Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

WAM-Clearing House

Das "Wiederaufbereitungsmasken Clearing House" (WAMCH) ist eine Informationsplattform für Wiederaufbereitungsverfahren von Atemschutzmasken für den Gesundheitsbereich und für Krankenhäuser. Sie dient dem Austausch qualifizierter Informationen zur FFP-Masken-Wiederaufbereitung. Es handelt sich dabei um keine Genehmigung, sondern um ein Best-Practice-Modell: Was hat bei wem, wie funktioniert? Sie dient als Anleitung für alle, die mit dieser Frage konfrontiert sind. Das WAMCH ist in drei Teile gegliedert (Download hier):

  1. Welche Maskentypen sind aus dem gegenwärtigen Kenntnisstand voraussichtlich gut für eine Wiederaufbereitung geeignet?
  2. Welche Verfahren werden dazu österreichweit verwendet?
  3. Welche Maskentypen wurden mit welchem Verfahren erfolgreich wiederaufbereitet?

Tabelle 1 - die Maskentypen

Erklärung: Teil 1 - Tabelle 1: Grundsätzlich sprechen wir hier von der Wiederverwendbarmachung eines Einweg-Produktes. Manche Masken weisen Eigenschaften auf, die deutlich über den geforderten Mindestwerten der EN 149:2009 liegen. Da Masken durch ein Wiederaufbereitungsverfahren ihre Eigenschaften grundsätzlich verschlechtern,ist eine Wiederverwendbarmachung nur für Masken sinnvoll, deren FIT-Faktoren deutlich über den geforderten FIT-Faktoren gemäß EN 149:2009 liegen (dazu dient der Farbcode der Tabelle 1).

Achtung: Nach dem gegenwärtigen Stand dürfen lediglich für den Gesundheitsbereich und für Krankenhäuser Masken wiederaufbereitet werden. Für andere Bereiche gibt es keine derartigen Ausnahmebestimmungen.

Tabelle 2 - die Wiederaufbereitungsverfahren

Teil 2 - Tabelle 2: Hier werden jene Informationen angeboten, die vielfach gesucht werden: Wie bereite ich die Maske auf? Wiederaufbereitungsverfahren können Komponenten der Maske (Filtermedium, Ausatemventil, Dichtelemente, Nasenklemme, Klebstoffe) beschädigen oder zerstören. Informationen zum Verfahren können beim jeweiligen Verfahrensentwickler angefordert werden.

Tabelle 3 - Zuordung der Maskentypen zu den geeigneten Verfahren

Teil 3 - Tabelle 3: Hier erfolgt die Verknüpfung mit den erfolgreichen aber auch nicht erfolgreichen Versuchen der Wiederaufbereitung und soll dazu dienen, die erfolgversprechendsten Verfahren für die jeweiligen Maskentypen zu dokumentieren.

Das "Wiederaufbereitungsmasken Clearing House" ist ein Versuch, Transparenz und Information zeitnahe bereitzustellen. Helfen Sie mit, teilen Sie Ihre Erfahrungen und Informationen mit uns! Sie helfen damit den Menschen in Österreich.


Downloads

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit