Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Gemeinde Bildein: Panzerwrack für den Grenzerfahrungsweg

Bildein, 25. September 2012  - Am Dienstag erhielt die Gemeinde Bildein für ihren Grenzerfahrungsweg vom Österreichischen Bundesheer ein Panzerwrack geliehen. Die Gemeinde hat im September 2011 diesen Weg eröffnet, auf dem Besucher an verschiedenen Stationen Wissenswertes über die Geschichte des Gebietes an der Grenze zu Ungarn erfahren können.

Mit mehreren Stationen (Labyrinth, Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg, Schützengraben, Grenzbrücke, Grenzwachturm, Spiel ohne Grenzen, Schwimmende Brücke, usw.) will die Gemeinde auf die Geschichte der Grenzziehungen, das Leben an der Grenze und das Leben mit den ungarischen Nachbarn aufmerksam machen.

Zur Vervollständigung des Grenzerfahrungweges hat Bildein vom Österreichischen Bundesheer für die Station Schützen- und Panzergraben ein Panzerwrack eines Kampfpanzers T-34 aus dem Zweiten Weltkrieg als Leihe übergeben bekommen.

Ein Schützengrabensystem und ein Panzergraben sollen anschaulich darstellen, wie die Rote Armee vom "Süd-Ost-Wall" aus bekämpft hätte werden sollen. Dieses Panzerwrack soll einen abgeschossenen Panzer darstellen. Das Panzerwrack ist ein T-34, den die Rote Armee im Weltkrieg als Standardpanzer eingesetzt hatte.

Ein Team der Heerestruppenschule lieferte das Panzerwrack und gemeinsam mit Soldaten des Heereslogistikzentrums Graz brachten sie das 20-25 Tonnen schwere Wrack an seinen Aufstellungsplatz.

Um diese Aufgabe zu bewerkstelligen, setzten sie einen Bergepanzer Greif und einen schweren Bundesheer-Lkw mit Kran ein. Zentimeter für Zentimeter wurde der T-34 so zu seinem Platz gehoben und nach rund zwei Stunden konnten die Soldaten ihren Auftrag beenden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Das Panzerwrack ist abgeladen.

Das Panzerwrack ist abgeladen.

Zentimeter für Zentimeter...

Zentimeter für Zentimeter...

...wird der T-34 in seine Stellung gehoben.

...wird der T-34 in seine Stellung gehoben.

Der T-34 vor dem Panzergraben.

Der T-34 vor dem Panzergraben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit