Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Partnerschaftsschießen beim Militärkommando Burgenland

Bruckneudorf, 19. Juni 2012  - Am Dienstag lud das Militärkommando Burgenland seine Partner zu einem Wettkampfschießen auf den Truppenübungsplatz Bruckneudorf ein.

Zahlreiche Teilnehmer

Die Protokollabteilung der Burgenländischen Landesregierung, Vertreter von UNIQUA, ÖBV, Helvetia, Allianz, des Landesfeuerwehrkommandos und des Zivilschutzverbandes, des Roten Kreuzes, des Kameradschaftsbundes, der Burgenländischen Jägerschaft, der Landeswarnzentrale, des Managements der Seefestspiele Mörbisch und der BEWAG waren der Einladung gefolgt. Aber auch Vertreter der Seibersdorf Labor GmbH und der Heeressportverein waren vertreten.

Trotz hoher Temperaturen stellten sich insgesamt 15 Damen und 64 Herren der Herausforderung. Geschossen wurde mit dem Sturmgewehr 77 und der Pistole 80. "Gefragt sind eine ruhige Hand und ein gutes Auge", begrüßte Hausherr Oberst Franz Neuhold, Kommandant des Truppenübungsplatzes Bruckneudorf, die Gäste.

Hitze und Pulverschmauch

Nach ersten Erklärungen durch Major Horvath von der Stabskompanie des Militärkommandos und Oberstleutnant Schmidt vom Truppenübungsplatz wurde mit einer Kurzausbildung und einem Gewöhnungschießen mit Sturmgewehr und Pistole begonnen. Danach war es soweit: Der Wettkampf konnte beginnen. Die Hitze machte den Wettkämpfern zu schaffen, aber schließlich waren die letzten Patronen verschossen und die ersten Ergebnisse wurden ausgewertet.

Tolle Ergebnisse

Die Ergebnisse der Teilnehmer konnten sich durchaus sehen lassen: Beim Sturmgewehr-Schießen waren von 200 möglichen Ringen durchschnittlich 156 Ringe erreicht worden. In der Damenklasse war Melitta Wagner von der Burgenländischen Landesregierung mit 174 Ringen nicht zu schlagen, bei den Männern siegte Anton Kandelsdorfer mit 184 Ringen. Das Mannschaftswettkampfschießen mit der Pistole gewann dann relativ deutlich die Mannschaft 1 des Heeressportvereins vor der Mannschaft der Seibersdorf Labor GmbH, wobei Damen und Herren in den Teams durchgemischt waren.

Siegerehrung und Ausklang

Die Siegerehrung wurde in der Cafeteria des Truppenübungsplatzes durchgeführt, wo so manches Gespräch über weitere interessante, zukünftige Partnerschaftsaktivitäten geführt werden konnte.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Zahlreiche Partner des Militärkommandos waren zu dem Wettkampf erschienen.

Zahlreiche Partner des Militärkommandos waren zu dem Wettkampf erschienen.

Zunächst stand Trockentraining, hier mit der Pistole, auf dem Programm.

Zunächst stand Trockentraining, hier mit der Pistole, auf dem Programm.

Hochkonzentriert: Melitta Wagner gewann das Schießen mit dem Sturmgewehr.

Hochkonzentriert: Melitta Wagner gewann das Schießen mit dem Sturmgewehr.

Siegerehrung nach dem Pistolenschießen.

Siegerehrung nach dem Pistolenschießen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit