Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

HTBL-Schüler erstellen Raum-Bedarfs-Analyse der Raab-Kaserne

Mautern/Raabkaserne, 23. Jänner 2007  - Am 19. Jänner 2007 wurde in der Raabkaserne Mautern im Rahmen einer Pressekonferenz durch Brigadier Mag. Karl Pronhagl, Kommandant 3. Panzergrenadierbrigade, DI Gerald Sam, Direktor Höhere Technische Lehranstalt Krems, und Brigadier DI Heinz Kurka, Leiter Heeres Bau- und Vermessungsamt, ein besonderes Projekt der Zusammenarbeit präsentiert.

HTL-Schüler analysieren Kaserne

In einer Kooperation mit der höheren technischen Bundeslehranstalt Krems erfolgte im Rahmen des Lehrplanes eine Raum-Bedarfs-Analyse der Raab-Kaserne Mautern einschließlich der Revitalisierungsplanung der Kommandogebäude für die 3. Panzergrenadierbrigade und das Panzerstabsbataillon 3.

Kooperation Schule und Heer

Im Zuge des Jubiläums "50 Jahre höhere technische Bundeslehranstalt Krems Hochbau und Revitalisierung" im September 2006 wurden die Möglichkeiten einer Kooperation zwischen dem Bundesheer und der HTBL erörtert. Es wurden verschiedene Projekte besprochen, welche im Rahmen der Organisationsänderung der 3. Panzergrenadierbrigade anfallen. Die ursprünglich angedachte eher lose Kooperation zwischen der 3. Panzergrenadierbrigade, der Heeresgebäudeverwaltung und der HTBL Krems hat sich in der Zwischenzeit zu einer sehr intensiven Zusammenarbeit entwickelt.

Umsetzung der Zusammenarbeit

Im Zuge mehrerer Fortschrittsbesprechungen zwischen Direktor, Lehrern und Schülern der HTBL und dem für Baumaßnahmen zuständigen Heeres-, Bau- und Vermessungsamt wurden konkrete Projekte definiert und ab dem Schuljahr 2006/2007 in die Praxis umgesetzt. Seither arbeiten drei Klassen der HTBL im Rahmen ihrer Schulausbildung an einer Umbau- und Revitalisierungsplanung der Kommandogebäuden der 3. Panzergrenadierbrigade und des Panzerstabsbataillon 3 und an einer Gesamtaufnahme der Hochbauten der Raab-Kaserne. Ebenfalls ist die Erstellung einer dreidimensionalen virtuellen Kasernenansicht als Planungstool für weitere Adaptierungen analog den Vorgaben zur "Kaserne 2010" angedacht.

Das Projekt

Der Arbeitsumfang umfasst nach bereitgestellten Unterlagen, die Ausarbeitung von Bestands-, Entwurfs-, Einreich-, Polier- und Detailpläne, Ausschreibungen sowie einem Zeitplan. Im Laufe der Projekterarbeitung hat sich gezeigt, dass der vorgesehene Zeitaufwand wesentlich höher ist als vorher angenommen wurde. Nicht nur die Bearbeitung und die Korrekturen der Pläne erforderten einen großen Zeitaufwand, sondern auch das Abstimmen der einzelnen verschiedenen EDV Programme miteinander.

Gegenseitige Synergien

Ganz besonders hervorzuheben ist neben der Einmaligkeit dieser Zusammenarbeit die Synergie, d. h. der Nutzen für beide Zusammenarbeitspartner. Das Bundesheer profitiert von den Gestaltungsentwürfen der Schüler, die zu einem wesentlichen Anteil in die konkrekte Umbauplanung aufgenommen werden.

Besonders die Weiterentwicklung und Umstrukturierung der Truppen- und Verwaltungselemente in der Raabkaserne und die damit verbundene geänderte Nutzung der einzelnen Objekte wurden bei der Planung berücksichtigt. Die Ausarbeitungen der Schüler wurden vom Lehrpersonal, vom einschlägigen Fachpersonal der Heeresgebaudeverwaltung Allentsteig und durch den Bedarfsträger bewertet, korrigiert und in die Realisierungsmaßnahmen implementiert.

Der Vorteil aus Sicht der höheren technischen Bundeslehranstalt liegt vor allem darin, dass Schülerinnen und Schüler die übertragenen Aufgaben unter den privatwirtschaftlichen Aspekten wie Zeitdruck, Kostenschiene zu erledigen haben und somit einen Eindruck von der Bauwirtschaft erhalten. Ebenfalls kann der vorgetragene Lehrstoff bei diesen Projekten praxisgerecht umgesetzt werden. Darüber hinaus wurden sowohl die interne Kommunikation in den Klassen als auch zwischen den einzelnen Abteilungen der HTBL gesteigert.

Die Umbaumaßnahmen mit einem Bauvolumen von € 1.200.000 sollen noch im Jahr 2007 umgesetzt werden.

Ein Bericht der Redaktion Kommando Schnelle Einsätze

Pressekonferenz mit der HTBL Krems.

Pressekonferenz mit der HTBL Krems.

Schüler zeigen ihre Vorschläge...

Schüler zeigen ihre Vorschläge...

...die einen sehr guten Anklang findet.

...die einen sehr guten Anklang findet.

Schüler präsentieren ihre Kaserne der Zukunft.

Schüler präsentieren ihre Kaserne der Zukunft.

Präsentation des neuen Kommandogebäudes.

Präsentation des neuen Kommandogebäudes.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit