Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Leistungsschauen

Am 26. Oktober 2000 finden die Informations- und Leistungsschauen in Wien, Graz und Hörsching statt.

Seit 1995 werden regelmäßig am Nationalfeiertag durch das Bundesheer Informationsveranstaltungen mit Leistungspräsentationen unserer Soldaten durchgeführt. Wehrpolitischer Zweck ist es, den Nationalfeiertag der Bevölkerung als einen Tag zum Nachdenken über Sinn, Zweck, Nutzen und Notwendigkeit des österreichischen „Sicherheits- und Souveränitätsinstrumentes Bundesheer“ bewusst zu machen. Gleichzeitig werden damit auch die hohe Leistungsbereitschaft und die Leistungsfähigkeit unserer Soldaten, trotz teilweise nicht zufriedenstellender gesellschaftspolitischer Rahmenbedingungen, gezeigt.

Der Frieden muss gesichert werden

Der Nationalfeiertag soll für die Bevölkerung nicht bloß inhaltsleerer „Wandertag“ sein, sondern ein Tag, an dem einerseits mit Stolz der erbrachten Leistungen des Landes gedacht wird, aber andererseits auch deutlich zum Ausdruck gebracht wird, dass sozialer und wirtschaftlicher Wohlstand sowie Friede in demokratischer Freiheit gesichert werden müssen. Hiezu bedarf es eines einsatzfähigen und -bereiten Bundesheeres mit motivierten Soldaten als staatliches Sicherheits- und Souveränitätsinstrument.
Durch diese „Info- und Leistungsschauen“ soll die Bevölkerung für Anliegen der militärischen Landesverteidigung sensibilisiert werden. Langfristig soll damit mehr Akzeptanz und gesellschaftspolitische Unterstützung zur Verbesserung der derzeit ungenügenden Rahmenbedingungen für das Bundesheer erreicht werden.

Verknüpfung Nationalfeiertag - Bundesheer

Mit der überaus zahlreichen Beteiligung und dem großen Zuspruch der Bevölkerung gegenüber dem Bundesheer bei den bisherigen Veranstaltungen (z. B. 1995/Parade in Wien mit ca. 500.000 Menschen, 1999 mehr als 200.000 Besucher in Wien und weit mehr als 100.000 Besucher in den Bundesländern) konnte das wehrpolitische Ziel, mit der Verknüpfung „Nationalfeiertag - Bundesheer“ die besondere Funktion des eigenen Heeres als staatstragende Institution zu präsentieren und als integrierten Bestandteil des Staates und der Gesellschaft darzustellen, voll realisiert werden.
Das dargebrachte Interesse gegenüber unserem Heer hat gezeigt, dass durch kreativen Einsatz, Motivation und optimale Vorbereitung ein großer wehrpolitischer Erfolg zu erzielen ist.
Heuer begeht das Bundesheer sein 45-jähriges Bestandsjubiläum und blickt auf 40 erfolgreiche Jahre Einsatz für den Frieden im Rahmen der Vereinten Nationen zurück. Am 26. Oktober 2000 werden Bundesheersoldaten in der Bundeshauptstadt Wien, in Graz und in Hörsching der interessierten Bevölkerung ihr Können und ihre Leistungsbereitschaft demonstrieren.

Zielsetzung

Das wehrpolitische Leitthema der Informations- und Leistungsschauen am 26. Oktober 2000 lautet „Europäische Friedens-, Sicherheits- und Verteidigungsgemeinschaft:
Der Beitrag des Österreichischen Bundesheeres“.
Unter diese wehrpolitischen Leitlinie sollen nachstehend genannte Kommunikationsziele im Rahmen der Infoveranstaltungen in kreativer Weise öffentlichkeitswirksam transportiert werden.
· Darstellen der relevanten internationalen Sicherheitsorganisationen mit Schwerpunkt Europa unter Einbindung der derzeit auf europäischer Ebene stattfindenden Entwicklungen (Gemeinsame europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik/ESVP).
· Darstellen der Leistungen unseres Bundesheeres und seiner Soldaten zum Schutz und zur Hilfe unserer Bevölkerung seit 1955 mit Schwergewicht auf 1999.
· Bewusst machen, dass Sicherheit nicht nur militärische Komponenten umfasst, sondern umfassend gesehen werden muss.
· Darstellen des „Unternehmenszweckes Bundesheer“ gemäß B-VG und WG
· Aufzeigen der bestehenden gefährlichen Schere zwischen dem gesetzlichen Auftrag und den vorhandenen Mitteln.

OR Dr. Egbert Apfelknab, Büro für Wehrpolitik

Großveranstaltung am Wiener Heldenplatz

Leitthema: „Darstellung der relevanten internationalen Sicherheitsorganisationen mit Schwerpunkt Europa“

Programm:
8 Uhr: Messe für den Frieden in der Krypta
9 Uhr: Kranzniederlegungen des Bundespräsidenten und der Bundesregierung
10 Uhr: Beginn der Informationsveranstaltung
11 Uhr: Angelobung von 1000 Rekruten mit anschl. Ausgabe eines Löffelgerichtes
13 Uhr: Vorführprogramm:
- Fallschirmspringer mit Ziellandung
- Katastrophenschutzvorführung
- Demonstration UN-Checkpoint
- Sportvorführungen - Konzert Swing Time Big Band
- Gewinnspiel

Rahmenprogramm
- Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik
- Ausstellung über intern. Sicherheitsorganisationen
- Präsentation der EU-Beitrittskandidaten
- Hubschraubertreffen (in- und ausländische Transporthubschrauber)
- Kunstgalerie in der Hofburg - Kindererlebniswelt
- Abschlusskonzert der Gardemusik

Großveranstaltung beim KpsKdo I im „Freizeitzentrum Schwarzl“ bei Graz

Leitthema: Aufmerksammachen auf die größerwerdende Schere zwischen Auftrag an das Bundesheer und den vorhandenen Mitteln“

Programm:
Beginn: 10 Uhr mit Vorführungen:
- Flieger und Fliegerabwehr
- Kampftaucher
- Drogenhunde im Einsatz
- mechanisierte Kräfte in Aktion
- Infanterieshow - Scharfschützen
- PAL - Fallschirmspringen - PANDUR
- Pioniere bauen live Österreichs größte Pontonbrücke
- Rettungseinsätze (Alpin und Binnengewässer)
- Wasseraufbereitung

"Publikum aktiv dabei"
mit „Military Adventure Cup“ (Orientierungslauf mit Hindernissen und Aufgaben)
- Kletterturm
- Leben im Felde zum Mitmachen (Selbstzubereitung von Verpflegung)
- Wettrudern gegen österreichische Pioniere
- Haflingerreiten für Kinder
- Schatzsuche mit Minensuchgeräten
- Feldspital mit Möglichkeit für Gesundheitscheck
- Gewinnspiele (Hubschrauber-Rundflüge
- Tandemsprünge - Pi-Boot Rundfahrten)

Autogrammstunde
prominente Leistungssportler - 24-Stunden-Benefiz-Triathlon für ein humanitäres Projekt im Kosovo

Großveranstaltung beim KpsKdo II in Hörsching

Leitthema: „Darstellung der Schutz und Hilfe-Leistungen unseres Bundesheeres und seiner Soldaten für unsere Bevölkerung“

Programm:
10 Uhr - Großangelobung von 700 Soldaten
11 Uhr - Stationäre und mobile Leistungsschau:
- Sicherungseinsätze an der Grenze: in den Jahren 1956, 1968; 1991
- Assistenzeinsatz an der Ostgrenze Österreichs
- Katastrophenhilfe mit Schwergewicht 1999 Galtür, Bodensee, Türkei, Taiwan
- UN-Einsatz am Beispiel eines UN-Checkpoints Golan
- Hilfeleistung des Bundesheeres im Rahmen der Ausbildung mit Bau von Brücken und Stegen
- Räderfahrzeuge und Fluggerät
- Leistung der Feldküche mit Zubereitung von Verpflegung und Ausgabe
- Tragtierstaffel
- Vorführung Zollwache und Exekutive mit Hunden
- aktive Mitbeteiligung der Bevölkerung
- Quiz

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit