Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Spatenstich für Institutsgebäude der Heerestruppenschule

Bruckneudorf, 22. März 2010  - Heute nahmen Bundeskanzler Werner Faymann, Verteidigungsminister Norbert Darabos und Landeshauptmann Hans Niessl in der Benedek-Kaserne im burgenländischen Bruckneudorf den Spatenstich für ein neues Kurs- und Institutsgebäude der Heerestruppenschule vor. Damit wurde der Baubeginn für ein 12 Millionen Euro-Projekt eingeleitet. Nach Fertigstellung wird das neue Gebäude Arbeitsstätte für bis zu 50 Lehrer sowie Ausbildungseinrichtung für jährlich hunderte Kadersoldaten sein.

Moderne Lehrsäle für Kadersoldaten

"Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass unsere Kadersoldaten ihre Ausbildung in modernen Lehrsälen erhalten können. Der heutige Spatenstich zeigt, dass im Rahmen unserer budgetären Möglichkeiten Schritt für Schritt in die Renovierung und Erneuerung unserer Kasernen investiert wird", sagt Verteidigungsminister Norbert Darabos. "Es gibt renovierungsbedürftige Kasernen. Und das schmeckt mir gar nicht. Deshalb haben wir dieses Problem in Angriff genommen", so der Minister. Seit 2007 seien mehr als 300 Millionen Euro in die Kasernen investiert worden. "Für heuer wurde das Baubudget von 65 auf 80 Millionen Euro erhöht. Damit können wichtige Bauprojekte wie hier in Bruckneudorf in Gang gesetzt werden", sagt Darabos.

Assistenzeinsatz wichtig für Sicherheit

Bundeskanzler Werner Faymann unterstrich in seiner Ansprache die Wichtigkeit von Investitionen in Ausbildungsstätten und dankte den Soldatinnen und Soldaten des Österreichischen Bundesheeres für ihre Leistungen in Österreich und im Ausland. Der Bundeskanzler, der Verteidigungsminister und der Landeshauptmann betonten die Bedeutung des Assistenzeinsatzes für die Sicherheit der Menschen im Grenzraum. Nach dem Festakt stand ein gemeinsamer Besuch der Assistenzsoldaten in Nickelsdorf an der burgenländischen Grenze am Programm.

Das neue Kurs- und Institutsgebäude

Es werden in den nächsten zwei Jahren mehr als 12 Millionen Euro in die Errichtung dieses ca. 5000 m2 Nutzfläche umfassenden Gebäudes investiert werden. Das Kurs- und Institutsgebäude wird für die Jäger- und Pionierausbildung genutzt werden. Es umfasst nach Fertigstellung in den Obergeschoßen fünf universell nutzbare Lehrsäle und sechs Seminar- und Projekträume. Weiters sind 50 Kanzleien für das Lehrpersonal der Institute Infanterie und Pionier untergebracht. Im Kellergeschoß sind u.a. die zentralen Waffenmagazine und die Lager für die Institute vorgesehen. Das Gebäude wird aufgrund seiner Materialwahl und Energiebilanz auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Seit 2007 flossen bereits rund 9,5 Millionen Euro an Generalsanierungs- und Neubaumaßnahmen in den Standort Bruckneudorf. Bis 2013 werden insgesamt rund 28 Millionen Euro in die Infrastruktur der Kaserne Bruckneudorf investiert werden.

In der Benedek-Kaserne erfolgte der Spatenstich für ein neues Institutsgebäude der Heerestruppenschule.

In der Benedek-Kaserne erfolgte der Spatenstich für ein neues Institutsgebäude der Heerestruppenschule.

V.l.: Darabos, Faymann und Niessl besuchten Assistenzsoldaten in Nickelsdorf.

V.l.: Darabos, Faymann und Niessl besuchten Assistenzsoldaten in Nickelsdorf.

In den nächsten zwei Jahren werden mehr als 12 Millionen Euro in die Errichtung dieses Gebäudes investiert werden.

In den nächsten zwei Jahren werden mehr als 12 Millionen Euro in die Errichtung dieses Gebäudes investiert werden.

Das Gebäude wird aufgrund seiner Materialwahl und Energiebilanz auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Das Gebäude wird aufgrund seiner Materialwahl und Energiebilanz auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Das neue Gebäude wird Arbeitsstätte für bis zu 50 Lehrer sowie Ausbildungseinrichtung für jährlich hunderte Kadersoldaten sein.

Das neue Gebäude wird Arbeitsstätte für bis zu 50 Lehrer sowie Ausbildungseinrichtung für jährlich hunderte Kadersoldaten sein.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit