Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Fahrsicherheitstraining mit der Energie Burgenland

Eisenstadt, 24. Mai 2013  - Drei Tage lang waren Mitarbeiter der Energie Burgenland, dem Partner des Militärkommandos Burgenland, zu Gast in der Martin-Kaserne. Unter der Leitung von Kraftfahroffizier Oberst Gerold Falch wurden insgesamt 60 Teilnehmer mit den Grundsätzen des Geländefahrens vertraut gemacht.

Anspruchsvolle Ausbildung

Die Veranstaltung begann täglich mit einem theoretischen Teil, bei dem das richtige Verhalten bei Geländefahrten anhand eines Lehrfilms erklärt wurde. Darüber hinaus wurde auch über die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen beim Transport von Gefahrengut informiert.

Der zweite Teil bestand aus einem Geschicklichkeitsfahren auf einem improvisierten Parcour in der Kaserne, wobei jeder Teilnehmer mit seinem eigenen Dienstfahrzeug die anspruchsvolle Übungsstrecke zu bewältigen hatte.

Nach der Mittagspause erfolgte dann die Fahrt auf die Geländefahrstrecke in Großmittel zum Höhepunkt der Veranstaltung. Nach einer Einweisung und Demonstrationsfahrt konnten die Angehörigen der Energie Burgenland ihre Fahrzeuge in dem sehr anspruchsvollen Gelände unter Anleitung der Heeresfahrschullehrer testen.

Zum Abschluss gab es noch die Möglichkeit, mit einem Fahrzeug des Bundesheeres (Pinzgauer, PuchG, LKW) auf der Geländefahrstrecke mitzufahren. Eine Abschlussbesprechung durch den Leitenden beendete die Schulung.

Gelebte Partnerschaft

Am Ende waren sich die Gäste einig, dass es sehr lehrreiche Stunden waren, kommt es doch gerade im Rahmen der Tätigkeiten im Außendienst, vor allem bei der Störungssuche öfters vor, dass auch im schwierigen und unwegsamen Gelände gefahren werden muss. Von Seiten des Partners gab es viel Lob für die Veranstaltung und seites des Militärkommandanten Brigadier Johann Luif wurde versprochen, das Fahrsicherheitstraining auch in den kommenden Jahren anzubieten.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Am Beginn der Fahrausbildung erfolgte eine theoretische Einweisung im Lehrsaal.

Am Beginn der Fahrausbildung erfolgte eine theoretische Einweisung im Lehrsaal.

Prakitsches Fahren, Teil 1: Absolvierung eines Geschicklichkeitsparcours in der Martin-Kaserne.

Prakitsches Fahren, Teil 1: Absolvierung eines Geschicklichkeitsparcours in der Martin-Kaserne.

Praxis, Teil 2: Im schweren Gelände.

Praxis, Teil 2: Im schweren Gelände.

Anspruchvolle Geländefahrt im Dienstfahrzeug der Energie Burgenland.

Anspruchvolle Geländefahrt im Dienstfahrzeug der Energie Burgenland.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit