Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bauarbeiten für Musterkaserne in Güssing voll im Laufen

Güssing, 11. März 2011  - Verteidigungsminister Norbert Darabos und Landeshauptmann Hans Niessl überzeugten sich am Freitag vom Baufortschritt der Musterkaserne in Güssing. Die Montecuccoli-Kaserne wird um über 40 Millionen Euro zu einer der modernsten Kasernen Europas ausgebaut. "Es ist wichtig, dass unsere Soldaten über moderne, zeitgemäße Unterkünfte verfügen. Daher wird auch mit dieser Kaserne ein klares Zeichen für die Zukunft des Bundesheeres gesetzt", betonte Darabos beim Lokalaugenschein.

Wesentlicher Faktor für Region

"Mit dem Neubau und der Erweiterung der Montecuccoli-Kaserne wird das Burgenland über die modernste Kaserne des Landes verfügen. Die Kaserne stellt daher einen wesentlichen Faktor für die Region Güssing dar", sagt Landeshauptmann Niessl. Die Planungen gehen davon aus, dass die Kaserne bis Ende 2013/Anfang 2014 fertiggestellt ist.

Eine Kaserne für das 21. Jahrhundert

In der Montecuccoli Kaserne werden in etwa 36 Monaten Bauzeit Gebäude mit einer Nettogeschoßfläche von ca. 32.800 Quadratmetern realisiert. Das Bauprogramm umfasst ein Verwaltungsgebäude mit Betreuungseinrichtungen, vier Unterkunftsgebäude (für die Stabs- und die drei Jägerkompanien), einen Garagen- und Werksstättenbezirk, eine Sporthalle und Sportplätze sowie ein Wohnhaus für Kaderangehörige. Am Standort Güssing werden nach Fertigstellung des Kasernenausbaus alle Soldaten und Bediensteten des Jägerbataillons 19 zusammengeführt.

Baustart im Jänner 2011

Im Jänner 2011 wurde mit den Bau-, Erd- und Abbrucharbeiten begonnen. Zurzeit werden umfangreiche Erdarbeiten wie das Herstellen des Geländeplanums und der Aushub für die Fundamente der Kasernengebäude durchgeführt. In etwa 14 Tagen finden die ersten Betonierarbeiten statt.

Verteidigungsminister Darabos: "Es ist wichtig, dass unsere Soldaten über moderne, zeitgemäße Unterkünfte verfügen."

Verteidigungsminister Darabos: "Es ist wichtig, dass unsere Soldaten über moderne, zeitgemäße Unterkünfte verfügen."

Norbert Darabos und Hans Niessl überzeugten sich vom Baufortschritt der Musterkaserne in Güssing.

Norbert Darabos und Hans Niessl überzeugten sich vom Baufortschritt der Musterkaserne in Güssing.

Der Minister beim Lokalaugenschein.

Der Minister beim Lokalaugenschein.

Mit dem Bau der Kaserne entsteht eine Arbeitsstätte für über 700 Bundesheer-Angehörige.

Mit dem Bau der Kaserne entsteht eine Arbeitsstätte für über 700 Bundesheer-Angehörige.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit