Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Weiterbildung der Milizoffiziere

Mit Erlass BMLV, GZ: 93747/61-AusbA/2005 wurden die Durchführungsbestimmungen für die Weiterbildung der Milizoffiziere den gegenwärtigen Erfordernissen angepasst.

Die angepassten Durchführungsbestimmungen regeln die Weiterbildung der Milizoffiziere des Truppendienstes auf der Grundlage des bestehenden Weiterbildungskonzeptes bis zu einer zu erwartenden gesamtheitlichen Neugestaltung des Komplexes der Aus- und Weiterbildung des Milizkaders als Ergebnis der Ausarbeitungen zur Reform des Bundesheeres 2010 sowie vorbehaltlich der in Aussicht stehenden Änderung der Begrifflichkeiten bei der Beschreibung von Ausbildungsgängen insgesamt.
Sie erfassen unter Beibehaltung der nach den bislang geltenden Durchführungsbestimmungen festgelegten Systematik die seit deren Inkrafttreten ergangenen Berichtigungen und Ergänzungen sowie die mit 2006 wirksam werdende Neustrukturierung der Einsatzführungsseminare an der Theresianischen Militärakademie (TherMilAk).
Die bisher auf eine Vielzahl von Einzelfunktionen differenzierten Laufbahnbilder sind zu standardisierten Ausbildungsgängen zusammengefasst. Ablaufregelungen für bestimmte Funktionen, die in den vorliegenden Standardabläufen nicht erfasst sind (Nachrichtenoffizier, Abwehroffizier, Verbindungsoffizier, Militärpilot, Sanitätsoffizier im medizinischtechnischen Dienst) stehen in Überarbeitung und werden gesondert verfügt. Für diese Funktionen sind vorerst die zuletzt gültigen Laufbahnbilder sinngemäß anzuwenden.
Die in der Folge getroffenen Aussagen im Zusammenhang mit der Präsenzdienstart "Kaderübungen" gelten ab dem Jahre 2008 gleichermaßen für die mit dem Wehrrechtsänderungsgesetz 2005 eingeführte Präsenzdienstart "Milizübungen".

Ausbildungsabläufe

Die Darstellung der Ausbildungsgänge folgt generalisierten Normabläufen. Ein Wechsel zwischen den Laufbahnen für Kommandantenfunktionen einerseits und für Stabs- oder Fachfunktionen andererseits kann sich aus der jeweils bedarfs- und eignungskonformen Einteilung des betreffenden Offiziers ergeben. Im Zuge eines solchen Übertrittes von einer Laufbahn in die andere ist der jeweils vom ersten Abschnitt des Ausbildungsganges noch fehlende Lehrgang im zweiten Abschnitt anstelle des für die einzunehmende Folgefunktion im Normablauf vorgesehenen Lehrgang nachzuholen.

Beispiel 1:
Bisherige Einteilung EinhKdt -
absolvierte Lehrgänge im ersten Abschnitt: FüLG 1/ allg. Teil, FüLG 1/ Fachteil,
vorgesehene Einteilung S2 -
zu absolvieren im zweiten Abschnitt: StbLG 1/ Teil A anstelle von Teil B.

Beispiel 2:
Bisherige Einteilung S2 -
absolvierte Lehrgänge im ersten Abschnitt: FüLG 1/ allg. Teil, StbLG 1/ Teil A,
vorgesehene Einteilung EinhKdt -
zu absolvieren im zweiten Abschnitt: FüLG 1/ Fachteil.
Die Laufbahn der Stabsfunktionen S3 und S4 erfolgt grundsätzlich über eine Vorverwendung als Einheitskommandant.

Die dargestellten Ausbildungsgänge gelten gleichermaßen für Offiziere in Stellvertreterfunktion und für solche, die in der Personalreserve beordert sind. Für letztere ist der Ausbildungsgang auf jene Funktion gerichtet, für die sie im Bedarfsfalle als Ersatz vorgesehen sind.
Offiziere in Funktionen, die, ihrer militärischen Tätigkeitsbezeichnung (MTB) nach, nicht von vorneherein von einem der Ausbildungsgänge erfasst sind, sind vom mobvKdt hinsichtlich ihrer Weiterbildung jenem Ausbildungsgang zuzuordnen, welcher inhaltlich den an die Ausbildung für die betreffende Verwendung zu stellenden Anforderungen und der Wertigkeit des Arbeitsplatzes gerecht wird.

Weiterbildung
Einheitskommandant


Einstieg nach einer BWÜ in Ausübung der Einsatzfunktion nach abgeschlossener Ausbildung zum Zugskommandanten gemäß den Durchführungsbestimmungen für Milizoffiziere.

Erreichter Dienstgrad:
Leutnant oder Oberleutnant

Ausbildungsgang, erster Abschnitt
Seminare an der TherMilAk (Kommandantenverfahren, verbindlich vor Entsendung zum FüLG 1):
- Führungsverhalten 1 "Kommandantenverhalten"
(sofern dieses nicht schon in der Ausbildung zum ZgKdt absolviert wurde);
- Führung im Einsatz 1a "Grundlagen zur Führung einer verstärkten Einheit";
Führungslehrgang 1, allg. Teil an der TherMilAk;
Führungslehrgang 1, Fachteil an der Waffengattungsschule;
Seminare (grundsätzlich nach dem Führungslehrgang 1, allg. Teil)
- Einsatzführung in der Waffengattung an der Waffengattungsschule
- weitere zwei Seminare:
Führung im Einsatz Ebene Einheit an der TherMilAk nach Entscheidung des
Kdt entsprechend Type und Hauptaufgabe der Truppe,
- Heeresdisziplinargesetz.

Erreichbarer Dienstgrad:
Hauptmann

Ausbildungsgang, zweiter Abschnitt
Seminare an der TherMilAk (Stabsverfahren, vor Entsendung zum StbLG 1)
- Führungsverhalten 2 "Verhalten im Team" und
- Präsentationstechniken;
- Führung im Einsatz 1b "Grundlagen zur Führung eines verstärkten kleinen
Verbandes";
Stabslehrgang 1, Teil A an der TherMilAk;
Seminare
- Fortbildung Einsatzführung in der Waffengattung an der Waffengattungsschule
- zwei weitere Seminare
Führung im Einsatz Ebene kleiner Verband an der TherMilAk nach Entscheidung des
Kdt entsprechend Type und Hauptaufgabe der Truppe (frühestens nach dem ersten Teil
des Stabslehrganges 1)

Erreichbarer Dienstgrad:
Major

Ausbildungsgang

Offizier im Stab eines kleinen Verbandes/S1 & S5, S2,OrdO, S6


Einstieg nach einer BWÜ in Ausübung der Einsatzfunktion nach abgeschlossener Ausbildung zum Zugskommandanten gemäß den Durchführungsbestimmungen für Milizoffiziere.

Erreichter Dienstgrad:
Leutnant oder Oberleutnant

Ausbildungsgang, erster Abschnitt
Seminare an der TherMilAk (Kommandantenverfahren, vor Entsendung zum FüLG 1):
- Führungsverhalten 1 "Kommandantenverhalten"
(sofern dieses nicht schon in der Ausbildung zum ZgKdt absolviert wurde);
- Führung im Einsatz 1a "Grundlagen zur Führung einer verstärkten Einheit";
Führungslehrgang 1, allg. Teil an der TherMilAk;
Seminare an der TherMilAk (Stabsverfahren, vor Entsendung zum StbLG 1)
- Führungsverhalten 2 "Verhalten im Team" und
- Präsentationstechniken;
- Führung im Einsatz 1b "Grundlagen zur Führung eines verstärkten kleinen
Verbandes";
Stabslehrgang 1, Teil A an der TherMilAk, für S6 an der Waffengattungsschule;
Seminar (grundsätzlich nach dem Führungslehrgang 1, allg. Teil)
- Einsatzführung in der Waffengattung an der Waffengattungsschule.

Erreichbarer Dienstgrad:
Hauptmann

Ausbildungsgang, zweiter Abschnitt
Stabslehrgang 1, Teil B an der TherMilAk;
Seminare
- Fortbildung Einsatzführung in der Waffengattung an der Waffengattungsschule
- zwei weitere Seminare
Führung im Einsatz Ebene kleiner Verband an der TherMilAk nach Entscheidung des
Kdt entsprechend Type und Hauptaufgabe der Truppe (frühestens nach dem ersten Teil
des Stabslehrganges 1)

Erreichbarer Dienstgrad:
Major

Ausbildungsgang

Offizier im Stab kleiner Verband/S3 und S4


Einstieg nach einer BWÜ in Ausübung der Einsatzfunktion nach abgeschlossener Ausbildung zum
Zugskommandanten gemäß den Durchführungsbestimmungen für Milizoffiziere.

Erreichter Dienstgrad:
Leutnant oder Oberleutnant

Ausbildungsgang, erster Abschnitt
Seminare an der TherMilAk (Kommandantenverfahren, vor Entsendung zum FüLG 1):
- Führungsverhalten 1 "Kommandantenverhalten"
(sofern dieses nicht schon in der Ausbildung zum ZgKdt absolviert wurde);
- Führung im Einsatz 1a "Grundlagen zur Führung einer verstärkten Einheit";
Führungslehrgang 1, allg. Teil an der TherMilAk;
Führungslehrgang 1, Fachteil an der Waffengattungsschule;
Seminare (grundsätzlich nach dem Führungslehrgang 1, allg. Teil))
- Einsatzführung in der Waffengattung an der Waffengattungsschule
- weitere zwei Seminare:
Führung im Einsatz Ebene Einheit an der TherMilAk nach Entscheidung des Kdt
entsprechend Type und Hauptaufgabe der Truppe,
- Heeresdisziplinargesetz.

Erreichbarer Dienstgrad:
Hauptmann

Ausbildungsgang, zweiter Abschnitt
Seminare an der TherMilAk (Stabsverfahren, verbindlich vor Entsendung zum StbLG 1)
- Führungsverhalten 2 "Verhalten im Team" und
- Präsentationstechniken
- Führung im Einsatz 1b "Grundlagen zur Führung eines verstärkten kleinen
Verbandes"
Stabslehrgang 1, Teil A und
Stabslehrgang 1, Teil B jeweils an der TherMilAk
Seminare
- Fortbildung Einsatzführung in der Waffengattung an der Waffengattungsschule
- zwei weitere Seminare
Führung im Einsatz Ebene kleiner Verband an der TherMilAk nach Entscheidung des
Kdt entsprechend Type und Hauptaufgabe der Truppe (frühestens nach dem ersten
Teil des Stabslehrganges 1)

Erreichbarer Dienstgrad:
Major

Ausbildungsgang

Offizier im Stab kleiner Verband/ Fachoffizier

gilt für WiO, FzO, TO, KO, ABCAbwO, MAZO

Einstieg nach einer BWÜ in Ausübung der Einsatzfunktion nach abgeschlossener Ausbildung zum Zugskommandanten gemäß den Durchführungsbestimmungen für Milizoffiziere.

Erreichter Dienstgrad:
Leutnant oder Oberleutnant

Ausbildungsgang, erster Abschnitt
Seminare an der TherMilAk (Kommandantenverfahren, vor Entsendung zum FüLG 1):
- Führungsverhalten 1 "Kommandantenverhalten"
(sofern dieses nicht schon in der Ausbildung zum ZgKdt absolviert wurde);
- Führung im Einsatz 1a "Grundlagen zur Führung einer verstärkten Einheit";
Führungslehrgang 1, allg. Teil an der TherMilAk;
Führungslehrgang 1, Fachteil an der Waffengattungsschule;
für ABCAbwO alternativ: ABCAbw-Kurs für Offz, Teil 2
Seminare (grundsätzlich nach dem Führungslehrgang 1, allg. Teil)
- Einsatzführung in der Fachrichtung an der Waffengattungsschule,
für Offz im Logistikbereich: Kommandantenseminar Versorgung Teil 1
für ABCAbwO und MAZO: ABCAbw-Planspiel
- weitere zwei Seminare
Führung im Einsatz Ebene Einheit an der TherMilAk nach Entscheidung des Kdt
entsprechend Type und Hauptaufgabe der Truppe,

Erreichbarer Dienstgrad:
Hauptmann

Ausbildungsgang, zweiter Abschnitt
Seminare an der TherMilAk (Stabsverfahren, verbindlich vor Entsendung zum StbLG 1)
- Führungsverhalten 2 "Verhalten im Team" und
- Präsentationstechniken;
- Führung im Einsatz 1b "Grundlagen zur Führung eines verstärkten kleinen
Verbandes";
Stabslehrgang 1, Teil A
Seminare- Fortbildung in der Fachrichtung an der Waffengattungsschule,
für Offz im Logistikbereich: Kommandantenseminar Versorgung Teil 2
- zwei weitere Seminare
Führung im Einsatz Ebene kleiner Verband an der TherMilAk nach Entscheidung des
Kdt entsprechend Type und Hauptaufgabe der Truppe (frühestens nach dem ersten
Teil des Führungslehrganges 1)

Erreichbarer Dienstgrad:
Major

Die Beförderung erfolgt für alle Funktionen nach Erfüllung der Gesamtdienstzeiten und Wartefristen gemäß den Beförderungsrichtlinien.

Übergangsbestimmungen

Die nach den bisher gültigen Laufbahnbildern bereits absolvierten und bis Ende 2005 noch zum Abschluss kommenden Elemente der Weiterbildung werden zur Erfüllung der Auflagen nach den nunmehr festgelegten Ausbildungsgängen angerechnet.
Bei den Seminaren betrifft dies einerseits Zeitmanagement, Persönliche Arbeitstechniken und Führungstechnik anstelle von Präsentationstechniken, andererseits sind die Seminare Führung im Einsatz - wenn auch unter teilweise anderer Bezeichnung - sowohl in den bisherigen als auch in den neu gefassten Ausbildungsgängen gleichermaßen enthalten.

Für die Lehrgänge gilt:
StbLG 1/S1, S2, OrdO sowie
StbLG 1/S3 und S4, Teil A entsprechen dem StbLG 1, Teil A (neu),
StbLG 1/S3 und S4, Teil B entsprechen dem StbLG 1, Teil B (neu),
FüLG 1/Fachteil FM entspricht dem StbLG 1, Teil A für S6.

Für die in Entsprechung früherer Bestimmungen absolvierten Kurse gilt:
Der ehemalige Einheitskommandantenkurs entspricht dem FüLG 1,
die ehemaligen Fachkurse für Offz im
Stb klVbd/ S1 bis S4 entsprechen dem StbLG 1, Teil A,
jene für FzO, WiO, TO entsprechen dem FüLG 1, Fachteil,
der ehemalige StOK/ RO entspricht dem StbLG 1, Teil A und B.

Weitere Details entnehmen Sie bitte den Durchführungsbestimmungen, die auch im Miliz Handbuch 2005 enthalten sind.

Die Redaktion

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit