Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Landesverteidigungsakademie

Logo der Landesverteidigungsakademie

Die Landesverteidigungsakademie ist die höchste Ausbildungs- und Forschungsstätte des Österreichischen Bundesheeres. Die Akademie gilt als intellektuelles Zentrum des Verteidigungsressorts und ist Leitakademie des "Wirkungsverbundes Militärhochschule".

Insbesondere auf den Gebieten der sicherheitspolitischen Forschung und des Fremdsprachenwesens ist die Landesverteidigungsakademie führend. Zahlreiche Forschungsprojekte mit Universitäten im In- und Ausland bilden die Grundlage für die Lehrtätigkeit. Insgesamt werden rund 350 Kurse und Lehrgänge im Jahr angeboten. Eine wesentliche Aufgabe der Akademie ist auch die Gestaltung sicherheitspolitischer Symposien und Tagungen auf internationalem Niveau.

Die Landesverteidigungsakademie bildet zukünftige Generalstabsoffiziere, Offiziere des höheren und militärfachlichen Dienstes und andere höhere Offiziere (Intendanzoffiziere, Militärärzte, Militärtechniker und andere) mit abgeschlossenem universitärem Studium aus. Truppenoffiziere des Aktivstandes und der Miliz werden zu Kommandanten und Stabsmitgliedern höherer Führungsebenen aus- und weitergebildet.

Aktuelles

Regional Strategic Leadership Course

Die Landesverteidigungsakademie.

The Regional Strategic Leadership Course (RSLC) was initiated on 26 September 2018 in the wake of the Western Balkans Defence Summit in Graz, where the defence ministers of Austria, Albania, Bosnia and Herzegovina, North Macedonia, Montenegro and Serbia met. It was the first time since 2011 that all the relevant players in the region had come together.  Lesen Sie mehr

42. Workshop der Studiengruppe "Regional Stability in South East Europe"

Gruppenfoto der RSSEE Studiengruppe.

Von 5. bis 8. Mai kam die Studiengruppe "Regional Stability in South East Europe" zum 42. Mal in Reichenau zusammen, um den Stabilisierungsprozess in den Ländern Südosteuropas zu erörtern.  Lesen Sie mehr

Einsatz moderner Informationsanalyseverfahren im Bereich Migration und Grenzschutz: Konferenz in Wien

Zwei Tage lang fand die Konferenz in Wien statt.

Von 5. bis 6. Mai 2022 fand in der Landesverteidigungsakademie eine Konferenz zum Thema Sicherheitsrisiken und -chancen bei der Nutzung von Open-Source-Informationen und neuer Informationstechnologien im Bereich Migration ("Security Challenges and Opportunities in the Use of Open-Source Information and Emerging Technologies in the Field of Migration") statt.  Lesen Sie mehr

Landesverteidigungsakademie

Kontakt

E-Mail: lvak.fueabt.fue.oea&internbz@bmlv.gv.at E-Mail
Tel: 050201 - 1028150
Landesverteidigungsakademie
Stift Kaserne General Spannocchi
Stiftgasse 2a
1070 Wien

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit