Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Entscheidungen im militärischen Fünfkampf gefallen

Wr. Neustadt, 14. Mai 2004  - Bereichsmeisterschaften im militärischen Fünfkampf

Zur letzten Entscheidung dieser Bereichsmeisterschaften, dem 4000 m Geländelauf der Einzelwertung, fiel heute der Startschuss. Mit der Siegerehrung am späten Nachmittag ging eine dramatische Wettkampfwoche zu Ende.

Bei optimalen Bedingungen wurde heute Morgen der letzte und alles entscheidende Bewerb, der 4000 m Geländelauf, im Einzelbewerb gestartet. Um 0830 Uhr ging der erste Läufer ins Rennen. Gelaufen wurden zwei Runden auf einer 2000 m Schleife im Akademiepark. Durch diese Streckenführung bot sich den Zusehern ein Laufspektakel der Extraklasse, denn die Läufer mussten Start und Ziel passieren bevor sie die zweite Runde in Angriff nahmen. Beim Zieleinlauf waren jedem einzelnen die Strapazen förmlich ins Gesicht geschrieben. Stabswachtmeister Thomas Wagner vom Militärkommando Wien war bei diesem 4000er eine Klasse für sich. Er umrundete die Strecke in 12:58,3.

Alle Anstrengungen der Wettkampfwoche waren bei Siegerehrung am Nachmittag bereits vergessen. Am Maria Theresien Platz nahmen die Heeressportler ihre hart erkämpften Medaillen entgegen. Auch wenn einige leer ausgegangen sind, Sieger ist jeder, der die Herausforderung „militärischer Fünfkampf“ angenommen hat.

Oberst Bruno Deutschbauer, Stabschef im Militärkommando NÖ, unterstrich vor allem die Fairness, welche im Rahmen der Bewerbe an den Tag gelegt wurde, und erklärte am späten Nachmittag die Bereichsmeisterschaften im militärischen Fünfkampf für beendet.

Die Sieger im Einzelbewerb militärischer Fünfkampf, gewertet nach Altersklassen (AK) und Bundesländern:

Allgemeine Klassen:

Niederösterreich: AK20 Leutnant Hannes Steiner (4.755,8 Punkte), AK35 Stabswachtmeister Alfred Gradischnig (4.648,8 Punkte)

Burgenland: AK30 Stabswachtmeister Thomas Schlager (4.640,1 Punkte)

Wien: AK20 Korporal Markus Graf (3.035,8 Punkte), AK30 Stabswachtmeister Thomas Wagner (4.698,6 Punkte)

Steiermark: AK20 Wachtmeister Martin Krempl (4.918,6 Punkte), AK30 Wachtmeister Werner Dallinger (4.482,1 Punkte), AK35 Offizierstellvertreter Franz Brandstätter (4.353,3 Punkte)

Kärnten: AK20 Leutnant Philip Egele (4.488,2 Punkte)

Senioren Klassen:

Wien: AK45 Oberstleutnant Stefan Drage (4.134,8 Punkte), AK55 Vizeleutnant Paul Pinezits (3.959,3 Punkte)

Steiermark: AK45 Vizeleutnant Werner Graf (4.671,3 Punkte)

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Niederösterreich

Start zum abschließenden Geländelauf

Start zum abschließenden Geländelauf

Verfolgungsjagd auf der Strecke

Verfolgungsjagd auf der Strecke

Geschafft

Geschafft

Krönender Abschluss

Krönender Abschluss

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit