Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Militärkommando Burgenland lud zum Partnerschaftsschießen

Bruckneudorf, 03. Juni 2013  - Am Dienstag lud das Militärkommando Burgenland seine Partner zu einem Wettkampfschießen auf den Truppenübungsplatz Bruckneudorf ein.

Zahlreiche Teilnehmer

Vertreter der Polizei, der Wirtschaftskammer Burgenland und der Landwirtschaftskammer, Vertreter von UNIQUA, ÖBV und Allianz, des Landesfeuerwehrkommandos und des ÖAMTC, des Roten Kreuzes, des Kameradschaftsbundes, der Burgenländischen Jägerschaft, der Landeswarnzentrale und der Energie Burgenland waren der Einladung gefolgt. Aber auch Vertreter der Seibersdorf Labor GmbH und der Heeressportverein sowie alle im Burgenland dislozierten Verbände und Einheiten des Bundesheeres waren vertreten.

Das Wetter war pefekt und insgesamt sechs Damen und 74 Herren stellten sich der Herausforderung. Geschossen wurde mit dem Sturmgewehr 77 und der Pistole 80. "Gefragt sind eine ruhige Hand und ein gutes Auge", begrüßte der Militärkommandant des Burgenlandes, Brigadier Johann Luif, die Gäste.

Mit vollem Eifer bei der Sache

Nach ersten Erklärungen durch Major Horvath von der Stabskompanie des Militärkommandos und Vizeleutnant Schmölzer vom Truppenübungsplatz wurde mit einer Kurzausbildung und einem Gewöhnungschießen mit Sturmgewehr und Pistole begonnen.

Danach war es soweit: Der Wettkampf konnte beginnen. Die Hitze machte den Wettkämpfern zu schaffen, aber schließlich waren die letzten Patronen verschossen und die ersten Ergebnisse wurden ausgewertet.

Tolle Ergebnisse

Die Ergebnisse der Teilnehmer konnten sich durchaus sehen lassen: Beim Sturmgewehr-Schießen waren von 200 möglichen Ringen durchschnittlich 153 Ringe erreicht worden. In der Damenklasse war Michaela Wonschina von der Wirtschaftskammer Burgenland mit beachtlichen 176 Ringen nicht zu schlagen, bei den Männern siegte Andreas Böhm von der Polizei mit 182 Ringen.

Das Mannschaftswettkampfschießen mit der Pistole gewann dann relativ deutlich die Mannschaft der Polizei vor der Mannschaft der Wirtschaftskammer Burgenland, wobei Damen und Herren in den Teams durchgemischt waren und Soldaten verschiedener Dienstgrade diese verstärkten. Dritter wurde die Mannschaft der ÖBV.

Siegerehrung und Ausklang

Die Siegerehrung wurde in der Cafeteria des Truppenübungsplatzes durchgeführt, wo so manches Gespräch über weitere interessante, zukünftige Partnerschaftsaktivitäten geführt werden konnte.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Die Damen und Herren der Witschaftskammer werden am Schießplatz eingewiesen.

Die Damen und Herren der Witschaftskammer werden am Schießplatz eingewiesen.

Gesamtleiter Oberst Ulrich Szekely bei der Einteilung der Mannschaften.

Gesamtleiter Oberst Ulrich Szekely bei der Einteilung der Mannschaften.

Die Treffer beim Pistolenschießen werden aufgezeigt.

Die Treffer beim Pistolenschießen werden aufgezeigt.

Fachgerechte Waffenhandhabung: Einer der siegreichen Wettkämpfer der Polizei während des Bewerbs.

Fachgerechte Waffenhandhabung: Einer der siegreichen Wettkämpfer der Polizei während des Bewerbs.

Siegerehrung und gemütliches Beisammensein nach den Wettkämpfen.

Siegerehrung und gemütliches Beisammensein nach den Wettkämpfen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit