Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Güssing: Traditionstag und 35 Jahre Partnerschaft des Jägerbataillons 19

Güssing, 09. Juli 2015  - Am Freitag wurde der Traditionstag des Jägerbataillons 19 in der Montecuccoli-Kaserne in Güssing gefeiert. Unter den zahlreichen Gästen konnte unter anderem Landesrätin Verena Dunst begrüßt werden. Sie war in Vertretung des Landeshauptmanns gekommen.

Neben Dunst wohnte dem Festakt eine stattliche Zahl an Vertretern aus Politik, Kultur und Militär sowie eine Abordnung an Standartentrupps des Kameradschaftsbundes bei.

35 Jahre Partnerschaft mit der Arbeiterkammer

Bataillonskommandant Oberst Thomas Erkinger hob in seiner Rede eine Besonderheit hervor: Die Partnerschaft des Jägerbataillons 19 mit der Arbeiterkammer Burgenland. Diese besteht seit 8. November 1980, also seit mittlerweile 35 Jahren. Im Vordergrund der gemeinsamen Bemühungen stand stets die Aus- und Fortbildung junger Menschen, sowohl im militärischen als auch im zivilen Bereich. Weiters wird die Partnerschaft durch gemeinsame Fortbildungen und Treffen laufend belebt.

Von den Ehrengästen wurden zwei Urkunden an Oberst Erkinger und an den Arbeiterkammerpräsidenten Alfred Schreiner überreicht. Die beiden Ehrungen wurden von Verteidigungsminister Gerald Klug persönlich unterzeichnet. Ein Umstand, der die 35-jährige Partnerschaft auch symbolisch untermauert.

Tradition wird in Güssing groß geschrieben

Das Jägerbataillon 19 ist in seiner Tradition dem k.k Infanterieregiment Nr. 83 verbunden. Dieses wurde 1883 formiert und dem Ergänzungsbezirk Steinamanger zugewiesen. Vor allem Südburgenländer und Westungarn dienten in seinen Reihen. Neben der deutschen Dienstsprache wurde in dem Regiment auch ungarisch gesprochen.

Die Garnisonierung fand in verschiedenen Gebieten der Monarchie statt. Während des Ersten Weltkrieges bewährten sich die Soldaten des Regiments durch Kampfgeist und Tapferkeit, besonders bei den Abwehrkämpfen am Fuße der Lipina-Höhe im heutigen Polen im Sommer 1917.

In Gedenken daran ist der 6. Juli der Traditionstag des Jägerbataillons 19. Der Traditionsmarsch "83er-Regimentsmarsch" wurde von Gustav Feifer komponiert. Der Wahlspruch "Vorwärts mit frischem Mut" entstammt ebenfalls dem IR Nr.83.

Kasernenfest als Publikumsmagnet

Im Anschluss an die offizielle Feier leitete die Militärmusik zum gemütlichen Teil über. Bei bestem Wetter konnte das traditionelle Sommernachtsfest der "19er" stattfinden.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

V.l.: Brigadier Christian Habersatter, Oberst Thomas Erkinger, AK-Präsident Alfred Schreiner und Landesrätin Verena Dunst.

V.l.: Brigadier Christian Habersatter, Oberst Thomas Erkinger, AK-Präsident Alfred Schreiner und Landesrätin Verena Dunst.

Die Soldaten des Jägerbataillons 19 waren zum Festakt vollzählig angetreten.

Die Soldaten des Jägerbataillons 19 waren zum Festakt vollzählig angetreten.

Traditionsverbände und zahlreiche Zuseher beim Traditionstag in Güssing.

Traditionsverbände und zahlreiche Zuseher beim Traditionstag in Güssing.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit