Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Burgenland: "Sicherheitspreis 2015" verliehen

Eisenstadt, 28. April 2015  - Im Kulturzentrum Eisenstadt wurde am Dienstag unter Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Niessl und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner sowie 350 geladenen Gästen der "Sicherheitspreis 2015" in den Kategorien Polizei, Feuerwehr, Rettungs- und Hilfsorganisationen sowie Bundesheer verliehen.

Burgenländer voten

Von einer Fachjury wurden jeweils drei Vertreter von Organisationen aus den Bereichen Bundesheer, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Sicherheitsprojekt 2012 und Zivilcourage ausgewählt und danach den Burgenländerinnen und Burgenländern präsentiert. Alle Interessierten konnten darauf hin auf einer Webseite für ihren Favoriten eine Stimme abgeben. Mehr als 35.000 Votings gingen bis zum 23. April 2015 ein.

In der Kategorie "Bundesheer" waren nominiert: Das Jägerbataillon 19, Vizeleutnant Robert Supper und die Militärmusik Burgenland, die sich letztlich durchsetzte.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Landeshautpmann Niessl übergibt den Preis an Kapellmeister Hans Miertl.

Landeshautpmann Niessl übergibt den Preis an Kapellmeister Hans Miertl.

Eine Abordnung der Militärmusik Burgenland mit den Ehrengästen.

Eine Abordnung der Militärmusik Burgenland mit den Ehrengästen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit