Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Institut für Strategie & Sicherheitspolitik (ISS)

Das Institut für Strategie und Sicherheitspolitik (ISS) ist das älteste Forschungsinstitut an der Landesverteidigungsakademie Wien. Ihm obliegt die Durchführung von Forschungs-, Bildungs- und Unterstützungsaufgaben in den gesamtstaatlich und militärisch relevanten Bereichen der Strategie, Sicherheitspolitik und Zeitgeschichte. Dabei verfolgt es einen ganzheitlichen Ansatz in Kombination von aktuellen, historischen sowie interdisziplinären Aspekten.

Schwergewicht ist die wissenschaftliche Forschung auf akademischem Niveau im Austausch mit österreichischen und internationalen Universitäten und anderen Partnerinstitutionen. Die so gewonnenen Erkenntnisse fließen auch in die Lehre an der Landesverteidigungsakademie und im Wirkungsverbund MHS sowie an Universitäten und vergleichbaren Institutionen im In- und Ausland ein. Es gilt der Grundsatz der „forschungsgeleiteten Lehre“. Die Bandbreite des Angebots reicht von traditionellen Vorträgen über verschiedene Publikationsformate bis hin zu internationalen Tagungen und Methoden der Fernlehre.

Das Institut gliedert sich in die drei Fachbereiche Strategie, Internationale Sicherheit und Zeitgeschichte.

Strategie

Der Fachbereich Strategie beschäftigt sich mit sämtlichen Aspekten politischer und militärischer Strategie. Schwergewichte der wissenschaftlichen Tätigkeit sind strategische Entscheidungsfindungen und die Entwicklung des modernen Konfliktbildes.

Internationale Sicherheit

Der Fachbereich Internationale Sicherheit erforscht die österreichische und europäische Sicherheitspolitik der Gegenwart mit einem Schwerpunkt auf den Konsequenzen der europäischen Politik für Österreich und den aktuellen Rahmenbedingungen für die österreichische Sicherheitspolitik. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Analyse sicherheitspolitisch-strategischer Zielsetzungen geopolitischer Akteure wie der USA, Russlands und der Volksrepublik China und deren Konsequenzen für Europa und Österreich.

Zeitgeschichte

Schwerpunkt des Fachbereichs Zeitgeschichte ist die systematische Aufarbeitung der österreichischen Sicherheitspolitik seit 1945, einschließlich der Entwicklung internationaler Friedensoperationen. Im Fokus steht die Verknüpfung der Erkenntnisse der österreichischen und internationalen zeithistorischen Forschung mit der Geschichte des Bundesheeres. In der Lehre deckt dieser Fachbereich neben der Geschichte der österreichischen Streitkräfte vom 18. bis ins 21. Jahrhundert auch die internationale Militär- und Operationsgeschichte ab.

Infofolder

ISS

Kontakt:

Landesverteidigungsakademie
Institut für Strategie und Sicherheitspolitik (ISS)
Institute for Strategy and Security Policy (ISS)
Stiftgasse 2a 1070 Wien
Tel.: +43(0)50201-1028301
E-Mail: lvak.iss@bmlvs.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit