sicherheitshinweise für einberufene Milizsoldaten

Auf der SITOS 6.0-Lernplattform ist unter "Informationsmodul Miliz" in "militärische Sicherheit" ein Merkblatt mit diversen Sensibilisierungsinhalten für zum Einsatzpräsenzdienst einberufene Milizsoldaten gespeichert. Zugang zu dieser Plattform haben alle einberufenen Soldaten. Die Zugangsdaten finden sich in den Unterlagen, die mit dem Einberufungsbefehl verschickt werden.

Einsatz

Zurzeit werden alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.

Nachstehend angeführte Verbände, Einheiten bzw. Teileinheiten befinden sich momentan im Einsatz:

  • Garde in WIEN
  • Militärpolizei (MP) in TIROL
  • Fliegerabwehrbataillon 2 (FlAB2) in OBERÖSTERREICH
  • Panzergrenadierbataillon 35 (PzGrenB35) im BURGENLAND
  • Jägerbataillon 6 (JgB6) in TIROL
  • Jägerbataillon 8 (JgB8) in SALZBURG
  • Jägerbataillon 17 (JgB17) in VORARLBERG
  • Jägerbataillon 33 (JgB33) in TIROL
  • Aufklärungs-Artilleriebataillon 3 (AAB3) in WIEN
  • Aufklärungs-Artilleriebataillon 4 (AAB4) in TIROL
  • Stabsbataillon 6 (StbB6) in TIROL
  • Stabsbataillon 3 (StbB3) in OBERÖSTERREICH
  • Panzerstabsbataillon 4 (PzStbB4) in OBERÖSTERREICH
  • Pionierbataillon 1 (PiB1) in KÄRNTEN
  • Pionierbataillon 2 (PiB2) in NIEDERÖSTERREICH
  • Pionierbataillon 3 (PiB3) in NIEDERÖSTERREICH
  • Militärmusik OBERÖSTERREICH (MilMus OÖ)
  • Militärkommando BURGENLAND (MilKdo B)
  • Militärkommando KÄRNTEN (MilKdo K)
  • Militärkommando NIEDERÖSTERREICH (MilKdo N)
  • Militärkommando SALZBURG (MilKdo S)
  • Militärkommando STEIERMARK (MilKdo ST)
  • Militärkommando TIROL (MilKdo T)
  • Militärkommando VORARLBERG (MilKdo V)
  • Militärkommando WIEN (MilKdo W)
  • Theresianische Militärakademie (TherMilAK) in NIEDERÖSTERREICH

Betrifft uns alle

Praktisch alle Kurzparkzonen sind wieder aktiv.

Ab 01.Mai bis Ende Juni gelten nachstehende neue Verhaltensregeln:

  • Genereller Mindestabstand 1m
  • Veranstaltungen dürfen mit maximal 10 Personen durchgeführt werden
  • Gastronomie und Outdoor-Tierparkanlagen dürfen ab dem 15.05. öffnen
  • Beherbergung, Freizeitanlagen u. Schwimmbäder öffnen ab dem 29.05.

Termine

  • 07.05.20: Besuch der Jägerkompanie (JgKp) Tulln durch FBM Tanner, Chef des Generalstabs (ChGStb) Gen Mag. Brieger und den Milizbeauftragten (MilizB) GenMjr Mag. Hameseder ab 09:00 Uhr

Sonstiges

Gerade im Einsatz sind alle Soldaten aufgerufen, die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Bevölkerung aber natürlich auch zum Eigenschutz strikt einzuhalten.

Wetterschutz, Wetterwarnungen                       

Unwetterwarnungen

  • KEINE

UV-Index für Österreich

  • Niedrig

5. Mai 2020

Neu

Gestern rückten die einberufenen Soldaten aus der Miliz zu den aufzustellenden Kompanien ein. Jeder Einrückende wurde auf Covid-19 getestet, um eine erhöhte Gefährdung durch infizierte Kameraden sofort auszuschließen.

Einsatz

Zurzeit werde alle eingerückten Kräfte auf die Aufgaben vorbereitet, denen sie zugeteilt werden.

Betrifft uns alle

Praktisch alle Kurzparkzonen sind wieder aktiviert.

Ab 1. Mai bis Ende Juni gelten nachstehende neue Verhaltensregeln:

  • Genereller Mindestabstand 1m,
  • Veranstaltungen dürfen mit maximal 10 Personen durchgeführt werden,
  • Gastronomie und Outdoor-Tierparkanlagen dürfen ab dem 15. Mai öffnen,
  • Beherbergung, Freizeitanlagen und Schwimmbäder öffnen ab dem 29. Mai.

Termine

  • 7. Mai 2020: Besuch der Jägerkompanie (JgKp) Tulln durch Verteidigungsministerin Tanner, Chef des Generalstabs (ChGStb) General Brieger und den Milizbeauftragten (MilizB) Generalmajor Hameseder ab 09:00 Uhr.

Sonstiges

Gerade im Einsatz sind alle Soldaten aufgerufen, die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Bevölkerung, aber natürlich auch zum Eigenschutz, strikt einzuhalten.

Wetterschutz, Wetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  • Teilweise lokale Gewitter mit Hagelschauern möglich.

UV-Index für Österreich

  • Niedrig.

4. Mai 2020

Neu

Heute startet die Phase des Einrückens für die einberufenen Milizsoldaten. Rund 2.400 Soldaten rücken unter besonderen Vorkehrungen für die Einhaltung der Covid-19-Sicherheitsstandards ein. Sie treten ihren Dienst zur Einsatzvorbereitung und in Folge im Einsatz Covid-19 an.

Lernplattform SITOS Six unter dem Lehrgang "Informationsmodul MILIZ"

Bisher sind für die Ausbildung Covid-19 der Milizsoldaten und das Selbststudium erschienen:

  • Sicherheitspolizeilicher Assistenzeinsatz (sihpolAssE) in 2 Teilen:
Teil 1 "Grundlagen"
Teil 2 "Gefechtstechnik";
  • Mob-Unterricht;
  • QUIZ STG77 und Pi80;
  • Karten- und Geländekunde;
  • Taktik – App;
  • IMM Erste Hilfe;
  • deeskalierende Kommunikation;

Ab 10.5. verfügbar: "Lernunterlagen für den Umgang mit dem elektronischen Akt (ELAK); Anwendung Funkmittel;"

Betrifft uns alle

Die Wiedereinführung der Kurzparkzone in Linz, Graz, und Innsbruck ist mit 04.05.2020 vorgesehen. In Wien, St. Pölten und Eisenstadt sind diese bereits wieder in Kraft.

Termine

  • 04.05.20: Besuch von Jägerbataillon Wien 1 (JgB W1) und Jägerbataillon Wien 2 (JgB W2) durch den Milizbeauftragten (MilizB) GenMjr Mag. HAMESEDER
  • 07.05.20: Besuch der Jägerkompanie (JgKp) TULLN durch FBM TANNER, Chef des Generalstabs (ChGStb) Gen Mag. BRIEGER und den Milizbeauftragten (MilizB) GenMjr Mag. HAMESEDER ab 09:00 Uhr

Wetterschutz, Wetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  • Teilweise lokale Gewitter mit Hagelschauern möglich

UV-Index für Österreich

  • Niedrig

30. April 2020

Neu

Auf der SITOS 6.0-Lernplattform ist unter "Informationsmodul Miliz" in "militärische Sicherheit" ein Merkblatt mit diversen Sensibilisierungsinhalten für zum Einsatzpräsenzdienst einberufene Milizsoldaten gespeichert. Zugang zu dieser Plattform haben alle einberufenen Soldaten. Die Zugangsdaten finden sich in den Unterlagen, die mit dem Einberufungsbefehl verschickt werden.

NEU auf IMM SITOS Six unter dem Lehrgang Informationsmodul Miliz:

  • Deeskalierende Kommunikation

WICHTIG: IMM Sicherheitshinweise für einberufene Milizsoldaten

Auf der SITOS Six-Lernplattform ist unter "Informationsmodul Miliz" in "militärische Sicherheit" ein Merkblatt mit diversen Sensibilisierungsinhalten für zum Einsatzpräsenzdienst einberufene Milizsoldaten gespeichert. Zugang zu dieser Plattform haben alle einberufenen Soldaten. Die Zugangsdaten finden sich in den Unterlagen, die mit dem Einberufungsbefehl verschickt werden.

Einsatz

Die derzeitige pandemische Situation im Zusammenhang mit Covid-19 und den damit einhergehenden Covid-19 Erkrankungen erfordern besondere Maßnahmen im Zusammenhang mit den kommenden Einrückungsterminen ET V/2020, sowie der Mobilmachung von Milizeinheiten.

Im Sinne des Eigen- und Truppenschutzes ist es erforderlich, im Rahmen der Einstellungsuntersuchungen allfällige bestehende SARS-2-CoV Infektionen von Wehrpflichtigen auszuschließen.

Diesbezüglich werden PCR Reihenuntersuchungen in Zusammenarbeit mit zugeordneten zivilen Vertragslabors durchgeführt. Einrückende Wehrpflichtige, die aufgrund ihrer Symptomatik einen Covid-19 Verdachtsfall darstellen, werden bis zum Vorliegen des Laborbefundes nach Möglichkeit in häusliche Quarantäne bzw. entsprechend in den San-Diensteinrichtungen isoliert. Erst bei Bestätigung eines positiven SARS-CoV-2 Befundes wird der betroffene Soldat entlassen.

Die Wiedereinführung der Kurzparkzone in Linz, Graz und Innsbruck ist mit 04.05.2020 vorgesehen. In Wien, St. Pölten und Eisenstadt sind diese bereits wieder in Kraft.

Termine

Heute 10:00 Uhr Info-SMS 3 durch IMM Messengerdienst an einberufene Milizsoldaten Covid-19.

  • 04.05.20: Besuch von Jägerbataillon Wien 1 (JgB W1) und Jägerbataillon Wien 2 (JgB W2) durch den Milizbeauftragten (MilizB) GenMjr Mag. HAMESEDER
  • 07.05.20: Besuch der Jägerkompanie (JgKp) TULLN durch FBM TANNER, Chef des Generalstabs (ChGStb) Gen Mag. BRIEGER und den Milizbeauftragten (MilizB) GenMjr Mag. HAMESEDER ab 09:00 Uhr

Sonstiges

Nach wie vor müssen alle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen strikt befolgt werden. Das Virus könnte sich ansonsten wieder stark ausbreiten.

Wetterschutz, Wetterwarnungen                    

Unwetterwarnungen

  • KEINE

UV-Index für Österreich

  • NIEDRIG

28. April 2020

Neu

NEU ist die Rubrik "Wetterschutz" und "Unwetterwarnungen". Diese ist immer am Ende der Lageinformation für Österreich ersichtlich.

NEU auf IMM SITOS Six unter dem Lehrgang Informationsmodul Miliz:

IMM Unterrichte

Bisher erschienen sind:

  • Sicherheitspolizeilicher Assistenzeinsatz (sihpolAssE) in 2 Teilen
    • Teil 1 Grundlagen
    • Teil 2 Gefechtstechnik

     

  • Mob-Unterricht
  • Quiz Sturmgewehr 77 und Pistole 80
  • Karten- und Geländekunde
  • Taktik-App
  • IMM Erste Hilfe
  • Sicherheitspolizeilicher Assistenzeinsatz
  • Gefechtstechnik

Am 30.04.20 wird neu erscheinen "Deeskalierende Kommunikation"

WICHTIG: IMM Sicherheitshinweise für einberufene Milizsoldaten

Auf der SITOS Six-Lernplattform ist unter "Informationsmodul Miliz" in "militärische Sicherheit" ein Merkblatt mit diversen Sensibilisierungsinhalten für zum Einsatzpräsenzdienst einberufene Milizsoldaten gespeichert. Zugang zu dieser Plattform haben alle einberufenen Soldaten. Die Zugangsdaten finden sich in den Unterlagen, die mit dem Einberufungsbefehl verschickt werden.

Betrifft uns alle

Die Wiedereinführung der Kurzparkzone in Linz, Graz, und Innsbruck ist mit 04.05.2020 vorgesehen. In Wien, St. Pölten und Eisenstadt sind diese bereits wieder in Kraft.

Termine

  • 28.04.20: Besuch von Garde, 1.JgKp/W2 und 2.JgKp/W1 durch Verteidigungsministerin Tanner ab 11:00 Uhr
  • 07.05.20: Besuch der Jägerkompanie (JgKp) Tulln durch Verteidigungsministerin Tanner, Chef des Generalstabs (ChGStb) General Brieger und den Milizbeauftragten (MilizB) Generalmajor Hameseder ab 09:00 Uhr

Sonstiges

Nach wie vor müssen alle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen strikt befolgt werden. Das Virus könnte sich ansonsten wieder stark ausbreiten.

Wetter                             

Unwetterwarnungen

  • Keine.

UV-Index für Österreich          

  • Niedrig.
Lageinformation für Milizsoldaten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Lageinformation für Milizsoldaten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit