Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Traditionstag der Infanterie

Kaisersteinbruch, 12. Oktober 2012  - Beim Erinnerungsstein für die Infanterie in der ehemaligen Uchatius-Kaserne fand durch die Arbeitsgemeinschaft Infanterie- und Unterstützungs-Waffenschule und durch das Institut Jäger der Heerestruppenschule eine schon zur Tradition gewordene Gedenkfeier für die ehemaligen und derzeitigen infanteristischen Ausbildungsstätten des Bundesheeres statt.

Innovation durch Tradition

Die Arbeitsgemeinschaft ist eineTraditionsgemeinschaft für ehemalige Angehörige der Infanterie-Ausbildungsstätten des Bundesheeres seit 1955. Sie wurde 1975 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Tradition und das Gedenken an die Soldaten und Ausbildungsstätten der Infanterie im Österreichischen Bundesheer zu pflegen.

Das Institut Jäger der Heerestruppenschule hat die Traditionspflege als Nachfolgeorganisation der Jägerschule und somit die Weiterführung der Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft übernommen.

Das Institut Jäger ist die Ausbildungsstätte für die Infanterie-Kommandanten aller Ebenen des Österreichischen Bundesheeres. Seit der Neustrukturierung ist das Institut als Nachfolgeorganisation der Jägerschule in Bruckneudorf disloziert.

Ehrung

Gemeinsam veranstalten der Traditionsverein mit seinen Mitgliedern und die Ausbildungsstätte mit ihren Soldaten jährlich ein Gedenken an Geschichte, Strukturwandlungen und Zukunftsaspekte der Infanterie in der Uchatius-Kaserne Kaisersteinbruch. Denn hier im Osten des Staatsgebiets liegen die Wurzeln der Geschichte der Infanterie des Bundesheeres.

Beim Gedenkstein der Infanterie wird als Erinnerung an die Soldaten der Infanterie ein Kranz niedergelegt. Dies versinnbildlicht die Vergangenheit, die Gegenwart aber auch die Erinnerung an die bereits verstorbenen Soldaten der infanteristischen Ausbildungsstätten des Bundesheeres.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Gelebte Tradition: Das Institut Jäger tritt vor dem Erinnerungsstein für die Infanterie an.

Gelebte Tradition: Das Institut Jäger tritt vor dem Erinnerungsstein für die Infanterie an.

V.r.: Oberst Baranyai, General in Ruhe Fortunat und Oberst Plieschnegger.

V.r.: Oberst Baranyai, General in Ruhe Fortunat und Oberst Plieschnegger.

Die Fahne der Heerestruppenschule beim Festakt.

Die Fahne der Heerestruppenschule beim Festakt.

Seit vielen Jahren wird beim Gedenkstein der Infanterie den verstorbenen Soldaten gedacht.

Seit vielen Jahren wird beim Gedenkstein der Infanterie den verstorbenen Soldaten gedacht.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit