Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Prüfung von Atemschutzmasken

In Zusammenhang mit der COVID-19 Bedrohung können in dringenden Fällen (gemäß Empfehlung (EU) 2020/403 vom 13. März 2020) filtrierende Halbmasken nach einem Schnellverfahren geprüft werden.

Dieses Schnellverfahren wird vom Amt für Rüstung und Wehrtechnik angeboten. Aufgrund des hohen Prüfaufwandes ist ein Test erst ab einer Stückzahl von 3.000 Masken/Charge sinnvoll, da durch das ARWT 20 Musterstücke zerstörend geprüft werden.

Leistungen bei Atemschutzmasken.

links: Maske ohne Ventil (wird geprüft), mitte: Maske mit Ventil (wird geprüft), rechts: medizinischer Gesichtsschutz (wird nicht geprüft)

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit